Anzeige
31. März 2015, 08:04
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Es geht vor allem um Prozessoptimierung”

Oliver Lang, Vorstand des Oberurseler Maklerpools BCA, im Cash.-Interview über die wichtigsten Services und Dienstleistungen für Makler sowie die Bedeutung der Prozessoptimierung.

Maklerpool BCA: Es geht vor allem um Prozessoptimierung

Oliver Lang:

Cash.: Was sind aktuell die wichtigsten Services der Pools für Makler?

Lang: Abwicklungs- und Softwaredienstleistungen gehören mittlerweile zum Standard. Aber erst darüber hinausgehende Services machen aus einem guten Pool einen hervorragenden Pool. Künftig, aber auch in den vergangenen Jahren schon, ist dies vor allem umfassende Unterstützung in Zeiten steigender Regulierung und höchste Kompetenz auf diesem Gebiet.

Dazu verfügen wir als bislang einziger Pool etwa über eine eigene Bank. Weitere Beispiele sind kompetente Ansprechpartner für alle Themengebiete und Sparten, die persönliche Betreuung vor Ort und nicht zuletzt effiziente Vertriebs- und Marketingunterstützung.

Warum sollte ein Makler gerade mit Ihrem Unternehmen zusammenarbeiten?

Zunächst einmal sind wir durch die bereits erwähnte eigene Bank Know-how-Leader in Sachen Regulierung. Dadurch können wir zum Beispiel heute bereits eine standardisierte Vermögensverwaltung auf Fondsbasis anbieten, die den Vorgaben von Mifid II entspricht und den Vermittlern auch in Zukunft nachhaltige Einkünfte verspricht.

Das zeigt ganz praktisch, dass wir nicht nur Softwareanbieter, sondern Allrounder sind und weit darüber hinaus umfassende Dienstleistungen und Kompetenz bieten. Allerdings werden wir Mitte des Jahres auch in der IT voranschreiten und unsere Software im Investmentbereich einem umfassenden Update unterziehen.

Was uns auch auf diesem Gebiet wieder eine Spitzenposition sichern dürfte. Mit unserem Online-Marketingportal “Marketing plus” haben wir uns einen weiteren USP gesichert, den kein Pool derzeit in dieser Art und diesem Umfang liefern kann.“

 

Seite zwei:  “Wir müssen den Maklern helfen, gute Unternehmer zu sein

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Ab dem 17. November im Handel!

Special 4/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Regulierung – betriebliche Altersversorgung – Unfallversicherung – Privathaftpflicht – Gewerbehaftpflichtpolicen

Ab dem 25. Oktober im Handel!

Versicherungen

Übergangsregelung für Lebensversicherer wird verlängert

Die wegen der Niedrigzinsen eingeführten steuerlichen Entlastungen für Lebensversicherer werden um ein Jahr verlängert. Ohne die Verlängerung hätten vermutlich große Teile der freien Rückstellung auf Beitragsrückerstattungen aufgelöst und versteuert werden müssen.

mehr ...

Immobilien

Vonovia-Chef hofft auf Fusion mit Deutsche Wohnen

Der Chef des Wohnungskonzerns Vonovia hofft weiterhin auf eine Fusion mit seinem Konkurrenten Deutsche Wohnen. Im Februar scheiterte sein Versuch einer feindlichen Übernahme.

mehr ...

Investmentfonds

Anleger sorgen sich um “Renzirendum” und Österreich-Wahl

Die Anleger sollten sich zu Beginn der neuen Woche auf starke Schwankungen am deutschen Aktienmarkt einstellen.

mehr ...

Berater

Pflege: Studie offenbart großen Informationsbedarf

Ein Großteil der Deutschen ist der Ansicht, dass es notwendig ist, eine private Pflegeversicherung abzuschließen. Das geht aus einer aktuellen Online-Befragung hervor. Die große Mehrheit fühlt sich derzeit zudem beim Thema private Pflegevorsorge nur mittelmäßig bis gar nicht informiert.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric erwirbt erste Maschine für Flugzeugportfolio

Der Asset Manager Doric hat mit einem Airbus A330-200 das erste Flugzeug für das “Floreat Aviation Portfolio” erworben. Leasingnehmer des Flugzeuges ist die Fluggesellschaft Virgin Australia.

mehr ...

Recht

Todesfall in der Familie: Die zehn wichtigsten Schritte

Stirbt ein naher Verwandter oder gar der Ehepartner, ist es für die Betroffenen schwer, klare Gedanken zu fassen. Leider haben Gesetzgeber und Versicherungsgesellschaften bei Todesfällen oftmals sehr knapp bemessene Fristen gesetzt, die unbedingt beachtet werden sollten.

mehr ...