Anzeige
Anzeige
3. Dezember 2015, 08:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Mundpropaganda steht am Anfang des Entscheidungsprozesses”

Anne M. Schüller hat mit Cash.-Online über die Bedeutung von Empfehlungsmarketing vor dem Hintergrund der fortschreitenden Digitalisierung gesprochen und gibt Tipps, wie Berater durch Mundpropaganda und Weiterempfehlungen neue Kunden gewinnen können.

Empfehlungsmarketing: Mundpropaganda steht am Anfang des Entscheidungsprozesses

Anne M. Schüller: “Ein systematisches Empfehlungsmarketing ist die beste Lebensversicherung für ein Unternehmen.”

Cash.-Online: Warum ist Empfehlungsmarketing heutzutage so wichtig? 

Schüller: Wir leben in einer Empfehlungsgesellschaft. Heute ist alles “Like” oder “Dislike”. Mundpropaganda steht immer öfter am Anfang eines Entscheidungsprozesses. Die Deutschen vertrauen in erster Linie auf persönliche Empfehlungen, nämlich zu 78 Prozent. Das hat das Marktforschungsinstitut Nielsen in einer aktuellen Studie ermittelt.

Den zweiten Platz belegen die im Web geäußerten Konsumentenmeinungen mit 62 Prozent. Das Vertrauen in Anbieterwerbung liegt hingegen weit unter 50 Prozent. Ein systematisches Empfehlungsmarketing ist somit die beste Lebensversicherung für ein Unternehmen.

Inwieweit beeinflusst die Digitalisierung die Bedeutung des Empfehlungsmarketings?

Immer mehr Kaufvorentscheidungen fallen heute im Web. Bevor der Kunde einen direkten Kontakt aufnimmt oder einen Verkäufer empfängt, hat er Bewertungen gelesen oder sich in einschlägigen Foren umgehört. So fallen viele Anbieter durchs Raster, ohne überhaupt etwas davon zu bemerken.

Bedarf es einer Strategie, um das Empfehlungsmarketing für sich zu nutzen?

Selbst dann, wenn ein Kunde superzufrieden ist, wird er nicht vollautomatisch als Empfehler aktiv. Deshalb wird man ein wenig nachhelfen müssen. Dies kann auf vielfältige Weise gelingen. In meinem Buch habe ich dazu weit über 50 konkrete Tipps aufgelistet. Zudem braucht es eine Empfehlungsmarketing-Strategie, die aus vier Schritten besteht.

 

Seite zwei: “Nicht jeder Shitstorm führt zu Reputationsschäden

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

“Das wird zu niedrigeren Versicherungsprämien führen”

Martin Wehner, Leiter Private Kfz-Versicherung bei der Allianz Versicherungs-AG, sagt wie sich das autonome Fahren auf Versicherungsprämien, Haftung und Wettbewerb auswirken könnte.

mehr ...

Immobilien

BVID-Vorstand kritisiert WIKR

Neue Kritik an der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR): Dr. Joachim Klare, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands der Immobilienfinanzierer (BVID), bemängelt, dass die Richtlinie den Baufinanzierungsmarkt ohne Not einschränke.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Bank betont Stärke

Die gewaltigen Probleme der Deutschen Bank alarmieren Börse und Politik. Feilen Bundesregierung und Finanzaufseher bereits an einem Rettungsplan für den Fall einer bedrohlichen Schieflage des größten deutschen Geldhauses? “Diese Meldung ist falsch. Die Bundesregierung bereitet keine Rettungspläne vor”, stellte das Finanzministerium am Mittwoch klar.

mehr ...

Berater

Auch Rat der EU fordert PRIIPs-Verschiebung

Nach dem EU-Parlament spricht sich auch der Rat der EU, also die Vertreter der Regierungen der Mitgliedstaaten, für eine Verschiebung der EU-Verordnung über Basisinformationsblätter aus.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity weiter auf Einkaufstour

Die Publity AG hat das zweite Fondsobjekt für den geschlossenen alternativen Investmentfonds (AIF) „publity Performance Fonds Nr. 8“, der sich aktuell in der Platzierung befindet, erworben.

mehr ...

Recht

BaFin untersagt erneut unerlaubte Geschäfte

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat Ahmed Salameh, Augsburg, mit Bescheid vom 12. September 2016 aufgegeben, das Einlagengeschäft sowie die Anlageverwaltung einzustellen und abzuwickeln.

mehr ...