Anzeige
Anzeige
26. März 2015, 08:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Quirin Bank: Positives Ergebnis für 2014

Wie die auf Honorarberatung spezialisierte Quirin Bank mitteilt, konnte sie das Geschäftsjahr 2014 erneut mit einem positiven Ergebnis abschließen. Der Gewinn der Berliner Bank liegt demnach bei 2,9 Millionen Euro.

Quirin Bank meldet Gewinn in 2014

Die auf Honorarberatung spezialisierte Quirin Bank konnte ihr Ergebnis gegenüber Vorjahr um 80 Prozent verbessern.

Der Gewinn von 2,9 Millionen Euro nach Steuern im Geschäftsjahr 2014 entspricht laut Quirin Bank  eine Verbesserung gegenüber dem Vorjahr (2013: 1,6 Millionen Euro) um 80 Prozent. Vor Steuern erwirtschaftete die Bank demnach eine Eigenkapitalrendite von 8,9 Prozent. Die Bilanzsumme der Quirin Bank beträgt 484 Millionen Euro (Vorjahr: 511 Millionen Euro).

Das Eigenkapital hat sich durch den Jahresüberschuss um rund drei Millionen Euro auf 41 Millionen Euro erhöht. Neben den guten Ergebnisbeiträgen der Geschäftsbereiche Private Banking und Unternehmerbank hat hierzu der Geschäftsbereich BPO (Business Process Outsourcing) mit einem positiven Sondereffekt beigetragen, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Die Bank hätte demnach auch ohne Sondereffekte ein positives Ergebnis erwirtschaftet.

Wachstum beim betreuten Vermögen

Im Geschäftsbereich Private Banking, zu dem die Honorarberatung, die Internetplattform „Quirion“ und das Privatkundengeschäft der Niederlassung „Berliner Effektenbank“ gehören, sind die verwalteten Vermögenswerte um 20 Prozent gestiegen, so die Quirin Bank. Das betreute Vermögen der Kunden habe sich zum Jahresende auf 3,2 Milliarden Euro erhöht (Vorjahr: 2,7 Milliarden Euro). Auf die Honorarberatung entfallen davon demnach 2,5 Milliarden Euro.

Die Quirin Bank plant, das Privatkundengeschäft der Niederlassung „Berliner Effektenbank“ im Jahr 2015 an die Tradegate Wertpapierhandelsgesellschaft zu verkaufen. Zudem wird die Zahl der Niederlassungen von 14 auf zwölf reduziert. (jb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

AOK prangert rasanten Preisanstieg bei Arzneimitteln an

Die Ausgaben für Arzneimittel steigen ungeachtet aller Preisbremsen weiter rasant an – zu Lasten der Versicherten. Die Arzneimittelausgaben der gesetzlichen Krankenversicherung stiegen 2015 auf ein neues Rekordniveau.

mehr ...

Immobilien

Studenten finden schwieriger Wohnungen

Die Wohnsituation für Studenten ist noch angespannter als im Vorjahr. Studenten haben immer größere Probleme, die für sie passende Wohnung zu finden. Das ist das Ergebnis einer Studie des Moses Mendelssohn Instituts im Auftrag des Immobilienentwicklers GBI.

mehr ...

Investmentfonds

Anleihenfonds mit fester Laufzeit von Credit Suisse auferlegt

Im September bietet Credit Suisse Asset Management Anlegern erneut die Möglichkeit, sich an Anleihenfonds mit fester Laufzeit zu beteiligen.

mehr ...

Berater

Honorarberater-Konferenz in Kassel

Am 5. November 2016, findet im Schloss-Hotel Kassel die zweite Honorarberater-Konferenz in diesem Jahr statt. Veranstalter ist das IFH Institut für Honorarberatung in enger Kooperation mit dem Verbund Deutscher Honorarberater (VDH).

mehr ...

Sachwertanlagen

Project Investment erhöht Grundkapital

Die Kapitalverwaltungsgesellschaft Project Investment AG hat ihr Grundkapital um 700.000 Euro auf eine Million Euro erhöht. Die Kapitalerhöhung sei mit Stand 29. August in das Handelsregister eingetragen worden, teilte das Unternehmen mit.

mehr ...

Recht

Massenkündigungen von Bausparverträgen: Nicht nur juristisches Problem

Die niedrigen Zinsen veranlassen viele Bausparkassen zur Kündigung von Bausparverträgen. Die Kündigungswelle wirft nicht nur juristische Fragen auf, sondern hat auch wirtschaftliche Konsequenzen.

mehr ...