Anzeige
27. Januar 2014, 08:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Network-Convention: “Familientreffen” zum Jahresauftakt

Die sechste “Network-Convention” des Lübecker Maklerpools Blau direkt führte vom 19. bis 22. Januar 2014 Makler und Versicherer in Rom zusammen. Der Maklerpool lädt seit 2006 in jedem Jahr rund 500 Teilnehmer in eine andere europäische Metropole.

Network-Convention: Familientreffen zum Jahresauftakt

Network-Convention in Rom: In den Pausen zwischen den Workshops konnten die Teilnehmer den direkten Kontakt und Austausch mit den Vertretern der Gesellschaften und des Maklerpools suchen.

Den Auftakt der Network-Convention am 19. Januar bildete ein Rahmenprogramm mit sieben Seminaren von zehn bis 16 Uhr. In Zusammenarbeit mit Aegon und der Deutschen Makler Akademie wurden Vortträge zu Körpersprache, Vorsorge, Führungskräftemanagement und gehirngerechtes Vortragen angeboten. Zudem standen noch Prozessoptimierung und Geschichte und Zukunft des Internets auf dem Programm. Christian Hammer, Geschäftsführer der Hamburger Haftungsdachs NFS Netfonds Financial Sevices, stellte in einem Seminar das Investmentgeschäft vor.

Netzwerken und Weiterbildung

Einen Tag später folgte der offizielle Start des Kongresses. Die Blau-direkt-Partner wurden hierfür in drei Kongressgruppen aufgeteilt, denen sich die teilnehmenden Gesesllschaften mit praxisorientierten Fachvorträgen vorstellten.

Hierbei hatten die Makler die Möglichkeit bis zu 24 Bildungspunkte der für den Fortbildungsnachweis der Brancheninitiative “gut beraten” zu sammeln. Neben den angebotenen Seminaren und Workshops stand auch bei der sechsten Network-Convention das Netzwerken im Vordergrund. Die teilnehmenden Makler nutzten die Kaffee- und Mittagspausen um an den Informationsständen im Messebereich mit Maklerbetreuern und weiteren Vertretern der Unternehmen zu sprechen.

Blau direkt will Marktführer werden

Nach dem ersten Kongresstag mit Workshops lud Blau direkt am Abend zum traditionellen Galadinner. In der Willkommensrede kündigten die Blau-direkt-Geschäftsführer Lars Drückhammer und Oliver Pradetto an, die Marktführerschaft im Bereich Versicherungen nach Umsatz unter den deutschen Maklerpools anzustreben. 2017 werde Blau direkt den aktuellen Marktführer Fonds Finanz Maklerservice ablösen. Auf der Agenda der Abendveranstaltung stand dann eine Podiumsdiskussion zu den aktuellen Themen Regulierung, Zukunft und Stellenwert von Maklerpools sowie der Lebens- und Krankenversicherung.

Die Diskutanten waren Prof. Dr. Hans-Wilhelm Zeidler, ehemaliger Vertriebsvorstand bei Zurich, heute Unternehmensberater und Mitglied im Partnerbeirat von Blau direkt, Janitos-Vorstandssprecher Peter Schneider, Oliver Lang, Vorstand der BCA und der BfV Bank für Vermögen, sowie Blau-direkt-Geschäftsführer Drückhammer. Vor und nach dem Hauptgang sorgte das Comedy-Trio “Eure Mütter” mit zwei Auftritten für ausgelassene Stimmung unter den Gästen.

Network-Convention: Familientreffen zum Jahresauftakt

Neben den angebotenen Seminaren und Workshops stand auch bei der sechsten Network-Convention das Netzwerken im Vordergrund.

Besonderen Wert legt der Veranstalter der Network-Convention auf die familiäre Atmosphäre des Events. “Die Convention ist jedes Mal auch wie ein Familientreffen. Darauf arbeitet man das ganze Jahr hin”, erläutert Blau-direkt-Geschäftsführer Pradetto.

Nach zwei Workshoptagen, hatten die teilnehmenden Makler gemeinsam mit den Mitarbeitern des Maklerpools  und der Versicherungen am Nachmittag des dritten Kongresstages die Möglichkeit im Rahmen des Freizeitprogramms die Stadt zu erkunden. Hier konnten die Teilnehmer zwischen Besuchen des Vatikans oder des Kolosseums sowie einem Spaziergang durch die ewige Stadt oder einer Stadtrundfahrt wählen. (jb)

Foto: Shutterstock / Cash.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

VZBV: “Restschuldversicherungen sind maßlos überteuert”

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) fordert, dass Restschuldversicherungen künftig nur noch separat und nicht gekoppelt an Kreditverträge vermittelt werden dürfen. Das sollte nach dem Willen der Verbraucherschützer im Umsetzungsgesetz der EU-Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verankert werden.

mehr ...

Immobilien

Bauhauptgewerbe verzeichnet besten Jahresstart seit 1996

Das Bauhauptgewerbe startet erfolgreich in 2017, es verzeichnete zuletzt vor über 20 Jahren mehr Auftragseingänge zu Beginn eines Jahres. Im Vergleich zum Vormonat Dezember sind die Aufträge jedoch leicht gesunken.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Börse tritt auf Kostenbremse

Die Deutsche Börse plant kurzfristig Einsparungen in mindestens zweistelliger Millionenhöhe. Zudem gilt zunächst ein Einstellungsstopp für fast alle Bereiche. Der Konzern reagiert damit auf sinkende Umsätze und das erwartete Scheitern der Fusion mit der London Stock Exchange (LSE).

mehr ...

Berater

Patientenverfügung: BGH präzisiert Anforderungen

Im Einzelfall kann sich die erforderliche Konkretisierung in einer Patientenverfügung auch durch Bezugnahme auf ausreichend spezifizierte Krankheiten oder Behandlungssituationen ergeben – ohne detaillierte Benennung bestimmter ärztlicher Maßnahmen. Das geht aus einem aktuellen Beschluss des Bundesgerichtshofs (BGH) hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

Weitere Ausschüttung für Anleger der Deutschen Finance

Die Geschäftsführung des PPP Privilege Private Partners Fund des Asset Managers Deutsche Finance aus München wird den Anlegern nach einer erfolgreichen Zielfonds-Transaktion für das Geschäftsjahr 2017 eine Vorabausschüttung in Höhe von 15 Prozent vorschlagen.

mehr ...
24.03.2017

Lacuna goes Canada

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...