Anzeige
Anzeige
27. Januar 2015, 11:48
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fondskonzept erweitert Angebot für Honorarberater

Der Maklerpool Fondskonzept hat seine hauseigene Technologieplattform Maklerservicecenter im Januar 2015 um ein neues Tool für Honorarberater erweitert. Damit könne das Geschäftsmodell einer Honorarberatung in vollem Umfang administriert werden, teilt das Unternehmen aus Illertissen mit.

Honorarberatung: Fondskonzept baut Angebot aus

Das neue Honorarberatermodul biete die Möglichkeit, so Fondskonzept-Vorstand Hans-Jürgen Bretzke, “Honorarmodelle effizient und sicher in Übereinstimmung mit den aktuellen und zukünftigen rechtlichen Rahmenbedingungen umzusetzen.”

Partner, die sich für eine leistungsorientierte Vergütung ihrer Tätigkeit entscheiden, können laut Fondskonzept mit jedem Kunden individuell vereinbaren, wie die Honorare berechnet werden sollen. Zur Auswahl stehen dabei die prozentuale Gebühr auf Basis des Kundenbestands, die Stundenverrechnung mit jeweils frei wählbaren Sätzen sowie die Berechnung von Pauschalen.

Schwellenwerte für Minimal- oder Maximalgebühren wählbar

Bei allen Varianten könnten neben der Abrechnungsperiode auch der Abrechnungszeitpunkt unterschiedlich definiert werden, erklärt Fondskonzept. Zusätzlich optional wählbar sind demnach Schwellenwerte für Minimal- oder Maximalgebühren sowie Kostenpauschalen für die jeweilige Periode. Darüber hinaus werde auf Wunsch auch die Beratungszeit bei Kundentelefonaten automatisiert erfasst.

Tool berücksichtigt Auskehrung von Bestamdsprovisionen an Kunden

Ein wichtiger Bereich im Honorarberatertool nimmt nach Angaben von Fondskonzept der Umgang mit Bestandsprovisionen ein, die dem Makler von Produktlieferanten, Pools oder Finanzvertrieben vergütet werden. Diese müssen eingetragene Honoraranlageberater und Honorar-Finanzanlageberater nach dem seit 1. August 2014 gültigen Honorar-Anlageberatergesetz an den Kunden auskehren.

Zur Erfüllung dieser Verpflichtung könne der Verbundmakler zwischen einer direkten Überweisung auf das Kundenkonto oder einer Verrechnung der Provisionen mit den Honorargebühren wählen.

“Mit dem neuen Honorarberatermodul bieten wir die Möglichkeit, nicht nur Provisionsberatung, sondern auch Honorarmodelle effizient und sicher in Übereinstimmung mit den aktuellen und zukünftigen rechtlichen Rahmenbedingungen umzusetzen”, kommentiert Hans-Jürgen Bretzke, Vorstand der Fondskonzept, die Einführung des neuen Tools. (lk)

Foto: Fondskonzept

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

“Schäden aus Arzt- oder Produkthaftung sind kostenintensiv”

Cash. sprach mit Roland Roider, Vorstand der Haftpflichtkasse Darmstadt, über die Sensibilisierung von kleinen und mittelständischen Unternehmen für die Notwendigkeit einer Gewerbehaftpflichtversicherung und die Erfolgsquote vor Gericht beim passiven Rechtsschutz.

mehr ...

Immobilien

Crowdinvesting: “Gutes Rendite-Risiko-Profil”

Welche Vorteile bietet Crowdinvesting gegenüber anderen Anlageformen in Immobilien? Cash. sprach mit Lasse Kammer, Geschäftsführer bei Reabiz Crowd Capital.

mehr ...

Investmentfonds

Hans-Werner Sinn: “USA soll sich an die eigene Nase fassen”

Bereits seit Wochen übt US-Präsident Donald Trump harsche Kritik am deutschen Handelsbilanzüberschuss und wirft der Bundesrepublik “Währungsmanipulation” vor. Der deutsche Ökonom Hans-Werner Sinn stellt in einem aktuellen Kommentar eine völlig andere Diagnose.

mehr ...

Berater

Fonds Finanz: “Maklern mehr Heimat bieten”

Am 28. März nahmen mehr als 4.800 Besucher an der elften Auflage der Makler- und Mehrfachagentenmesse (MMM-Messe) der Münchener Fonds Finanz teil. Der Maklerpool stellte im Rahmen der Veranstaltung die vorläufigen Geschäftszahlen für 2016 vor und startete gleich zwei neue Projekte zur Bindung von Vermittlern.

mehr ...

Sachwertanlagen

Offshore-Strom legt deutlich zu

Lange fehlten oft die Verkabelungen, um den aus See produzierten Strom an Land zu bringen. Doch jetzt scheinen die Offshore-Windparks ihren Beitrag zur Stromerzeugung in einem deutlich größeren Umfang zu leisten.

mehr ...

Recht

Makler oder Mehrfach-Agent? Versicherungsnehmer ist beweisbelastet

Für die Behauptung, ein Versicherungsvermittler, der die Antragsfragen aufgenommen hat, sei als Mehrfach-Agent tätig geworden, ist der Versicherungsnehmer beweisbelastet. Dies entschied das Oberlandesgericht Dresden in einem aktuellen Urteil.

mehr ...