Anzeige
Anzeige
1. Oktober 2015, 07:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

6. Confee-Kongress: “Unabhängige Beratung ist die Zukunft”

Am 24. September fand unter dem Motto “Finanzberatung im Umbruch” der sechste alljährlichen Fachkongress des Bonner Finanzdienstleisters Confee AG auf dem Petersberg bei Bonn statt. Nach Angaben des Veranstalters folgten mehr als 100 unabhängige Finanzberater der Einladung.

6. Confee-Kongress auf dem Petersberg

Zum sechsten Mal in Folge hatte die Confee AG zum Fachkongress auf den Petersberg geladen.

“Uns war einmal mehr daran gelegen, eine Veranstaltung auf die Beine zu stellen, die sich auf ansprechendem Niveau bei gleichzeitigem Verzicht auf rein werbliche Aussagen auszeichnet und zu ungezwungenem Austausch einlädt. Insofern freut es uns, dass sich erneut weit über 100 unabhängige Finanzberater zum persönlichen Dialog zusammengefunden haben”, resümiert Confee-Vorstand Dr. Walter Hubel.

Unabhängige Beratung hat Zukunft

“Ob Marktbereinigung, fortgesetzte Regulierung, Fintech-Thematik oder aufgeklärter Kunde: Wie der Tag zeigen konnte, hat die Honorarberatung mehr denn je schlagkräftige Argumente zur Hand, um die qualifizierte, unabhängige Beratung weiter entscheidend voranzubringen”, ergänzt sein Vorstandskollege Thomas Meinhardt.

Im Rahmen seiner Begrüßungsrede hatte Meinhardt die These  “Die Idee der unabhängigen Beratung hat nicht nur Zukunft, sondern sie ist es” formuliert, die er durch die Aussagen von Referenten und Teilnehmern des Kongresses bestätigt sieht.

 Bereinigung des Marktes geht weiter

Demnach betonte beispielsweise Rechtsanwalt Norman Wirth, Vorstand des AfW– Bundesverband Finanzdienstleistung e.V., dass sich ungeachtet des ausbleibenden Provisionsverbots in Deutschland die Umgestaltung und Bereinigung des Beratermarktes ungebremst fortsetzen wird. Er berichtete unter anderem, dass bezüglich des anstehenden Paragraf 34i Gewerbeordnung (GewO) die bereits geltenden Paragrafen 34d und 34f GewO als Blaupause für die Umsetzung in nationales Recht dienen werden.

Reinhard Kunz, Vorstand Alte Leipziger Lebensversicherung a. G., erläuterte, dass im Lebensversicherungsmarkt nicht nur weitere Überschussreduzierungen unausweichlich seien, sondern es sich für einzelne Marktteilnehmer zunehmend schwieriger gestalte, Garantien längerfristig aufrecht zu erhalten. Die Standard Life Versicherung eröffnete den Zuhörern durch ihren Referenten Jacob Puthussery einen Einblick in den vollzogenen Transformationsprozess in Großbritannien.

Im Abschlussreferat thematisierte Confee-Vorstand Hubel, inwieweit der Aspekt “Kostentransparenz” als gewichtiges und überzeugendes Beratungsinstrument herangezogen werden kann. Zudem stellte er praktikable Wege aus der gegenwärtigen Zinsfalle – Stichworte “ETF“, “Nettopolicen” und spezielle “Modellportfolien” – vor. (jb)

Foto: Shutterstock / Confee

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Auch Mylife reduziert die Überschussbeteiligung

Die Mylife Lebensversicherung bieten ihren Kunden 2017 eine laufende Verzinsung in Höhe von 2,8 Prozent, nach 3,35 Prozent im Vorjahr.

mehr ...

Immobilien

Mietrecht: Steuerliche Anerkennung setzt Mietzahlung voraus

Liegt bei der Vermietung an Verwandte kein steuerlich anzuerkennendes Mietverhältnis vor, können die Kosten für die Wohnung nicht steuermindernd als Werbungskosten berücksichtigt werden. Die Wüstenrot Bausparkasse berichtet über ein entsprechendes Urteil.

mehr ...

Investmentfonds

Bafin greift bei komplexen Finanzwetten für Privatanleger ein

Die deutsche Finanzaufsicht Bafin greift erneut auf dem Markt für komplexe Finanzwetten für Privatanleger ein. Zum Anlegerschutz plane sie, Vermarktung, Vertrieb und Verkauf von finanziellen Differenzgeschäften – sogenannten CFDs – zu beschränken, teilte die Bafin am Donnerstag mit.

mehr ...

Berater

HSH Nordbank nach neun Monaten mit höherem Gewinn

Die HSH Nordbank sieht sich mit einem gestiegenen Gewinn für den geplanten Verkaufsprozess gewappnet. Unter dem Strich habe das Institut in den ersten neun Monaten des Jahres einen Nettogewinn von 163 Millionen Euro erzielt, teilte die Bank am Freitag mit. Im gleichen Vorjahreszeitraum waren es 24 Millionen Euro.

mehr ...

Sachwertanlagen

Zweitmarkt: Anteil der Immobilienfonds zieht kräftig an

Der Anteil von Immobilienfonds am Zweitmarkthandel ist im November auf fast 75 Prozent gestiegen. Das Handelsvolumen von Schiffsbeteiligungen hingegen ist eingebrochen.

mehr ...

Recht

Immobilienerbe: Obacht bei der Erbschaftsteuer

Beim Erben von Wohnungseigentum entfällt die Erbschaftsteuer nur, wenn der Erbe die Wohnung selber nutzt. Anderenfalls muss die Steuer entrichtet werden – auch wenn die Immobilie unentgeltlich engen Familienmitgliedern überlassen wird.

mehr ...