11. März 2016, 08:30

Umsatzrückgang bei A.S.I.

Wie die A.S.I. Wirtschaftsberatung mitteilt, hat der Münsteraner Finanzdienstleister nach vorläufigen Zahlen im Geschäftsjahr 2015 Rückgänge bei Ergebnis und Erlösen zu verbuchen. Die Zahl der Wirtschaftsberater ist demnach indes gestiegen.

Umsatzrückgang bei A.S.I.

Franz-Josef Rosemmeyer: “Die Krise der Lebensversicherung und das LVRG hinterlassen natürlich Spuren.”

Nach vorläufigen Zahlen tragen die Bereiche Finanzierungen und offene Investmentvermögen mit einem Umsatzplus von 17 Prozent (Finanzierungen) beziehungsweise 29 Prozent (offene Investments) zu einem operativen Betriebsergebnis vor Steuern von rund 2,2 Millionen Euro (2014: 3,2 Millionen Euro) bei. Das Courtage- und Honorarvolumen liegt demnach bei insgesamt 21,5 Millionen Euro (2014: 24,17 Millionen Euro).

“A.S.I. verfolgt seit jeher einen sehr breiten Beratungsansatz, der weit über Versicherungsprodukte hinaus geht. Das honorieren die Kunden. In einem gerade im Bereich Leben schwierigen Marktumfeld behaupten wir uns damit weiterhin äußerst erfolgreich”, kommentiert A.S.I.-Vorstand Franz-Josef Rosemeyer.

Wachstum in Fokusbereichen

Deutliche Umsatzsteigerungen konnte A.S.I. demnach bei den erzielten Beratungshonoraren verzeichnen. Hier wurde das Neugeschäft laut A.S.I. um 31 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesteigert. Umsatzrückgänge im Bereich der Lebensversicherung seien durch das Wachstum in anderen Beratungsfeldern weitgehend kompensiert worden.

“Die Krise der Lebensversicherung und das LVRG hinterlassen natürlich Spuren. Mit unserem breiten Beratungsansatz schaffen wir unseren Kunden dafür in anderen Bereichen Mehrwerte und können diese Faktoren damit auch mit Blick auf unsere Erlöse ausgleichen. Damit liegen wir voll im Soll”, erklärt Rosemeyer. Zum ersten Januar 2016 hat sich die Anzahl der A.S.I. Wirtschaftsberater von 140 auf 146 erhöht.

Foto: A.S.I.


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Berater


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien


Ab dem 19. Mai im Handel.

Rendite+ 2/2016 "Altersvorsorge"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds- und Indexpolicen – Dividendenfonds – Zinshäuser – Robo-Advisors


Ab dem 12. Mai im Handel.

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

EU-Aufseher starten neuen Stresstest für Versicherer

Die europäischen Versicherer müssen in einem neuen Stresstest ihre Stabilität im Krisenfall unter Beweis stellen. Im Zentrum stehen die Auswirkungen der anhaltenden Niedrigzinsen, zusätzlich kombiniert mit einem simulierten Schock an den Finanzmärkten, wie die europäische Versicherungsaufsicht Eiopa am Dienstag in Frankfurt mitteilte.

mehr ...

Immobilien

Ferienimmobilienmarkt Rhodos: Steigende Anfragen ausländischer Käufer

Der Ferienimmobilienmarkt auf Rhodos befindet sich weiterhin im Aufschwung. Die Anfragen von internationalen Käufern nahmen laut dem Marktbericht von Engel & Völkers insbesondere im zweiten Halbjahr 2015 um rund 40 Prozent zu.

mehr ...

Investmentfonds

Griechenland: Neue Milliarden sollen Staatspleite bannen

Zitterpartie in Brüssel: Unmittelbar vor dem G7-Gipfel in Japan einigen sich die Geldgeber, Griechenland weiter mit Milliardensummen zu unterstützen. Es gibt auch eine Vereinbarung, den riesigen Schuldenberg zu senken.

mehr ...

Berater

Robo-Advisor: Sutor Bank kooperiert mit Growney

Das Berliner Robo-Advisor-Startup Growney ist bereits das vierte Fintech, das mit der Hamburger Sutor Bank in den Markt startet. Wie die Privatbank mitteilt, nutzt Growney als erstes Unternehmen die Partnerschnittstellen (API) zu der von der Sutor Bank selbst entwickelten Anlage-Software.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity-Fonds investiert in Duisburg

Der Publity Performance Fonds Nr. 6 hat das 4.500 Quadratmeter große Büroobjekt “Haus der Wirtschaftsförderung” in Duisburg erworben. Das Multi-Tenant-Objekt wurde von Stararchitekt Sir Norman Foster entworfen.

mehr ...

Recht

S&K-Prozess: Erstes Geständnis

Im Prozess um millionenschwere Betrügereien des Immobilienunternehmens S&K hat einer der sechs Angeklagten ein Geständnis abgelegt. Der 50-jährige ehemalige Geschäftsführer einer Fondsgesellschaft von S&K erklärte vor dem Frankfurter Landgericht, dass er Ungereimtheiten bei den Fonds ignoriert habe, um sein Gehalt nicht zu gefährden.

mehr ...