Anzeige
Anzeige
13. Mai 2015, 12:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

MLP legt bei Erlösen und Ebit zu

Der Wieslocher Finanzdienstleister konnte im ersten Quartal 2015 die Erlöse und Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) erhöhen. MLP rechnet für das Gesamtjahr 2015 mit einem leichten Anstieg beim Ebit.

MLP meldet Umsatzplus

MLP konnte im ersten Quartal 2015 bei Erlösen und Ergebnis zulegen.

Wie der Finanzdienstleister mitteilt, hat er im ersten Quartal in sämtlichen Beratungsfeldern Zuwächse zu verzeichnen. Besonders deutlich war das Plus demnach im Vermögensmanagement, das sich sowohl im Privatkundengeschäft von MLP als auch beim Tochterunternehmen Feri erneut positiv entwickelte.

“Wir sind gut ins neue Jahr gestartet. Unsere Märkte sind nach wie vor sehr schwierig und werden uns auch in den kommenden Monaten viel abverlangen. In diesem Umfeld müssen wir unseren Erfolg hart erarbeiten. Die breit getragenen Zuwächse zeigen, dass wir uns in diesen Märkten erfolgreich bewegen können”, kommentiert Vorstandsvorsitzender Dr. Uwe Schroeder-Wildberg.

Deutliches Plus bei Provisionserlösen

Die Gesamterlöse von MLP sind im ersten Quartal 2015 um zehn Prozent auf 130,9 Millionen Euro (Q1 2014: 118,8 Millionen Euro) gestiegen. Den größten Teil haben die Provisionserlöse mit 120,3 Millionen Euro (107,1 Millionen Euro) beigetragen. Die Erlöse aus dem Zinsgeschäft liegen indes mit 5,6 Millionen Euro (5,8 Millionen Euro) leicht unter dem Niveau des Vorjahrs. Die sonstigen Erlöse sind von 6,0 Millionen Euro auf 5,0 Millionen Euro gesunken. Im Vermögensmanagement stiegen die Erlös von 32,6 Millionen Euro auf 40,7 Millionen Euro.

Die Umsätze in der Altersvorsorge sind auf 42,0 Millionen Euro (40,1 Millionen Euro) gestiegen. In der Sachversicherung stiegen die Erlöse von 18,8 Millionen Euro auf 20,1 Millionen Euro. Die Krankenversicherung liegt mit 11,8 Millionen Euro leicht über dem Vorjahreszeitraum (11,4 Millionen Euro), ebenso die Finanzierung (Anstieg von 2,9 Millionen Euro auf 3,2 Millionen Euro). Die übrigen Beratungsvergütunge sind von 1,3 auf 2,5 Millionen Euro getsiegen.

Das Ebit ist basierend auf dem Umsatzwachstum auf 7,0 Millionen Euro (3,4 Millionen Euro) gestiegen. Der Konzernüberschuss liegt mit 5,2 Millionen Euro um 93 Prozent über dem Vorjahr (2,7 Millionen Euro). Im ersten Quartal hat MLP 5.800 Neukunden (6.000) gewonnen. Zum 31. März waren 1.931 Kundenberater für MLP tätig (31. Dezember 2014: 1.952).

Für das Geschäftsjahr 2015 rechnet MLP weiterhin mit einer Fortführung der schwierigen Rahmenbedingungen. “Obwohl wir unverändert Gegenwind vom Markt bekommen und wir umfangreiche Investitionen in unser Recruiting vornehmen, rechnen wir für das Geschäftsjahr 2015 mit einem leichten Anstieg beim Ebit”, sagt Finanzvorstand Reinhard Loose. (jb)

Foto: MLP

1 Kommentar

  1. Auch das kleine Plus täuscht nicht darüber weg das die besten Zeiten der großen Vertriebe vorbei sind. Die sinkende Berater Anzahl ist bei allen großen zu sehen

    Kommentar von Jan Lanc — 15. Mai 2015 @ 10:43

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

HDI optimiert Kfz-Tarife

Die HDI Versicherung hat ihren Kfz-Versicherungstarif überarbeitet. Ab dem 1. Oktober können Autofahrer ihren Versicherungsschutz zu den neuen Konditionen abschließen.

mehr ...

Immobilien

Stuart Hoare wechselt zu CR

Stuart Hoare wechselt von Citi zu CR und leitet als Managing Director den neu geschaffenen Geschäftsbereich Capital Advisory. Der Bereich Capital Advisory betreut Transaktionen ab fünf Millionen Euro.

mehr ...

Investmentfonds

BdB: Deutscher Bankenmarkt ist stabil und leistungsfähig

Die aktuellen Turbulenzen bei Bank-Aktien beruhen nach Einschätzung des Bundesverbands deutscher Banken (BdB) nicht auf Fakten. “Der deutsche Bankenmarkt ist stabil und leistungsfähig”, sagte BdB-Präsident Hans Walter Peters am Freitag.

mehr ...

Berater

Achtung Scheinselbständigkeit: Gerade Versicherungsvertreter sind betroffen

Die Frage der Scheinselbständigkeit betrifft viele Versicherungsvertreter. Formal betrachtet sind diese zwar meist als Handelsvertreter nach § 84 HGB beschäftigt, tatsächlich liegt jedoch oftmals ein Angestelltenverhältnis vor. Gastbeitrag von Maike Ludewig, Kanzlei Jöhnke & Reichow Rechtsanwälte

mehr ...

Sachwertanlagen

Weiterer Vorstand der ZBI Fondsmanagement AG

Der Aufsichtsrat der Kapitalverwaltungsgesellschaft ZBI Fondsmanagement AG hat Carsten Schimmel (44) zum weiteren Vorstand für den Bereich Asset-Management bestellt.

mehr ...

Recht

Autonomes Fahren: Viele Unbekannte

Im Juli 2016 veröffentlichte das Handelsblatt Auszüge aus dem von Verkehrsminister Alexander Dobrindt erarbeiteten Gesetzentwurf zur Änderung des Straßenverkehrsgesetzes, um das voll autonome Fahren in Deutschland zu ermöglichen. Die bislang bekannten Passagen lassen gravierende Neuerungen erwarten und geben bereits jetzt Anlass zu kontroversen Diskussionen. Gastbeitrag von Dr. Thomas Grünvogel, CMS

mehr ...