Anzeige
Anzeige
15. Juli 2015, 11:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hitliste der Finanzvertriebe: DVAG an der Spitze

Auch in der 25. Cash.-Hitliste der Finanzvertriebe konnte sich die DVAG an die erste Stelle setzen. Generell lässt sich bei den Allfinanzvertrieben ein Aufwärtstrend erkennen: Ein Großteil der Unternehmen, die ihre Zahlen an Cash. gemeldet haben, konnte 2014 bei den Provisionserlösen zulegen.

Hitliste der Finanzvertriebe

Auch in der diesjährigen Cash.-Hitliste der Finanzvertriebe liegt die DVAG bei den Provisionserlösen ganz vorn.

Hatte die DVAG noch im letzten Jahr einen leichten Umsatzrückgang von fast fünf Prozent verbuchen müssen, liegt sie mit Provisionserlösen von 1190,5 Millionen Euro für das Jahr 2014 unangefochten an der Spitze der 25. Cash.-Hitliste der Finanzvertriebe.

Mit einem Zuwachs von 5,32 Prozent hat der Allfinanzvertrieb im vergangenen Jahr höhere Provisionserlöse als 2012 erzielt.

2014: Positive Geschäftsentwicklung

Auch die übrigen Marktakteure können zufrieden sein: Die Mehrheit der befragten Unternehmen konnte 2014 die Provisionserlöse steigern.

Damit bestätigt sich die Prognose vieler Marktteilnehmer aus dem vergangenen Jahr, die trotz anhaltender Marktbelastungen von einer positiven Geschäftsentwicklung im Jahr 2014 ausgingen.

So haben lediglich zwei der zehn umsatzstärksten Allfinanzvertriebe im letzten Jahr weniger Provisionserlöse erzielt als im Vorjahr. Mit Provisionserlösen von 262,1 Millionen Euro steht bei der Postbank Finanzberatung ein Rückgang von 5,31 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Seit der aktuellen Erhebung werden auch die Erlöse der Tochter Postbank Immobilien einbezogen, so dass sich für das Vorjahr korrigierte Provisionserlöse von 276,8 Millionen Euro ergeben, auf deren Grundlage die prozentuale Veränderung berechnet wurde.

Hitliste der Finanzvertriebe

Hitliste der testierten Erlöse von Allfinanzvertrieben: Die Mehrheit der Allfinanzvertriebe konnte im vergangenen Jahr einen Zuwachs bei den Provisionserlösen erzielen.

Vom Minus ins Plus

Der andere Top-Ten-Allfinanzvertrieb, der im letzten Jahr ein Minus bei den Provisionserlösen verkraften musste, ist Bonnfinanz. Die Provisionseinnahmen der Zurich-Tochter fielen von 69,7 Millionen Euro um 8,34 Prozent auf 63,9 Millionen Euro. Auch sie ist dadurch einen Rang in der Hitliste abgestiegen und belegt nun Platz acht.

Seite zwei: Dr. Klein: Größter Sprung bei Provisionserlösen

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

AOK prangert rasanten Preisanstieg bei Arzneimitteln an

Die Ausgaben für Arzneimittel steigen ungeachtet aller Preisbremsen weiter rasant an – zu Lasten der Versicherten. Die Arzneimittelausgaben der gesetzlichen Krankenversicherung stiegen 2015 auf ein neues Rekordniveau.

mehr ...

Immobilien

Studenten finden schwieriger Wohnungen

Die Wohnsituation für Studenten ist noch angespannter als im Vorjahr. Studenten haben immer größere Probleme, die für sie passende Wohnung zu finden. Das ist das Ergebnis einer Studie des Moses Mendelssohn Instituts im Auftrag des Immobilienentwicklers GBI.

mehr ...

Investmentfonds

Anleihenfonds mit fester Laufzeit von Credit Suisse auferlegt

Im September bietet Credit Suisse Asset Management Anlegern erneut die Möglichkeit, sich an Anleihenfonds mit fester Laufzeit zu beteiligen.

mehr ...

Berater

Honorarberater-Konferenz in Kassel

Am 5. November 2016, findet im Schloss-Hotel Kassel die zweite Honorarberater-Konferenz in diesem Jahr statt. Veranstalter ist das IFH Institut für Honorarberatung in enger Kooperation mit dem Verbund Deutscher Honorarberater (VDH).

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin untersagt erneut unerlaubte Geschäfte

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat Ahmed Salameh, Augsburg, mit Bescheid vom 12. September 2016 aufgegeben, das Einlagengeschäft sowie die Anlageverwaltung einzustellen und abzuwickeln.

mehr ...

Recht

Massenkündigungen von Bausparverträgen: Nicht nur juristisches Problem

Die niedrigen Zinsen veranlassen viele Bausparkassen zur Kündigung von Bausparverträgen. Die Kündigungswelle wirft nicht nur juristische Fragen auf, sondern hat auch wirtschaftliche Konsequenzen.

mehr ...