22. März 2016, 08:15

Banker sind out, Verbraucher wollen Unabhängigkeit

Bis zur letzten großen Krise gehörten Banker zu den absoluten Eliten in der Business-Welt. Inzwischen hat sich das Image ihres Berufsstands und auch ihrer Arbeitgeber recht grundlegend gewandelt. Gastbeitrag von Frerk Frommholz, Finanzberatung Frommholz

Banker sind out, Verbraucher wollen Unabhängigkeit

Frerk Frommholz: “Für die meisten Banken und ihre Kundenberater steht der Verkauf der eigenen Finanzprodukte absolut im Fokus.”

Der böse Spruch von den “Nieten in Nadelstreifen” trifft aus Verbrauchersicht auf Banker inzwischen in besonderem Maße zu. Daran haben nicht nur die globalen Verwerfungen innerhalb des Bankensystems, sondern auch ganz alltägliche Erfahrungen ihren Anteil.

Für die meisten Banken und ihre Kundenberater steht der Verkauf der eigenen Finanzprodukte absolut im Fokus, die individuellen Voraussetzungen und Wünsche ihrer Kunden interessieren dagegen eher am Rande.

Der Wunsch nach unabhängiger Beratung wird jedoch nicht nur auf Kundenseite laut. Auch viele angestellte Finanzexperten sind mit ihrem Job aufgrund der Branchenanforderungen unzufrieden.

Stiftung Warentest: Nur drei von 23 Banken beraten objektiv

Eine aktuelle Studie der Stiftung Warentest stellt der Mehrzahl der getesteten Banken eher schlechte Noten aus. Bei der Erhebung ging es um die Beratungsqualität für Anlageprodukte.

Zwar interessierten sich die meisten Bankberater anders als in früheren Jahren auch für den sogenannten Kundenstatus, fragten im Verkaufsgespräch also auch nach den Anlagevorstellungen ihrer Kunden. Allerdings passten die Angebote, die darauf folgten, in den meisten Fällen nicht wirklich zur den Anlagezielen der Verbraucher.

In insgesamt 160 Beratungsgesprächen mit fünf bundesweit aktiven Privatbanken sowie je neun Sparkassen und Genossenschaftsbanken fragten die Tester danach, wie sie jeweils 45.000 Euro für die kommenden zehn Jahre investieren sollten.

Seite zwei: Banker sind oft von ihrem Job frustriert

Weiter lesen: 1 2


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Berater


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 8/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Global gewinnt - BU - Gewerbehaftpflicht - Private Equity - Wohnimmobilienmarkt Berlin- Hitliste der Vertriebe - Digitalisierung

Ab dem 14. Juli im Handel.

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Immobilien

Baugeldzinsen fallen unter Ein-Prozent-Grenze

Auf der jüngsten Ratssitzung hat die EZB eine Ausweitung der Anleihe-Käufe angekündigt: Das milliardenschwere Kaufprogramm von Staats- und Unternehmensanleihen soll bis mindestens März 2017 laufen, notfalls auch darüber hinaus.

mehr ...

Investmentfonds

M&G-Experte Anthony Doyle zur jüngsten EZB-Sitzung

Aktuell achten die Börsianer sehr genau auf die EZB. Nach der jünstgen Sitzung am Donnerstag warten nun die Marktteilnehmer gespannt auf den September. Gastkommentar von Anthony Doyle, M&G Investments

mehr ...

Berater

BCA kooperiert mit Weltsparen

Wie der Oberurseler Maklerpool BCA mitteilt, arbeitet er künftig mit dem Fintech Weltsparen zusammen. Über ein eigens bereitgestelltes Portal sollen Makler gemeinsam mit ihren Kunden Festgeldangebote anbschließen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

KGAL kauft Windräder in Burgund

Der Asset Manager KGAL hat seinen zehnten Windpark in Frankreich erworben. Der Windpark Clamecy mit einer Gesamtgröße von 12,3 Megawatt ist seit Dezember 2013 in Betrieb. Verkäufer sind Abo Invest und Abo Wind.

mehr ...

Recht

Altersvorsorge: Verfassungsrichter tasten nachgelagerte Besteuerung nicht an

Die steuerliche Behandlung von Ausgaben für die Altersvorsorge verstößt nicht gegen das Grundgesetz. Zwei Verfassungsbeschwerden hatten keinen Erfolg, wie am Mittwoch in Karlsruhe mitgeteilt wurde.

mehr ...