Anzeige
Anzeige
7. Dezember 2015, 08:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Rentenmodell oft weniger attraktiv als Verkauf”

Thomas Öchsner ist Geschäftsführer der Resultate Institut für Unternehmensanalysen und Bewertungsverfahren GmbH und beschäftigt sich mit Nachfolge und Bewertung von Maklerunternehmen. In Teil I des Interviews mit Cash.-Online spricht er über Rentenmodelle als Nachfolgelösung.

Nachfolge: Rentenmodell weniger attraktiv als Unternehmensverkauf

Thomas Öchsner: “Die Angebote der Rentenmodelle sind deutlich weniger attraktiv, als es auf den ersten Blick aussieht.”

Cash.-Online: Herr Öchsner, was darf ein Makler heute realistischerweise erwarten, wenn er seinen Versichertenbestand verkaufen möchte?

Öchsner: Kritische Nachfragen und akribische Prüfungen des Nachfolgers oder Investors. Schwierig vergleichbare Angebote in der Form eines Bestandskaufs, Unternehmenskaufs oder Pachtmodelle.

Außerdem eine Reihe von außergewöhnlich attraktiven Versprechungen, die man sehr genau lesen und interpretieren können muss. Ohne klares Ziel und einer guten Vorbereitung ist der Markt für Nachfolgen und Verkäufe für Versicherungsmakler äußerst heterogen und intransparent.

Verwundert es Sie bei diesen Aussichten, dass Makler dann doch lieber auf die bequemen Lösungen einzelner großer Anbieter setzen?

Eigentlich wundere ich mich immer wieder, wie einfach es sich manche Makler machen. Obwohl die Art und der Zeitpunkt der Veräußerung oder der Übergabe des eigenen Maklerunternehmens in den meisten Fällen eine Entscheidung über das Vielfache des eigenen Jahreseinkommens ist, erleben wir immer wieder Makler, die sich ohne Marktvergleich und ohne, dass sie sich eine neutrale Unternehmensbewertung eingeholt hätten, für eine einzige Lösung entscheiden.

Viele Makler finden keinen Nachfolger. Deshalb setzen sie auf Rentenlösungen professioneller Anbieter, die nicht nur die Bestände komfortabel übernehmen, sondern teilweise auch ein lebenslanges Einkommen versprechen, das in Einzelfällen sogar vererbt werden kann. Was halten Sie von diesen Angeboten?

Das kann man nicht pauschal beantworten. Letztlich hängt es von den persönlichen Zielen des abgebenden Versicherungsmaklers und der konkreten Formulierung in der zu treffenden Rentenvereinbarung ab.

In Summe sind die Angebote der Rentenmodelle allerdings deutlich weniger attraktiv, als es auf den ersten Blick aussieht.

Seite zwei: “Rentenmodell verlagert Verkaufspreis in die Zukunft

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Auch Rat der EU fordert PRIIPs-Verschiebung

Nach dem EU-Parlament spricht sich auch der Rat der EU, also die Vertreter der Regierungen der Mitgliedstaaten, für eine Verschiebung der EU-Verordnung über Basisinformationsblätter aus.

mehr ...

Immobilien

Smart Home wird beliebter

Das Leben im “Smart Home” wird zunehmend beliebt, fast zwei Drittel der Deutschen wünschen sich das intelligent gesteuerte Eigenheim.  Das ist ein Ergebnis der Studie “Wohneigentum und Baufinanzierung” des Instituts für Management und Wirtschaftsforschung (IMWF) im Auftrag der PSD Bank Nord.

mehr ...

Investmentfonds

Sentix Asset Management und Universal Investment legen neuen Fonds auf

Mit der neuen Strategie “Sentix Total Return” offensiv erweitern Sentix Asset Management und Universal Investment ihre Produktpalette.

mehr ...

Berater

Verkaufen im Grenzbereich

Wenn Sie mit Ihrer klassischen Nutzenargumentation nicht weiterkommen, dann wechseln Sie auf die Schmerz-Seite und sichern so Ihren Umsatz zum Wohle Ihrer Kunden. Denn Schmerz-Vermeidung ist das stärkste Kaufmotiv. Gastbeitrag von Dirk Kreuter, Vertriebsexperte

mehr ...

Sachwertanlagen

MPC platziert auch restliche Kapitalerhöhung

Der Asset Manager MPC Münchmeyer Petersen Capital AG wird heute seine am 12. September 2016 beschlossene Kapitalerhöhung erfolgreich abschließen, teilte das Unternehmen mit.

mehr ...

Recht

Massenkündigungen von Bausparverträgen: Nicht nur juristisches Problem

Die niedrigen Zinsen veranlassen viele Bausparkassen zur Kündigung von Bausparverträgen. Die Kündigungswelle wirft nicht nur juristische Fragen auf, sondern hat auch wirtschaftliche Konsequenzen.

mehr ...