29. September 2015, 08:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Sachversicherung: Netfonds bringt neues Tool

Mit dem neuen Gewerbe-Sachversicherungs-Tool “GeSa” baut der Hamburger Maklerpool seine Angebotswelt im gewerblichen Sachversicherungsgeschäft aus. “GeSa” soll Makler im Rahmen der Angebotserstellung und Antragsabwicklung unterstützen.

Netfonds mit neuem Sachversicherungs-Tool

Das neue Tool von Netfonds empfiehlt bis zu fünf passende Produktlösungsvorschläge.

Mithilfe des Ausschreibungstool sollen Netfonds-Partner zunächst eine Kundenrisikoanalyse für alle gewerblichen Risiken erstellen können. Basierend auf dem ermittelten Kundenrisiko, liefert die Software dann passende Lösungsvorschläge. Abschließend kann die Versicherungsschutzanfrage via Knopfdruck direkt aus dem System an die entsprechenden Gesellschaften gesendet werden.

Tool individuell anpassbar

“Wir nennen unser neues Tool liebevoll “Tante GeS”a, denn dessen Hilfsbereitschaft lernt man schnell zu schätzen”, ist sich Oliver Kieper, Vorstand Netfonds AG, sicher. “Der Gewerbesituation des Kunden entsprechend, führt Tante GeSa unsere Netfonds-Partner durch eine leicht verständliche Abfragemaske, mit der unsere Maklerpartner alle für die Anfrage relevanten Informationen, gut strukturiert erfassen können.”

Basierend auf diesen relevanten Kundeninformationen und dem dadurch entwickelten Kundenbedarf empfiehlt das Tool bis zu fünf passende Produktlösungsvorschläge, wobei Gesellschafts-Präferenzen der Makler jederzeit hinzugefügt werden können. Sollte der Versicherungsumfang des Maklerkunden von den standardisierten Lösungen abweichen, kann auf Wunsch des Maklers die individuelle Anfrage automatisiert durch GeSa an Netfonds weitergeleitet werden.

Zurzeit kann das Tool in den Bereichen Betriebshaftpflicht, gewerbliche Gebäudeversicherung, Inventar, Elektronik, Rechtsschutz sowie Maschinenbruch nach den geeigneten Sachversicherungen suchen. Netfonds stellt seinen Maklerpartnern das Tool kostenfrei zur Verfügung stellt. “Im täglichen Umgang mit dem Tool werden wir selbstverständlich stetig schauen, ob weitere sinnvolle Erweiterungen oder Modifikationen nötig und umsetzbar sind“, so Kieler. (jb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

VSAV: IDD-Umsetzung schwächt Verbraucherschutz

Die Umsetzung europäischen Vertriebsrichtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) in deutsches Recht schadet dem Verbraucherschutz, meint die Vereinigung zum Schutz für Anlage- und Versicherungsvermittler e.V. (VSAV). Sie hat sich daher mit einem Brief an das Ministerium für Justiz und Verbraucherschutz gewandt.

mehr ...

Immobilien

Bundesbank sieht Preisexplosion bei Immobilien mit Sorge

Teils extreme Preissteigerungen bei Wohnimmobilien in Deutschland machen der Bundesbank Sorge. Vor allem an sieben Standorten sei das Niveau weiter bedenklich in die Höhe geschnellt.

mehr ...

Investmentfonds

Dies sind Branchen mit Kurspotenzial

In den vergangenen acht Jahren war die Erzielung von Renditen auf Beta-Basis recht einfach. Dies liegt an der Hausse in diesem Zeitraum. Die Generierung von Alpha ist aber deutlich komplexer geworden. Gastkommentar von Suneil Mahindru, Goldman Sachs Asset Management

mehr ...

Berater

Stornogefährdete Verträge: Das sollten Vertreter wissen

Der Versicherungsvertreter behält seinen Provisionsanspruch, wenn der Versicherer seiner Pflicht zur Nachbearbeitung stornogefährdeter Verträge nicht ordnungsgemäß nachkommt. Dies ist einer der Leitsätze zu Provisionszahlungsansprüchen des Oberlandesgerichts Düsseldorf.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin-Konsultation: „AIF-Geschäftsführung ist nicht qualifiziert“

Die BaFin hat die Frist für Stellungnahmen zu ihrem jüngsten Schreiben um zwei Wochen verlängert. Der Korrekturbedarf ist offenbar groß. Doch frühere Aussagen der Behörde lassen ahnen, wo ihre Grenzen liegen. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

VDVM: Bafin schießt übers Ziel hinaus

Der Verband Deutscher Versicherungsmakler (VDVM) kritisiert die Ausführungen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) zum BGH-Urteil zur Schadenregulierung. Der Verband will sich gegen eine “so pauschale und undifferenzierte Beschränkung des Berufsbildes des Versicherungsmaklers” wehren.

mehr ...