Anzeige
Anzeige
1. Oktober 2015, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fintechs: Comdirect Bank initiiert Ideenschmiede

Die Quickborner Direktbank hat die “Start-up Garage” ins Leben gerufen, mit der Innovationen im Finanzbereich gefördert und weiter vorangebracht werden sollen. Ab sofort können sich Start-ups mit ihrer Idee bewerben, um diese dann mit Unterstützung von Comdirect zu entwickeln und zu testen.

Comdirect Bank gründet Ideenschmiede für FinTechs

Holger Hohrein: “Unsere Start-up Garage ist eine Werkstatt in der Ideen entwickelt werden, die Kunden einen echten Mehrwert bringen und vielleicht auch das Potenzial haben, die Zukunft des Banking zu verändern.”

“Bei Comdirect fühlen wir uns unserem Grundsatz ‚Bank. Neu gedacht‘ verpflichtet”, so Holger Hohrein, der für Innovation und Start-ups zuständige Vorstand bei Comdirect. In der Start-up Garage sollen demnach Ideen entwickelt werden, die Kunden einen Mehrwert bringen und das Potenzial haben, die Zukunft des Banking zu verändern.

Start-up Garage ist kein Inkubator

“Wir sind der festen Überzeugung, dass dieser gemeinsame Weg richtig ist. Denn genau wie Fintech Start-ups sind wir bereits durch und durch digital. Wir verstehen uns als ‚Enabler‘ und Partner”, erläutert Hohrein. Mit der Start-up Garage habe sich Comdirect bewusst für einen anderen Ansatz, als ihn beispielsweise klassische Inkubatoren verfolgen, entschieden. “Wir sind da, wo die Idee entsteht”, betont Hohrein.

So sei für die Teilnahme an der Start-up Garage zunächst nur eine grundsätzliche Idee notwendig, die Entwicklung und Verprobung eines Prototypen erfolge dann während der Projektphase. “Das Ganze soll als Ideen- und Technologiebeschleuniger funktionieren. Ziel ist die Entwicklung neuer, innovativer Lösungen für oder im Umfeld von Banking. Gleichzeitig wollen wir damit auch die hiesige FinTech-Szene fördern und ermuntern. Sonst droht Deutschland einmal mehr ins Hintertreffen zu geraten”, so Hohrein.

“Wir planen in der Garage zunächst ein bis drei Start-ups zu unterstützen”, erläutert Hohrein. Die Bewerber erhalten demnach die notwendige Infrastruktur und Ressourcen: Dazu gehören beispielsweise kostenlose Arbeitsräume in Hamburg oder auch Soft- und Hardware. Zudem soll es eine monatliche finanzielle Unterstützung geben. (jb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Auch Mylife reduziert die Überschussbeteiligung

Die Mylife Lebensversicherung bieten ihren Kunden 2017 eine laufende Verzinsung in Höhe von 2,8 Prozent, nach 3,35 Prozent im Vorjahr.

mehr ...

Immobilien

Mietrecht: Steuerliche Anerkennung setzt Mietzahlung voraus

Liegt bei der Vermietung an Verwandte kein steuerlich anzuerkennendes Mietverhältnis vor, können die Kosten für die Wohnung nicht steuermindernd als Werbungskosten berücksichtigt werden. Die Wüstenrot Bausparkasse berichtet über ein entsprechendes Urteil.

mehr ...

Investmentfonds

Bafin greift bei komplexen Finanzwetten für Privatanleger ein

Die deutsche Finanzaufsicht Bafin greift erneut auf dem Markt für komplexe Finanzwetten für Privatanleger ein. Zum Anlegerschutz plane sie, Vermarktung, Vertrieb und Verkauf von finanziellen Differenzgeschäften – sogenannten CFDs – zu beschränken, teilte die Bafin am Donnerstag mit.

mehr ...

Berater

HSH Nordbank nach neun Monaten mit höherem Gewinn

Die HSH Nordbank sieht sich mit einem gestiegenen Gewinn für den geplanten Verkaufsprozess gewappnet. Unter dem Strich habe das Institut in den ersten neun Monaten des Jahres einen Nettogewinn von 163 Millionen Euro erzielt, teilte die Bank am Freitag mit. Im gleichen Vorjahreszeitraum waren es 24 Millionen Euro.

mehr ...

Sachwertanlagen

Zweitmarkt: Anteil der Immobilienfonds zieht kräftig an

Der Anteil von Immobilienfonds am Zweitmarkthandel ist im November auf fast 75 Prozent gestiegen. Das Handelsvolumen von Schiffsbeteiligungen hingegen ist eingebrochen.

mehr ...

Recht

Immobilienerbe: Obacht bei der Erbschaftsteuer

Beim Erben von Wohnungseigentum entfällt die Erbschaftsteuer nur, wenn der Erbe die Wohnung selber nutzt. Anderenfalls muss die Steuer entrichtet werden – auch wenn die Immobilie unentgeltlich engen Familienmitgliedern überlassen wird.

mehr ...