Anzeige
Anzeige
5. November 2015, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Starke Konvergenzen zwischen nachhaltigen und islamkonformen Geldanlagen”

Emre Akyel ist Geschäftsführer der iFIS Capital GmbH, einem Finanzdienstleister, der islamkonforme Beratung und Geldanlagen anbietet. Mit Cash.-Online hat er über die Besonderheiten dieser Anlageform und die Leistungen seines Unternehmens gesprochen.

Islamic Finance: Starke Konvergenzen zwischen nachhaltigen und islamkonformen Geldanlagen

Emre Akyel, iFIS Capital: “Man könnte Islamic Finance auch als “nachhaltige Geldanlage plus” bezeichnen.”

Cash.-Online: Was ist unter Islamic Finance zu verstehen?

Akyel: Unter Islamic Finance verstehen wir das moderne Finanzwesen unter Einhaltung diverser Verbote und Gebote, aus den Quellen des Islams.

Was sind die wichtigsten Unterschiede zur klassischen Geldanlage?

Das Zinsverbot gehört so ziemlich zum bekanntesten und wichtigsten Verbot im Islamic Finance. Nun stellt man sich die Frage, wie man Rendite ohne Zinsen erwirtschaften kann? Der Islam verbietet sämtliche Vorteile aus der reinen Geldleihe – im Englischen würde man “financial interest”, also Geldzins, sagen. Sämtliche Erträge aus Handels- und Beteiligungsgeschäften sind grundsätzlich erlaubt – also der “economic interest”.

Darüber hinaus sind Dreiecksgeschäfte verboten, bei denen es den Käufer, Verkäufer und Finanzier gibt. Sämtliche Transaktionen laufen im Handel zwischen Käufer und Verkäufer ab. Ich darf Ihnen also eine Ware plus Gewinnaufschlag auch in Raten verkaufen, wenn zum einen mein Gewinnaufschlag fix ist und zum anderen die Ware mir gehört. Im Beteiligungsgeschäft teilen wir uns Gewinn und Verlust in einem vorher festgelegten Verhältnis. Zudem sind Geschäfte verboten, die grundsätzlich Erträge aus der Produktion und dem Handel von Waffen, Glücksspiel, Alkohol, Tabak, Zinsen, Prostitution und Schweinefleisch generieren.

Sind islamkonforme Geldanlagen mit nachhaltigen Geldanlagen vergleichbar?

Es gibt starke Konvergenzen zwischen nachhaltigen und islamkonformen Geldanlagen. Prinzipiell sind islamkonforme Geldanlagen nicht völlig unkonventionell, sondern eher alternativ zu klassischen Geldanlagen. So sind islamkonforme Geldanlagen zu nachhaltigen Geldanlagen in der Auswahl der zugrunde liegenden Werte ähnlich, aber in der Strategie konservativer. Das heißt, dass islamkonforme Investments beispielsweise diverse Hebelmechanismen vermeiden.

Ein Leverage-Ansatz kommt daher nicht in Frage. Somit verzichtet man zwar möglicherweise auf mehr Rendite, mindert im Umkehrschluss Ausfallrisiken. Übrigens ist die unkontrollierte Kreditausweitung ein wesentlicher Verursacher von Finanzkrisen. Kurz zusammengefasst könnte man Islamic Finance auch als “nachhaltige Geldanlage plus” bezeichnen.

 

Seite zwei: “Die Nachfrage übertrifft zurzeit das minimale Angebot

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

GDV: Eiopa sollte IDD-Entwurf überarbeiten

Der Umsetzungsvorschlag der europäischen Aufsichtsbehörde Eiopa zur europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) würde nach Ansicht des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) auf ein faktisches Provisionsverbot hinauslaufen. Der Verband fordert daher eine Überarbeitung.

mehr ...

Immobilien

Wunschbüro der Zukunft überraschend konservativ

Wie stellen sich die Generationen X und Y das Büro der Zukunft vor? Unter dem Titel „Office of the future?“ untersuchten Savills und die Unternehmensberatung Consulting cum laude die Vorstellungen vom Büro der Zukunft.

mehr ...

Investmentfonds

Europäischer Aktienmarkt unterschätzt heimische Konjunktur

Bei vielen Investoren hat die europäische Konjunktur derzeit einen schlechten Ruf. Allerdings ist die Ausgangssitution für einige Experten positiver als angemommen.

mehr ...

Berater

Presse: Commerzbank steht vor massiven Stellenstreichungen

Die Commerzbank steht Presseberichten zufolge vor einem drastischen Stellenabbau. Der seit Mai amtierende Vorstandschef Martin Zielke wolle mindestens 5000 der derzeit konzernweit rund 50.000 Jobs streichen, schrieb das “Wall Street Journal” auf seiner Internetseite unter Berufung auf mit den Planungen vertraute Personen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Inhaberwechsel bei Autark Capital Care

Lars Schmidt (44) hat am 1. September die Autark Capital Care GmbH zu 100 Prozent übernommen und ist neuer Geschäftsführer. Er löst damit Wolfgang Laufer ab, der das Unternehmen im November 2015 gegründet hatte.

mehr ...

Recht

Massenkündigungen von Bausparverträgen: Nicht nur juristisches Problem

Die niedrigen Zinsen veranlassen viele Bausparkassen zur Kündigung von Bausparverträgen. Die Kündigungswelle wirft nicht nur juristische Fragen auf, sondern hat auch wirtschaftliche Konsequenzen.

mehr ...