Anzeige
8. Januar 2014, 12:25
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Innovation³: Drei Experten an einem Tag

Der Haptik-Experte Karl Werner Schmitz, der Spezialist für Onlinemarketing Jan Helmut Hönle und der Vorsorge-Experte Manfred Sack laden zum “Innovationstag 2014: Innovation³“. An drei Terminen wollen sie Berater  über Innovationen in der Finanzdienstleistung informieren.

Karl-Werner-Schmitz in Innovation³: Drei Experten an einem Tag

Karl Werner Schmitz: “Wir wollen einen Innovationstag für Finanzdienstleister anbieten, der es wirklich in sich hat.”

Die drei Experten stellen in München, Frankfurt und Hamburg ihre Konzepte für eine erfolg- und ertragreichere Zukunft vor. Die Veranstaltung richtet sich nicht nur an Praktiker, sondern auch an Entscheider aus Marketing, Vertrieb und Schulung. “Wir haben uns entschlossen einen Innovationstag nur für Finanzdienstleister anzubieten, der es wirklich in sich hat”, erklärt Haptik-Experte Schmitz.

Der mehrfach ausgezeichnete Trainer Schmitz wird im Rahmen des “Innovationstag 2014” den Teilnehmern die Methodik des “Haptischen Verkaufens” näher bringen und demonstrieren, wie Berater mit dem “Haptischen Sinn” ihren Kunden für sich gewinnen können.

Jan-Helmut-Hoenle in Innovation³: Drei Experten an einem Tag

Jan Helmut Hoenle erläutert, wie man online eine persönliche und vertrauensvolle Bindung mit Kunden aufbauen kann.

Der Online-Profi Hönle stellt in seinem Vortrag die von ihm entwickelte “Kokon-Strategie” vor. Die Teilnehmer sollen hier erfahren, wie sie ihre Kunden virtuell an die Hand nehmen können um die nötige Vertrauensbasis zu schaffen. “In den vergangenen sechs Jahren habe ich Methoden entwickelt, wie ich es online schaffe, eine persönliche und vertrauensvolle Bindung aufzubauen”, erläutert Hönle. “Gerade zu Kunden, die ich noch nicht persönlich getroffen habe. Viele glauben, das ginge nicht. Doch jeder sollte es einfach einmal ausprobieren.”

Drei Termine, drei Orte, drei Experten

“Kein Kunde spricht gerne von sich aus über Alter, Tod, Unfall oder schwere Erkrankung”, erklärt Vorosorge-Experte Manfred Sack. “Aber, Vordenken ist besser als nachdenken!”  Er präsentiert das “Notfall-Ordner-Marketing Konzept”, das eine sofortige Umsatzsteigerung mit dem Vorsorgegeschäft bewirken soll. Die  Innovation soll aber nicht nur ein großes Umsatzpotential beinhalten, sondern auch der sozialen Veranwortung Rechnung tragen und das Ansehen der Berater steigern.

Bereits am kommenden Dienstag findet der erste “Innovationstag 2014” in München statt.

Termine und Veranstaltungsorte:

14. Januar 2014 NH München Dornach in München

28. Januar 2014 NH Frankfurt City in Frankfurt am Main

04. Februar 2014 Lindner Park-Hotel Hagenbeck in Hamburg

Weitere Informationen finden Interessierte auf der Website der Veranstaltung. Einen ersten Ausblick auf die Themen und die Referenten bietet die Aufzeichnung einer Online-Präsentation auf Youtube. (jb)

Foto: Shutterstock; KWS Haptische Verkaufshilfen; Monika Tomczyk

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

VZBV: “Restschuldversicherungen sind maßlos überteuert”

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) fordert, dass Restschuldversicherungen künftig nur noch separat und nicht gekoppelt an Kreditverträge vermittelt werden dürfen. Das sollte nach dem Willen der Verbraucherschützer im Umsetzungsgesetz der EU-Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verankert werden.

mehr ...

Immobilien

Bauhauptgewerbe verzeichnet besten Jahresstart seit 1996

Das Bauhauptgewerbe startet erfolgreich in 2017, es verzeichnete zuletzt vor über 20 Jahren mehr Auftragseingänge zu Beginn eines Jahres. Im Vergleich zum Vormonat Dezember sind die Aufträge jedoch leicht gesunken.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Börse tritt auf Kostenbremse

Die Deutsche Börse plant kurzfristig Einsparungen in mindestens zweistelliger Millionenhöhe. Zudem gilt zunächst ein Einstellungsstopp für fast alle Bereiche. Der Konzern reagiert damit auf sinkende Umsätze und das erwartete Scheitern der Fusion mit der London Stock Exchange (LSE).

mehr ...

Berater

Patientenverfügung: BGH präzisiert Anforderungen

Im Einzelfall kann sich die erforderliche Konkretisierung in einer Patientenverfügung auch durch Bezugnahme auf ausreichend spezifizierte Krankheiten oder Behandlungssituationen ergeben – ohne detaillierte Benennung bestimmter ärztlicher Maßnahmen. Das geht aus einem aktuellen Beschluss des Bundesgerichtshofs (BGH) hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

Weitere Ausschüttung für Anleger der Deutschen Finance

Die Geschäftsführung des PPP Privilege Private Partners Fund des Asset Managers Deutsche Finance aus München wird den Anlegern nach einer erfolgreichen Zielfonds-Transaktion für das Geschäftsjahr 2017 eine Vorabausschüttung in Höhe von 15 Prozent vorschlagen.

mehr ...
24.03.2017

Lacuna goes Canada

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...