Anzeige
21. Oktober 2014, 11:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Studie: Honorarberatung findet wenig Anklang

Knapp drei Viertel der Bundesbürger sind nicht an einer Honorarberatung zu Versicherungs- und Finanzprodukten interessiert, so eine repräsentative Umfrage der Kölner Agentur Servicerating. Knapp die Hälfte der Befragten sei zudem nicht bereit, ein Honorar von mehr als 50 Euro für eine Beratung zu zahlen.

Deutsche können mit Honorarberatung nur wenig anfangen

Die Mehrheit der Deutschen kann sich der Studie zufolge kaum vorstellen, für eine Versicherungs- oder Finanzberatung ein Honorar zu bezahlen.

74 Prozent der Deutschen kann sich der Umfrage zufolge nur schwer vorstellen, für eine gute Versicherungs- oder Finanzberatung ein Honorar zu bezahlen. Lediglich jeder fünfte Bundesbürger zeigt sich demnach aufgeschlossen gegenüber Honorarberatung. Unter den Jüngeren (18 bis 24 Jahre) würde rund jeder Dritte (36 Prozent) für ein Beratungsgespräch ein Honorar zahlen.

Geringe Zahlungsbereitschaft

Die geringe Akzeptanz der Honorarberatung spiegele sich auch in der Höhe der Bezahlung wider, heißt es in der Studie. So gibt knapp die Hälfte der Befragen (47 Prozent) an, für eine Honorarberatung im Versicherungsbereich (zwei mal zwei Stunden inklusive Angebotsberechnung und Vorbereitung von Unterlagen) nicht mehr als 50 Euro bezahlen zu wollen.

18 Prozent der Befragten würden zwischen 50 und 100 Euro in eine Honorarberatung investieren und  lediglich fünf Prozent zwischen 100 und 200 Euro. “Nach Schätzung von Branchenexperten müsste eine solche Beratung aber knapp 400 Euro kosten, um den notwendigen Aufwand widerzuspiegeln”, kommentiert Kai Riedel, Geschäftsführer bei Servicerating.

 

Seite zwei: Wahlmöglichkeit zwischen Honorarberatung und Provision

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

1 Kommentar

  1. Wird das Honorar für eine „Finanz-Problem-Lösungs-Beratung“ – anstelle „Produkt-Beratung“ gegen Provision – „verkauft“, verstehen ¾ des wünschenswerten Klientels sofort, dass der Zeitaufwand für diese neutrale Beratung Geld kosten muss, wenn es anschließend nicht zu anderen Vergütungen kommt, wie unsere Softwareanwender beim Einsatz des VERMÖGENSPASSes berichten.

    Wird dieser Beratungsprozess mit der DIN ISO 22222 Zertifizierung aufzeigt (s. Mindmap-Grafik im eBook bei mwsbraun.de), besitzt man DEN Tür-Öffner zum gehobenen Klientel.

    Dieses kennt die DIN ISO 9001 zu 99 % als Gütesiegel und nutzt es überwiegend selber für die Werbung. Eine bessere – täglich sicht- und einsetzbare Empfehlung eines Dritten – gibt es nicht, oder Sie haben sich noch nie mit der 9001 beschäftigt.

    Kommentar von Frank L. Braun — 22. Oktober 2014 @ 21:00

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Ab dem 17. November im Handel!

Special 4/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Regulierung – betriebliche Altersversorgung – Unfallversicherung – Privathaftpflicht – Gewerbehaftpflichtpolicen

Ab dem 25. Oktober im Handel!

Versicherungen

DVAG: “Niemand wird zum Abschluss einer Lebensversicherung gezwungen”

“Lebensversicherung ist so ungerecht wie nie”, schreibt die Zeitung “Die Welt” in ihrer heutigen Ausgabe. Auf dem Unternehmensblog des Allfinanzvertriebs Deutsche Vermögensberatung (DVAG) nimmt Vorstandsmitglied Dr. Helge Lach zum Artikel Stellung.

mehr ...

Immobilien

Jones Lang LaSalle übernimmt Zabel Property

Jones Lang LaSalle (JLL) übernimmt die Zabel Property AG mit Unternehmenssitz in Berlin. Die Übernahme erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung durch das Bundeskartellamt.

mehr ...

Investmentfonds

Wissenvorsprung durch detaillierte Analyse

In der deutschen Fondslandschaft ist mit dem Unternehmen Discover Capital ein neuer erfolgreicher Player aus Augsburg auf dem Markt aktiv.

mehr ...

Berater

VSAV mit mehr als 1.000 Mitgliedern

Wie die Vereinigung zum Schutz von Anlage- und Versicherungsvermittlern e.V. (VSAV) mitteilt, hat sie mit augenblicklich 1.002 aktiven Mitgliedern, den Sprung über die 1.000er Marke geschafft. Insbesondere vor dem Hintergrund sinkender Vermittlerzahlen sei die wachsende Mitgliederzahl positiv zu werten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Paribus startet ersten Immobilien-Publikums-AIF

Die Paribus-Gruppe aus Hamburg hat ein Bürogebäude in Berlin-Charlottenburg für ihren ersten geschlossenen Immobilien-Publikumsfonds nach KAGB erworben. Der Vertrieb des alternativen Investmentfonds (AIF) wurde bereits gestartet.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Ab welchem Zeitpunkt gilt ein Beamter als berufsunfähig?

Wird ein Beamter wegen Dienstunfähigkeit “mit Ablauf” eines Monats in den Ruhestand versetzt, dann tritt der Versicherungsfall am letzten Tag dieses Monats ein. Damit ist der Versicherer leistungspflichtig, auch wenn die Versicherungsdauer am selben Tag endet.

mehr ...