23. Juli 2015, 08:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Allfinanzvertriebe: Alles für Weniger

Die deutsche Finanzvertriebslandschaft hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Es kam zu immer mehr Übernahmen, Beteiligungen und Fusionen. Lag der Anteil der umsatzstärksten Vertriebe an den Gesamterlösen 2007 noch bei knapp über 70 Prozent, ist er auf aktuell 96 Prozent angestiegen.

DVAG, MLP, Swiss Life

MLP-Vorstand Manfred Bauer zur Domcura-Übernahme: “Wir sind überzeugt, dass das Assekuradeurs-Modell gerade im aktuellen Marktumfeld weiter an Bedeutung gewinnt”.

So erwarb beispielsweise der Versicherer Swiss Life beispielsweise den Finanzvertrieb AWD, der seit April 2013 unter der Marke “Swiss Life Select” auftritt. Der Wieslocher Finanzvertrieb MLP hat indes im April 2011 die Übernahme am Bad Homburger Vermögensverwalter Feri Finance abgeschlossen.

MLP kauft Domcura

MLP hat Mitte Juni einen neuen Zukauf getätigt. Für einen Kaufpreis von 18 Millionen Euro hat MLP den Kieler Assekuradeur Domcura (Rang drei der Cash.-Hitliste der Maklerpools, Verbünde und Servicegesellschaften in 2014) übernommen.

Im ersten Schritt werden 75 Prozent der Anteile übergehen, die restlichen 25 Prozent verbleiben zunächst bei Domcura-Unternehmensgründer Gerhard Schwarzer. Bereits für das Jahr 2015 erwartet MLP einen positiven Ergebnisbeitrag.

Die Domcura-Gruppe konzipiert, entwickelt und realisiert aus dem gesamten Marktangebot Deckungskonzepte in der Sachversicherung. Dieses Geschäftsmodell soll Domcura fortführen und deutlich ausbauen.

Zugleich bestehen laut MLP erhebliche Potenziale im Zusammenwirken mit dem bestehenden Geschäft des Finanzvertriebs, insbesondere in der Prozessabwicklung.

Mit Zukäufen Potenziale nutzen

“Wir sind überzeugt, dass das Assekuradeurs-Modell gerade im aktuellen Marktumfeld weiter an Bedeutung gewinnt. In den kommenden Jahren werden wir das erfolgreiche Domcura-Geschäftsmodell gemeinsam mit der Unternehmensleitung weiter ausbauen und umfangreiche Zukunftsinvestitionen vornehmen”, sagt MLP-Vorstand Manfred Bauer.

Seite zwei: Trend zur Konzentration

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

Gothaer: “Keine Reduzierung bei der Beratungskapazität”

Die Gothaer hat gegenüber Cash.Online bestätigt, dass der Konzern bis zum Jahr 2020 voraussichtlich 700 bis 800 Stellen streichen wird. Dem stehe allerdings eine “natürliche Fluktuation” insbesondere durch anstehende Ruhestandsübergänge gegenüber. Diese Fluktuation liege nach aktueller Schätzung bei über 500 Mitarbeitern.

mehr ...

Immobilien

Immobilienboom: Bauindustrie erreicht neue Bestmarken

Die Niedrigzinsen und der Immobilienboom haben das Neugeschäft in der deutschen Bauindustrie auf den höchsten Stand seit zwei Jahrzehnten getrieben. Vor allem der Wohnungsbau treibt das Volumen in die Höhe.

mehr ...

Investmentfonds

Inflationsraten driften in Industriestaaten auseinander

In den entwickelten Ländern dürften sich die Inflationstrends im Jahr 2017 unterschiedlich entwicklen. Dies sagt Arif Husain, Portfoliomanager und Head of International Fixed Income bei T. Rowe Price.

mehr ...

Berater

Vema: Sommerer verlässt Vorstand

Wie die Vema Versicherungs-Makler-Genossenschaft mitteilt, ist der bisherige Vorstand Stefan Sommerer auf eigenen Wunsch zum 31. Januar 2017 aus dem Gremium ausgeschieden. Er hatte die Bereiche IT und Öffentlichkeitsarbeit verantwortet.

mehr ...

Sachwertanlagen

KGAL platziert 930 Millionen Euro bei Institutionellen

Die KGAL Gruppe aus Grünwald hat im Geschäftsjahr 2016 fast 930 Millionen Euro an institutionellem Kapital eingeworben und damit das neu gezeichnete Eigenkapital gegenüber dem Vorjahr um 36 Prozent gesteigert.

mehr ...

Recht

BAG-Urteil: Witwenrente nicht nur für “jetzige” Ehefrau

Eine in Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthaltene Klausel, mit der nur der “jetzigen” Ehefrau des Arbeitnehmers eine Hinterbliebenenversorgung zugesagt ist, benachteiligt ihn unangemessen, so das Bundesarbeitsgericht.

mehr ...