1. Oktober 2015, 07:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

6. Confee-Kongress: “Unabhängige Beratung ist die Zukunft”

Am 24. September fand unter dem Motto “Finanzberatung im Umbruch” der sechste alljährlichen Fachkongress des Bonner Finanzdienstleisters Confee AG auf dem Petersberg bei Bonn statt. Nach Angaben des Veranstalters folgten mehr als 100 unabhängige Finanzberater der Einladung.

6. Confee-Kongress auf dem Petersberg

Zum sechsten Mal in Folge hatte die Confee AG zum Fachkongress auf den Petersberg geladen.

“Uns war einmal mehr daran gelegen, eine Veranstaltung auf die Beine zu stellen, die sich auf ansprechendem Niveau bei gleichzeitigem Verzicht auf rein werbliche Aussagen auszeichnet und zu ungezwungenem Austausch einlädt. Insofern freut es uns, dass sich erneut weit über 100 unabhängige Finanzberater zum persönlichen Dialog zusammengefunden haben”, resümiert Confee-Vorstand Dr. Walter Hubel.

Unabhängige Beratung hat Zukunft

“Ob Marktbereinigung, fortgesetzte Regulierung, Fintech-Thematik oder aufgeklärter Kunde: Wie der Tag zeigen konnte, hat die Honorarberatung mehr denn je schlagkräftige Argumente zur Hand, um die qualifizierte, unabhängige Beratung weiter entscheidend voranzubringen”, ergänzt sein Vorstandskollege Thomas Meinhardt.

Im Rahmen seiner Begrüßungsrede hatte Meinhardt die These  “Die Idee der unabhängigen Beratung hat nicht nur Zukunft, sondern sie ist es” formuliert, die er durch die Aussagen von Referenten und Teilnehmern des Kongresses bestätigt sieht.

 Bereinigung des Marktes geht weiter

Demnach betonte beispielsweise Rechtsanwalt Norman Wirth, Vorstand des AfW– Bundesverband Finanzdienstleistung e.V., dass sich ungeachtet des ausbleibenden Provisionsverbots in Deutschland die Umgestaltung und Bereinigung des Beratermarktes ungebremst fortsetzen wird. Er berichtete unter anderem, dass bezüglich des anstehenden Paragraf 34i Gewerbeordnung (GewO) die bereits geltenden Paragrafen 34d und 34f GewO als Blaupause für die Umsetzung in nationales Recht dienen werden.

Reinhard Kunz, Vorstand Alte Leipziger Lebensversicherung a. G., erläuterte, dass im Lebensversicherungsmarkt nicht nur weitere Überschussreduzierungen unausweichlich seien, sondern es sich für einzelne Marktteilnehmer zunehmend schwieriger gestalte, Garantien längerfristig aufrecht zu erhalten. Die Standard Life Versicherung eröffnete den Zuhörern durch ihren Referenten Jacob Puthussery einen Einblick in den vollzogenen Transformationsprozess in Großbritannien.

Im Abschlussreferat thematisierte Confee-Vorstand Hubel, inwieweit der Aspekt “Kostentransparenz” als gewichtiges und überzeugendes Beratungsinstrument herangezogen werden kann. Zudem stellte er praktikable Wege aus der gegenwärtigen Zinsfalle – Stichworte “ETF“, “Nettopolicen” und spezielle “Modellportfolien” – vor. (jb)

Foto: Shutterstock / Confee

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

Karneval: HDI will für Unfallrisiken sensibilisieren

60 Prozent der Deutschen halten privaten Unfallschutz für wichtig, aber nur 24 Prozent haben tatsächlich eine Police abgeschlossen. Dies ergab eine repräsentative YouGov-Umfrage im Auftrag der HDI. Speziell für Karnevalisten bietet der Versicherer aktuell eine digitale Kurzzeitversicherung an, den sogenannten “Tolle-Tage-Schutz”. 

mehr ...

Immobilien

JLL: Hamburgs Büromarkt mit größtem Performance-Sprung

Der Victor Prime Office von Jones Lang LaSalle (JLL), der die Büro-Teilmärkte in Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt und München analysiert, verzeichnete im vierten Quartal 2016 den stärksten Zuwachs in einem Quartal seit Aufzeichnung des Index Ende 2003.

mehr ...

Investmentfonds

Nebenwerte erhöhen die Rendite im Depot

In den vergangenen Jahren konnten Nebenwerte die großen Aktienindizes deutlich outperformen. Auch in der Zukunt dürfte diese Asset-Klasse attraktiv sein. Gastkommentar von Charles Anniss, Union Bancaire Privée

mehr ...

Berater

Stornogefährdete Verträge: Das sollten Vertreter wissen

Der Versicherungsvertreter behält seinen Provisionsanspruch, wenn der Versicherer seiner Pflicht zur Nachbearbeitung stornogefährdeter Verträge nicht ordnungsgemäß nachkommt. Dies ist einer der Leitsätze zu Provisionszahlungsansprüchen des Oberlandesgerichts Düsseldorf.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin-Konsultation: „AIF-Geschäftsführung ist nicht qualifiziert“

Die BaFin hat die Frist für Stellungnahmen zu ihrem jüngsten Schreiben um zwei Wochen verlängert. Der Korrekturbedarf ist offenbar groß. Doch frühere Aussagen der Behörde lassen ahnen, wo ihre Grenzen liegen. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

VDVM: Bafin schießt übers Ziel hinaus

Der Verband Deutscher Versicherungsmakler (VDVM) kritisiert die Ausführungen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) zum BGH-Urteil zur Schadenregulierung. Der Verband will sich gegen eine “so pauschale und undifferenzierte Beschränkung des Berufsbildes des Versicherungsmaklers” wehren.

mehr ...