Anzeige
Anzeige
20. August 2015, 08:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Haftungsdächer: Positive Entwicklung in 2014

Das vergangene Jahr verlief positiv für Maklerpools, das zeigt die “Maklerpool-Liste der untestierten Provisionserlöse”. Auch ein Großteil der Haftungsdachanbieter kann zufrieden mit dem Geschäftsjahr 2014 sein.

Positive Entwicklung in 2014 für Maklerpools und Haftungsdächer

Die meisten Maklerpools und Haftungsdachanbieter können zufrieden mit dem Geschäftsjahr 2014 sein.

Von den Teilnehmern der Maklerpool- Liste der untestierten Provisionserlöse konnte – wie im Vorjahr – der Hamburger Maklerpool Maxpool den größten prozentualen Zuwachs erzielen. Die Provisionserlöse sind 2014 um mehr als 34 Prozent auf 14,5 Millionen Euro gestiegen.

Die Erlöse der Hamburger Servicegesellschaft Conceptif sind indes im vergangenen Jahr erneut gesunken. Bereits 2013 gingen sie um rund zwei Prozent auf 4,5 Millionen zurück. Im letzten Jahr brachen die Erlöse bei Conceptif um fast elf Prozent ein.

Blau direkt ist Spitzenreiter

Der Spitzenreiter in der Maklerpool- Liste der untestierten Erlöse ist erneut der Maklerpool Blau direkt, der seit zwei Jahren an der Hitliste teilnimmt. Die Lübecker steigerten die Provisionserlöse im vergangenen Jahr um fast 24 Prozent auf rund 14,9 Millionen Euro.

Positive Entwicklung in 2014 für Maklerpools und Haftungsdächer

Quelle: Cash.

“2014 gab es wegen des ,drohenden‘ LVRG ein fantastisches Jahresendgeschäft”, berichtet Blau-direkt– Kommanditist Oliver Pradetto. “Es scheint nun fast so, als haben unsere Partner das Jahresende nicht mitbekommen und einfach weitergemacht: 2015 brechen wir einen Umsatzrekord nach dem anderen.”

2014 war offensichtlich ein positives Jahr für das Geschäftsmodell Maklerpool. Die meisten Haftungsdachanbieter können ebenso zufrieden mit dem Geschäftsjahr 2014 sein.

Seite zwei: Netfonds-Haftungsdach ganz vorn

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Betriebsrenten: Runter mit den Risiken

Große deutsche Unternehmen drängen darauf, im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung die Risiken für Unternehmen zu begrenzen. Das ist das Fazit einer Expertenbefragung bei der diesjährigen Aon Hewitt Executive Conference.

mehr ...

Immobilien

Standort-Ranking: München auf Platz eins

Die Wirtschaftswoche hat gemeinsam mit Immobilienscout24 Lebensqualität und Wachstumspotenzial deutscher Städte untersucht. Das Ergebnis stellen sie im Städteranking 2016 vor.

mehr ...

Investmentfonds

Wassermangel erföffnet riesige Renditechancen

Christian Petter, CEO Deutschland bei BNP Paribas Investment Partners hat mit Cash. über die hohen Renditechancen bei Wasserinvestments gesprochen.

mehr ...

Berater

Achtung Scheinselbständigkeit: Gerade Versicherungsvertreter sind betroffen

Die Frage der Scheinselbständigkeit betrifft viele Versicherungsvertreter. Formal betrachtet sind diese zwar meist als Handelsvertreter nach § 84 HGB beschäftigt, tatsächlich liegt jedoch oftmals ein Angestelltenverhältnis vor. Gastbeitrag von Maike Ludewig, Kanzlei Jöhnke & Reichow Rechtsanwälte

mehr ...

Sachwertanlagen

Seminar zur Mifid II in Hamburg

Der Veranstalter MSG – Finance Industry Consulting kündigt ein Seminar zu der EU-Finanzmarktrichtlinie Mifid II am 13. Oktober in Hamburg an. Es soll sich speziell mit den Konsequenzen für Sachwert-Emissionen befassen.

mehr ...

Recht

Autonomes Fahren: Viele Unbekannte

Im Juli 2016 veröffentlichte das Handelsblatt Auszüge aus dem von Verkehrsminister Alexander Dobrindt erarbeiteten Gesetzentwurf zur Änderung des Straßenverkehrsgesetzes, um das voll autonome Fahren in Deutschland zu ermöglichen. Die bislang bekannten Passagen lassen gravierende Neuerungen erwarten und geben bereits jetzt Anlass zu kontroversen Diskussionen. Gastbeitrag von Dr. Thomas Grünvogel, CMS

mehr ...