7. März 2016, 12:15

Vema meldet positive Entwicklung beim Partnerausbau

Wie die Karlsruher Maklergenossenschaft mitteilt, hat die Vema im vergangenen Jahr 360 neue Partner gewinnen können. Auch die Weiterbildungsangebote der Vema-Akademie wurden demnach von deutlich mehr Maklern wahrgenommen als im Vorjahr.

Vema meldet positive Entwicklung beim Partnerausbau

Die Vema hat im vergangenen Jahr 360 neue Partner gewinnen können.

Die Maklergenossenschaft hat eigenen Angaben zufolge 2015 1.600 Makler geprüft. 750 von ihnen erreichten demnach die zweite Phase und wurden zu Zielmaklern. 485 haben einen Aufnahmeantrag gestellt. Nach der Prüfung seien 383 Partner aufgenommen worden. Insgesamt wuchs die Genossenschaft um 360 neue Partner.

Aktuell arbeiten 2.325 Partnerbetriebe mit 14.415 Mitarbeitern in der Vema zusammen. In 2015 habe die Genossenschaft die Geschäftsbeziehungen zu allen maklerrelevanten Versicherern ausgebaut und 220 neue Produkte ins Portfolio aufgenommen.

Weiterbildung boomt

Die Vema-Akademie konnte in 2015 38.700 Schulungsteilnehmer in 320 Veranstaltungen verezichnen. Das entspricht einem Plus von 17.500 Teilnehmer im Vergleich zu 2014. Auch die digitalen Weiterbildungsangebote der Vema-Akademie wurden demnach intensiv genutzt.

32.000 Makler nahmen demnach 136 Onlineschulungen und TV-Sendungen mit durchschnittlich 235 Teilnehmern pro Sendung teil. 160 Workshops rundeten 2015 das Weiterbildungsangebot der Vema-Akademie ab. 3.000 Teilnehmer nahmen an Basisschulungen, Fachtagungen und Expertenworkshops teil. (jb)

Foto: Shutterstock


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Berater


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien


Ab dem 19. Mai im Handel.

Rendite+ 2/2016 "Altersvorsorge"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds- und Indexpolicen – Dividendenfonds – Zinshäuser – Robo-Advisors


Ab dem 12. Mai im Handel.

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Zahl der Privatversicherten in Basistarifen gestiegen

Steigende Beiträge in der Privaten Krankenversicherung (PKV) machen vielen Mitgliedern zu schaffen. Vor allem ältere Privatversicherte wechselten dann offenbar häufig in die günstigeren Basis- und Standardtarife. Dies geht aus eine Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen-Fraktion hervor, über die die “Frankfurter Rundschau” (Dienstag) zuerst berichtet hatte.

mehr ...

Immobilien

Berlin, München, Hamburg: Preise überholen Einkommen

Die Immobilienpreise haben sich in Deutschland weitestgehend im Einklang mit den Mieten und Einkommen entwickelt, wie die jüngste Studie des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) zeigt. Die Ausnahme bilden Berlin, Hamburg und München.

mehr ...

Investmentfonds

Vontobel Asset Management erweitert das Angebot an Unternehmensanleihen

Mid-Yield-Unternehmensanleihen (mit einem Rating zwischen A+ und BBB-) gehören zu den vielversprechendsten Segmenten des Anleihenmarkts.

mehr ...

Berater

Politisches Europa: Schicksal wie Sandburgen am Meer?

Europa steckt tief in der Krise, zunächst wirtschaftlich. Das seit dem Vertrag von Lissabon 2007 erzählte Märchen, wonach die EU die wachstumsstärkste Region der Welt werde, hat bislang kein Happy End gefunden. Die Eurozone stagniert vielmehr. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

A380: Airbus plant bauliche Veränderungen

Der Flugzeugbauer Airbus versucht in seinem Flaggschiff A380 mit kleinen Umbauten Platz für mehr Passagiere zu schaffen. “Wir suchen nach Möglichkeiten, mehr Sitze einzubauen, ohne das Flugzeug zu verlängern”, sagte Airbus-Strategiechef Kiran Rao am Dienstag in Hamburg.

mehr ...

Recht

Landgericht Stuttgart verurteilt die LBBW

Das Landgericht Stuttgart hat in einem neuen Urteil vom 20. Mai 2016 die Widerrufsbelehrung in einem Immobilien-Darlehensvertrag der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) vom 22. Juli 2007 ein weiteres Mal als fehlerhaft angesehen.

mehr ...