Anzeige
Anzeige
8. Dezember 2015, 08:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deutsche Bank erhält Defino-Zertifizierung

Die Deutsche Bank berät ihre Privatkunden ab sofort nach dem DIN-Standard “DIN SPEC 77222 – Standardisierte Finanzanalyse für Privathaushalte”. Das soll die Transparenz der Beratung erhöhen.

Deutsche Bank erhält Defino-Zertifizierung

Beim “Deutsche Bank FinanzChecks” werden zunächst die Basisdaten des Kunden sowie finanzielle Ziele für die Zukunft abgefragt. Danach folgt die an den DIN-Standard angelehnte Analyse in den Bereichen Basisschutz, Vorsorge und Vermögensplanung.

Der “Deutsche Bank FinanzCheck” berücksichtigt künftig in der Finanzanalyse den zertifizierten Qualitätsstandard, an dessen Entwicklung neben der Initiatorin Defino Gesellschaft für Finanznorm mbH und verschiedenen Branchenteilnehmern auch Wissenschaftler und Verbraucherschutzorganisationen beteiligt waren.

“Dies erhöht die Transparenz für die Kunden und stärkt deren aktive Einbindung in unseren Beratungsprozess zu allen Fragen der finanziellen Vorsorge und Vermögensbildung”, erläutert Dr. Markus Pertlwieser, COO Privat- und Firmenkundenbank.

Bereits 3.000 Berater geschult

Kern des “Deutsche Bank FinanzChecks” ist demnach eine neutrale Finanzanalyse, die sich an den DIN-Standard anlehnt. Zunächst werden die Basisdaten des Kunden sowie finanzielle Ziele für die Zukunft abgefragt. Danach folgt die an den DIN-Standard angelehnte Analyse in drei grundlegenden Bereichen: Basisschutz, Vorsorge und Vermögensplanung.

So sollen sämtliche finanziellen Lebensrisiken transparent und nachvollziehbar aufgedeckt und eventuelle Versorgungslücken erkannt werden. Den “Deutsche Bank FinanzCheck” können die Kunden entweder selbstständig online oder gemeinsam mit ihrem Bankberater in der Filiale durchführen.

In Folge der Finanzkrise sei das Vertrauen der Kunden in die Bankberatung gesunken. “Wir nutzen als erstes Haus in Deutschland diesen Standard, weil nur verlässliche und verbindliche Regeln helfen, genau dieses Vertrauen zurück-zugewinnen”, so Pertlwieser. Demnach wurden bundesweit bereits rund 3.000 Deutsche Bank-Berater und selbstständige Finanzberater der Bank nach den relevanten Inhalten des neuen DIN-Standard geschult. (jb)

Foto: Shutterstock

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Münchener Verein baut Eigenkapitalbasis aus

Die Münchener Verein Versicherungsgruppe konnte im Geschäftsjahr 2016 ein Ergebnis nach Steuern in Höhe von 99,6 Millionen Euro erzielen. Das entspricht einer Steigerung von 5,1 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr.

mehr ...

Immobilien

Bausparen – zurück zu den Wurzeln

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat unlängst entschieden, dass die Kündigung alter Bausparverträge mit hohen Zinsen rechtens ist. Vor diesem Hintergrund wird das Bausparen seinem ursprünglichen Ziel wieder gerechter. Für Bausparer ist das eine gute Nachricht.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Investmentfonds

Banken leihen sich von EZB 233,5 Milliarden Euro

Die europäischen Kreditinstitute haben vorerst die letzte Gelegenheit sehr stark genutzt, um sich zum Nullzins Kredite von der EZB zu besorgen. Auch in der Eurozone verdichten sich mittlerweile die Anzeichen für einen strafferen Notenbankkurs.

mehr ...

Berater

Postbank meldet starken Gewinneinbruch

Die anhaltenden Niedrigzinsen halten die Postbank unter Druck. Im vergangenen Geschäftsjahr schrumpfte das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Steuern um gut zehn Prozent auf 468 Millionen Euro teilte, die Deutsche-Bank-Tochter in Bonn mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Justiz ermittelt gegen Hapag-Lloyd und Møller-Maersk

Sprechen die großen Reedereien im Hinterzimmer ihre Preise ab? US-Behörden haben eine Untersuchung gegen die Branche eingeleitet. Stellung nehmen soll auch der deutsche Container-Riese Hapag Lloyd.

mehr ...

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...