Anzeige
27. Oktober 2014, 08:43
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Haben Sie eine überzeugende verbale Visitenkarte?

“Was machen Sie beruflich?” Das ist wahrscheinlich eine der häufigsten Fragen, die einem gestellt wird, ob im Flieger, am Biertisch oder auf dem Stehempfang. Hand aufs Herz: Haben Sie darauf eine richtig knackige Antwort? Vertriebsexperte Roger Rankel über die perfekte Kurzvorstellung.

Visitenkarte

Darum geht es bei einer gelungenen verbalen Visitenkarte: mit einem knackigen Einstieg Aufmerksamkeit zu wecken und dem Kunden Lust auf mehr zu machen.

Verbale Visitenkarte: Lust wecken auf mehr

“Was machen Sie eigentlich beruflich?”, werden Sie in der Konzertpause von Ihrem Gesprächspartner gefragt. Wenn Sie jetzt antworten: “Ich bin unabhängiger Versicherungsmakler und berate Kunden in allen Fragen ihrer privaten Vorsorge”, ist die Gefahr groß, dass Ihr Gegenüber nach einem lahmen “Ah, interessant” schnell das Thema wechselt.

Oder gar an die Theke flüchtet, weil er fürchtet, unversehens in ein Verkaufsgespräch verwickelt zu werden. Vielleicht stellen Sie es aber auch geschickter an, weil Sie sich bereits mit dem Thema “Elevator Pitch” beschäftigt haben.

Dann sagen Sie beispielsweise, “Ich bin Experte für Vorsorgeprodukte und unterstütze meine Kunden darin, im Alter sorglos leben zu können.” Hier wird das Thema Versicherung immerhin in den Schleier der Sorglosigkeit gehüllt. Doch der ist leider ziemlich durchsichtig. Wie können Sie stattdessen echtes Interesse wecken?

 Echtes Interesse wecken – aber wie?

Ich wurde Zeuge, wie eine junge, eher salopp auftretende Finanzdienstleisterin auf die Frage, “Und was machen Sie beruflich?” mit bayerischem Zungenschlag antwortete: “Ach, dees glauben’s mir eh net.”

Natürlich bohrte das Gegenüber erst recht nach und erfuhr: “Ich bin Finanzberaterin. Aber meine Kunden sagen, ich mach’s etwas anders – und besser.” Aha. Und wie, wollte der andere natürlich wissen. Und schon war man mitten in einem Verkaufsgespräch, an dessen Ende ein Terminwunsch der Zufallsbekanntschaft stand. Die Kollegin schien bei Hitchcock in die Lehre gegangen zu sein. Sie verstand es jedenfalls, Spannung aufzubauen!

Seite zwei: Ein Einstieg, der signalisiert: Hier ist etwas anders!

Weiter lesen: 1 2 3 4

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bundestag beschließt Freigabe von Cannabis auf Rezept

Der Bundestag hat einstimmig die Freigabe von Cannabis als Medizin auf Rezept beschlossen. Ärzte können schwerkranken Patienten künftig Cannabis verschreiben, wenn diese etwa unter chronischen Schmerzen und Übelkeit infolge von Krebstherapien leiden. Die Krankenkassen müssen die Therapie dann bezahlen.

mehr ...

Immobilien

Patrizia kauft sechs Hotels für Immobilienfonds

Die Patrizia Immobilien AG hat sechs im Bau befindliche Hotelimmobilien in zentralen deutschen Großstadtlagen erworben. Die Hotels mit insgesamt rund 600 Zimmern entstehen aktuell in Berlin, Dortmund, Heidelberg, Krefeld, Stuttgart und Wuppertal und sind langfristig für 20 Jahre an erfahrende Hotelbetreiber vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Zahl der Unternehmenspleiten fällt deutlich

Die Pleitewelle des vergangenen Jahrzehnts ist abgeebbt. Dank der stabilen Binnenkonjunktur und günstiger Finanzierungen müssen deutlich weniger Unternehmen in die Insolvenz. Bei den Verbrauchern gibt es dagegen einen hartnäckigen Pleitensockel.

mehr ...

Berater

IDD: AfW kritisiert Regierungsentwurf

Der Gesetzesentwurf zur Umsetzung der europäischen Vertriebsrichtlinie (IDD) in deutsches Recht hat gestern das Bundeskabinett passiert. Nach Ansicht des AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. hat es die Regierung versäumt, wichtige Änderungen vorzunehmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

Verfassungsklage wegen Überleitung von DDR-Renten erfolglos

Eine Verfassungsbeschwerde gegen angebliche Ungerechtigkeiten bei der Übertragung von DDR-Renten im Zuge der Wiedervereinigung ist gescheitert. Das Bundesverfassungsgericht nahm die Klage eines Betroffenen schon aus formalen Gründen nicht zur Entscheidung an, wie am Mittwoch in Karlsruhe mitgeteilt wurde (Az. 1 BvR 713/13).

mehr ...