Anzeige
Anzeige
11. März 2015, 08:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Confee lädt zu Roadshow

Der Bonner Finanzdienstleister macht mit einer Roadshow im April und Mai in zwölf Städten halt. Die Veranstaltung der Confee richtet sich an Versicherungsmakler und Fondsvermittler, die sich über die Möglichkeit gegen Honorar zu beraten informieren möchten.

Confee-Roadshow im April und Mai

Die Confee-Roadshow vom 21. April bis 21. Mai macht in zwölf Städten halt.

In der Honorarberatung sieht Confee eine Alternative für Finanzmakler Provisionskürzungen in Folge des LVRG zu entgehen. “Um Einkommenseinbußen zu vermeiden und Kunden einen Mehrwert zu liefern, sollten Finanzmakler mit Genehmigungen gemäß der Paragrafen 34d und f GewO ihr Geschäftsmodell um die Honorarberatung erweitern”, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

Mischmodelle als kundenfreundliche Lösung

Werden beide Beratungsformen angeboten, könnte beispielsweise ein Berufsanfänger den nötigen Risikoschutz liquiditätsschonend gegen Provision erhalten, so Confee. Ein leitender Angestellter oder Selbständiger zahle dagegen gerne ein Beratungshonorar, wenn sich damit ein deutlich höheres Vorsorgekapital erzielen lasse.

“Das Argument, dass Kunden kein Interesse an der Honorarberatung hätten, wird nur von den Beratern vorgebracht, die sich noch nicht mit Nettoprodukten und den damit verbundenen Vorteilen befasst haben”, heißt es in der Mitteilung weiter. Dass Mischmodelle sowohl gesetzlich erlaubt als auch im Interesse der Kunden sind, sei wenig bekannt.

Diesen Aufklärungsmissstand nehme Confee zum Anlass ab 21. April eine groß angelegte Roadshow in zwölf Städten zu veranstalten. Interessierte sollen sich zu den Themen “Vorteile des dualen Modells für Makler“, “Honorarmodelle, die funktionieren”, “Exklusive Nettotarife und spezielle Fondskonzepte”, “Vorteilsargumentation und Vorteilsberechnung für Kunden” sowie “Kostentransparenz als Alleinstellungsmerkmal” informieren können.

Weitere Informationen zu Terminen, Orten und Anmeldung sind auf der ConfeeWebsite zu finden. (jb)

Foto: Shuttertsock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Auch Mylife reduziert die Überschussbeteiligung

Die Mylife Lebensversicherung bieten ihren Kunden 2017 eine laufende Verzinsung in Höhe von 2,8 Prozent, nach 3,35 Prozent im Vorjahr.

mehr ...

Immobilien

Mietrecht: Steuerliche Anerkennung setzt Mietzahlung voraus

Liegt bei der Vermietung an Verwandte kein steuerlich anzuerkennendes Mietverhältnis vor, können die Kosten für die Wohnung nicht steuermindernd als Werbungskosten berücksichtigt werden. Die Wüstenrot Bausparkasse berichtet über ein entsprechendes Urteil.

mehr ...

Investmentfonds

Bafin greift bei komplexen Finanzwetten für Privatanleger ein

Die deutsche Finanzaufsicht Bafin greift erneut auf dem Markt für komplexe Finanzwetten für Privatanleger ein. Zum Anlegerschutz plane sie, Vermarktung, Vertrieb und Verkauf von finanziellen Differenzgeschäften – sogenannten CFDs – zu beschränken, teilte die Bafin am Donnerstag mit.

mehr ...

Berater

HSH Nordbank nach neun Monaten mit höherem Gewinn

Die HSH Nordbank sieht sich mit einem gestiegenen Gewinn für den geplanten Verkaufsprozess gewappnet. Unter dem Strich habe das Institut in den ersten neun Monaten des Jahres einen Nettogewinn von 163 Millionen Euro erzielt, teilte die Bank am Freitag mit. Im gleichen Vorjahreszeitraum waren es 24 Millionen Euro.

mehr ...

Sachwertanlagen

Zweitmarkt: Anteil der Immobilienfonds zieht kräftig an

Der Anteil von Immobilienfonds am Zweitmarkthandel ist im November auf fast 75 Prozent gestiegen. Das Handelsvolumen von Schiffsbeteiligungen hingegen ist eingebrochen.

mehr ...

Recht

Immobilienerbe: Obacht bei der Erbschaftsteuer

Beim Erben von Wohnungseigentum entfällt die Erbschaftsteuer nur, wenn der Erbe die Wohnung selber nutzt. Anderenfalls muss die Steuer entrichtet werden – auch wenn die Immobilie unentgeltlich engen Familienmitgliedern überlassen wird.

mehr ...