Anzeige
Anzeige
26. März 2015, 09:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

EAFP lädt zu Investmentkonferenz

Die Europäische Akademie für Finanzplanung (EAFP) veranstaltet im Mai und Juni die EAFP-Investmentkonferenz. An sechs Terminen können sich Berater kostenfrei zu aktuellen Themen wie Regulierung und Anlagemöglichkeiten informieren.

Weiterbildung: EAFP-Investmentkonferenz in Mai und Juni

Die Weiterbildungsveranstaltung “EAFP-Investmentkonferenz” findet in Köln, Frankfurt am Main, Hamburg, Berlin, Stuttgart und München statt.

Wie der Veranstalter mitteilt, soll die Weitergabe von “fokussiertem Fachwissen, das bei den teilnehmenden Fondsgesellschaften vorhanden ist” im Vordergrund der EAFP-Investmentkonferenz stehen. Demnach gehören Aberdeen Asset Management,  Apano, Commerz Real, DJE Kapital, European Bank for Financial Services, Fisch Asset Management, Invesco Asset Management und Jupiter Asset Management zu den Teilnehmern.

Teilnehmer erhalten Weiterbildungspunkte 

Das Format richtet sich laut EAFP insbesondere an Vermögensverwalter, qualifizierte Finanzberater und Teilnehmer aus Banken und Sparkassen, die laufend ihre fachliche Fortbildung gegenüber der jeweiligen Aufsichtsbehörde nachweisen müssen. Die Veranstaltung ist demnach mit sechs Fortbildungscredits bei der €uropean Federation of Financial Professionals – €FFP akkreditiert.

Themen der  EAFP-Investmentkonferenz sollen unter anderem die Umsetzung der Regulierung in der Berufspraxis und der Beraterhaftung, die verschiedenen Ansätze zur risikominimierten Asset Allokation der Kundenportfolios sowie die bAV mit Fondsrückdeckung sein. Termine: Köln 27. Mai; Frankfurt am Main 28. Mai; Hamburg 2. Juni; Berlin 3. Juni; Stuttgart 9. Juni; München 10. Juni

Weitere Informationen zu den Inhalten und den Referenten können Interessierte dem Programm auf der Website der EAFP entnehmen. (jb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Auch Mylife reduziert die Überschussbeteiligung

Die Mylife Lebensversicherung bieten ihren Kunden 2017 eine laufende Verzinsung in Höhe von 2,8 Prozent, nach 3,35 Prozent im Vorjahr.

mehr ...

Immobilien

Mietrecht: Steuerliche Anerkennung setzt Mietzahlung voraus

Liegt bei der Vermietung an Verwandte kein steuerlich anzuerkennendes Mietverhältnis vor, können die Kosten für die Wohnung nicht steuermindernd als Werbungskosten berücksichtigt werden. Die Wüstenrot Bausparkasse berichtet über ein entsprechendes Urteil.

mehr ...

Investmentfonds

Bafin greift bei komplexen Finanzwetten für Privatanleger ein

Die deutsche Finanzaufsicht Bafin greift erneut auf dem Markt für komplexe Finanzwetten für Privatanleger ein. Zum Anlegerschutz plane sie, Vermarktung, Vertrieb und Verkauf von finanziellen Differenzgeschäften – sogenannten CFDs – zu beschränken, teilte die Bafin am Donnerstag mit.

mehr ...

Berater

HSH Nordbank nach neun Monaten mit höherem Gewinn

Die HSH Nordbank sieht sich mit einem gestiegenen Gewinn für den geplanten Verkaufsprozess gewappnet. Unter dem Strich habe das Institut in den ersten neun Monaten des Jahres einen Nettogewinn von 163 Millionen Euro erzielt, teilte die Bank am Freitag mit. Im gleichen Vorjahreszeitraum waren es 24 Millionen Euro.

mehr ...

Sachwertanlagen

Zweitmarkt: Anteil der Immobilienfonds zieht kräftig an

Der Anteil von Immobilienfonds am Zweitmarkthandel ist im November auf fast 75 Prozent gestiegen. Das Handelsvolumen von Schiffsbeteiligungen hingegen ist eingebrochen.

mehr ...

Recht

Immobilienerbe: Obacht bei der Erbschaftsteuer

Beim Erben von Wohnungseigentum entfällt die Erbschaftsteuer nur, wenn der Erbe die Wohnung selber nutzt. Anderenfalls muss die Steuer entrichtet werden – auch wenn die Immobilie unentgeltlich engen Familienmitgliedern überlassen wird.

mehr ...