Anzeige
4. August 2015, 07:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

MLP führt Kommunikation und Corporate University zusammen

Der Wieslocher Finanzdienstleister führt die Unternehmensbereiche Kommunikation und Corporate University zusammen. Jan Berg (37), der bei MLP bisher Leiter Kommunikation und Politik war, übernimmt die Leitung neu geschaffenen Bereichs Corporate University/Corporate Communications.

MLP legt Kommunikation und Corporate University zusammen

MLP legt die Bereiche Kommunikation und Corporate University zusammen.

Der bisherige Leiter der Corporate University (CU), Andreas Schmitt, werde auf eigenen Wunsch künftig wieder als Trainer und Führungskräftecoach bei MLP tätig sein, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Die MLP CU wurde im Jahr 1999 gegründet und verantwortet die Aus- und Weiterbildung der knapp 2.000 MLP-Kundenberater.

Heinemann leitet Abteilung Externe Kommunikation

Frank Heinemann (36), der bislang Teamleiter Media Relations & Public Affairstätig war, wird im Zuge der Veränderungen die Leitung der Abteilung Externe Kommunikation übernehmen. Diese neu geschaffene Abteilung bündelt die Teams Media Relations & Public Affairs sowie Investor Relations & Financial Communications. Andreas Herzog bleibt Leiter Investor Relations & Financial Communications.

Jan Berg ist Diplom Volkswirt und Absolvent der Kölner Journalistenschule. Seit 2004 ist er für MLP tätig, zunächst als Pressereferent, ab 2007 als Leiter der Presseabteilung. Die Kommunikation mit den drei Schwerpunkten Interne Kommunikation, Media Relation & Public Affairs und Investor Relations & Financial Communications verantwortet er seit 2011.

Frank Heinemann ist seit 2008 in der Presseabteilung von MLP tätig, seit 2011 als Teamleiter; zuvor hat der Absolvent der Universität Münster als Senior Account Executive beim internationalen PR-Netzwerk Edelman in Frankfurt gearbeitet. (jb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

Die besten privaten Krankenversicherer ausgezeichnet

Der “Map-Report” hat die privaten Krankenversicherer seiner jährlichen Analyse unterzogen. Mit 84,04 von 100 möglichen Punkten ging erstmals die Provinzial als beste private Krankenversicherung mit der Bewertung “mmm” für hervorragende Leistungen aus dem Test hervor.

mehr ...

Immobilien

Patrizia kauft in Münster zu

Die Patrizia Immobilien AG hat im westfälischen Münster ein modernes Studentenwohnheim erworben. Münster ist mit über 50.000 Studenten einer der größten Hochschulstandorte Deutschlands, was sich auch in der starken Nachfrage nach Wohnraum ausdrückt.

mehr ...

Investmentfonds

So finden Sie aussichtsreiche Nebenwerte

In den vergangenen Jahren konnten Nebenwerte die Titel aus dem Dax im Schnitt deutlich übertreffen. Nebenwerte sind daher interessant für jeden Anleger. Allerdings müssen einige Hausaufgaben bei der Anlage gemacht werden.

mehr ...

Berater

Bafin-Beraterregister: “Normalisierung des Beschwerdeaufkommens”

Im vergangenen Jahr wurden fast 5.200 Beschwerden von Bankkunden an das Mitarbeiter- und Beschwerderegisters der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (Bafin) gemeldet. Damit sind rund 700 Bescherden weniger als im Vorjahr eingegangen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Hapag-Lloyd trotz Preisdruck besser als erwartet

Die Hamburger Reederei Hapag-Lloyd hat 2016 unter dem starken Preisdruck im Frachtgeschäft gelitten. Trotz deutlicher Zuwächse im vierten Quartal sackte der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) im Gesamtjahr um gut 240 Millionen auf 126 Millionen Euro ab, wie das Unternehmen am Dienstag in Hamburg mitteilte.

mehr ...

Recht

Börsenspekulation mit Budget vom Jobcenter?

Ein Grundsicherungsempfänger kann von seinem Jobcenter kein Startkapital für Börsentermingeschäfte verlangen. Dies entschied das Landessozialgericht (LSG) Niedersachsen-Bremen.

mehr ...