Anzeige
Anzeige
20. April 2015, 11:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Wir wollen qualifizierte Frauen zurück in den Beruf holen”

Die Postbank will künftig mehr Frauen für die Tätigkeit als Finanzberater gewinnen. Harald Christ, Vorstandsvorsitzender Postbank Finanzberatung und Bereichsvorstand mobiler Vertrieb Deutsche Postbank, im Cash.-Interview zu den Rekrutierungsplänen.

Harald Christ: Qualifizierte Frauen zurück in den Beruf holen

Harald Christ: “Wir wollen die Kompetenz weiblicher Berater für die Kunden der Postbank besser nutzbar machen als in der Vergangenheit.”

Cash.: Warum sind Frauen in der Finanzbranche im Vertrieb und auf der Führungsebene immer noch in der Minderheit?

Christ: Nicht nur in der Finanzbranche, sondern auch in zahlreichen anderen Branchen sind Frauen unterschiedlich aktiv eingebunden. In einer Studie wurde noch 2011 analysiert, dass Frauen in den Führungsgremien der großen börsennotierten Firmen in Deutschland kaum präsent sind. Insofern ist es meines Erachtens kein Phänomen der Finanzbrache oder des Vertriebs, sondern eine grundsätzliche Herausforderung für die Entwicklung der deutschen Unternehmen.

Auch vor diesem Hintergrund wurde im Deutschen Bundestag Anfang März 2015 die Einführung der Frauenquote von 30 Prozent in Aufsichtsräten von Großunternehmen beschlossen. Sicherlich müssen wir noch stärker die zeitlichen und inhaltlichen Möglichkeiten in unsere Branche und insbesondere im Vertrieb transparenter gestalten, um so noch mehr interessierte und kompetente Frauen für uns zu begeistern.

Wie könnten mehr Frauen für die Beratertätigkeit gewonnen werden?

Je mehr Aufmerksamkeit für die Chancen in unserer Branche besteht, umso leichter kommen wir mit potenziellen Bewerberinnen ins Gespräch. Da unsere Finanzberaterinnen alle selbstständig sind, können sie ihren Arbeitsumfang je nach ihren persönlichen und familiären Möglichkeiten ausgestalten.

Wir bieten unseren Partnern faire und gestaltbare Rahmenbedingungen, zum Beispiel in der Aus- und Weiterbildung, die es ihnen ermöglichen, erfolgreich in ihrem regionalen Markt tätig zu sein. Dadurch können wir individuelle Karrierepfade vom Finanzberater bis hin zum Marktbereichsleiter anbieten. Die Postbank Finanzberatung möchte in diesem Jahr neue Berater gewinnen und setzt hierbei auch auf die Rekrutierung von Frauen.

Seite zwei: “Wir richten uns an Frauen, die familienbedingt eine Auszeit genommen haben

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

GDV: Eiopa sollte IDD-Entwurf überarbeiten

Der Umsetzungsvorschlag der europäischen Aufsichtsbehörde Eiopa zur europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) würde nach Ansicht des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) auf ein faktisches Provisionsverbot hinauslaufen. Der Verband fordert daher eine Überarbeitung.

mehr ...

Immobilien

Wunschbüro der Zukunft überraschend konservativ

Wie stellen sich die Generationen X und Y das Büro der Zukunft vor? Unter dem Titel „Office of the future?“ untersuchten Savills und die Unternehmensberatung Consulting cum laude die Vorstellungen vom Büro der Zukunft.

mehr ...

Investmentfonds

Europäischer Aktienmarkt unterschätzt heimische Konjunktur

Bei vielen Investoren hat die europäische Konjunktur derzeit einen schlechten Ruf. Allerdings ist die Ausgangssitution für einige Experten positiver als angemommen.

mehr ...

Berater

Presse: Commerzbank steht vor massiven Stellenstreichungen

Die Commerzbank steht Presseberichten zufolge vor einem drastischen Stellenabbau. Der seit Mai amtierende Vorstandschef Martin Zielke wolle mindestens 5000 der derzeit konzernweit rund 50.000 Jobs streichen, schrieb das “Wall Street Journal” auf seiner Internetseite unter Berufung auf mit den Planungen vertraute Personen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Inhaberwechsel bei Autark Capital Care

Lars Schmidt (44) hat am 1. September die Autark Capital Care GmbH zu 100 Prozent übernommen und ist neuer Geschäftsführer. Er löst damit Wolfgang Laufer ab, der das Unternehmen im November 2015 gegründet hatte.

mehr ...

Recht

Massenkündigungen von Bausparverträgen: Nicht nur juristisches Problem

Die niedrigen Zinsen veranlassen viele Bausparkassen zur Kündigung von Bausparverträgen. Die Kündigungswelle wirft nicht nur juristische Fragen auf, sondern hat auch wirtschaftliche Konsequenzen.

mehr ...