8. März 2016, 07:45

VFM: “Know-how-Börse 2016” in Würzburg

Am 2. März fand die jährliche Know-how-Börse des Pegnitzer Maklerverbunds VFM zum 24. Mal statt. Wie in den Vorjahren hatte der VFM seine Maklerpartner zur Hausmesse ins Congress Centrum Würzburg geladen. Ein Schwerpunktthema war in diesem Jahr die Digitalisierung.

VFM: Know-how-Börse 2016 in Würzburg

Die 24. Know-how-Börse des Pegnitzer Maklerverbunds VFM fand im Congress Centrum Würzburg statt.

Wie der VFM mitteilt, folgten in diesem Jahr über 400 Versicherungs- und Finanzexperten der Einladung des Maklerverbunds. Die Besucher hatten die Möglichkeit sich an den Messeständen der Aussteller über aktuelle Branchentrends auszutauschen und über Produktneuheiten zu informieren.

Am Stand des VFM konnten sich die Messeteilnehmer zudem mit dem Maklerverwaltungsprogramm “Keasy” vertraut machen. Neben dem Messebetrieb hatte der Maklerverbund ein Vortragsprogramm mit renomierten Referenten aufgesetzt.

Vorträge und Podiumsdiskussion

Die Vorträge von Erfolgstrainer Bernd Herbel, Social-Media-Experte und massUp-Geschäftsführer Dominik Groenen sowie Michael Franke, Geschäftsführer des Analysehauses Franke & Bornberg wurden von den Messebesuchern mit Interesse verfolgt. Auch die nachmittägliche Podiumsdiskussion unter dem Titel “Veränderung der Vermittlerlandschaft vor dem Hintergrund der Digitalisierung” erfreute sich großer Beliebtheit.

Unter der Leitung von Asscompact-Chefredakteurin Brigitte Horn diskutierten  Stephan Schinnenburg (Vertriebsvorstand Ergo), Frank Kettnaker (Vorstand Vertrieb/Marketing im Alte Leipziger–Hallesche-Konzern), Dominik Groenen (Geschäftsführer massUp), Andreas Vollmer (Vizepräsident des BVK) und Stefan Liebig (VFM-Geschäftsführer) über die voraussichtlichen Folgen der Digitalisierung für Branche und Vertrieb. (jb)

Foto: Congress Centrum Würzburg


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Berater


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ab dem 16. Juni im Handel.

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Sorge vor Altersarmut: Rentenniveau soll auf 44,2 Prozent fallen

Die gesetzliche Rente hinkt in den kommenden Jahren den Löhnen voraussichtlich noch stärker hinterher als bisher angenommen. Für das Jahr 2030 wird laut Rentenversicherung ein Rentenniveau von nur 44,2 Prozent erwartet. Zuletzt lag das Verhältnis vom Durchschnittslohn zur Rente bei gut 48 Prozent.

mehr ...

Immobilien

Deutlich mehr Bauaufträge als im Vorjahr

Der Boom auf dem Bau hält dank extrem niedriger Zinsen an. Im April verzeichnete das Bauhauptgewerbe in Deutschland preisbereinigt 18,2 Prozent mehr neue Aufträge als ein Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Freitag mitteilte.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche AM: EU verliert marktfreundlichstes großes Mitglied

Stefan Kreuzkamp, Chief Investment Officer der Deutschen Asset Management, sieht lange Liste potenzieller Auswirkungen durch den Brexit.

mehr ...

Berater

Vertriebserfolg: Nur Übung macht den Meister

Um als Verkäufer langfristig erfolgreich zu sein, gibt es nur einen Weg: Übung, Übung, Übung. Verkaufsexperte Martin Limbeck gibt Ihnen fünf Tipps, mit denen Sie Ihre Abschlussrate erhöhen können. Die Limbeck-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Praxistag Digitalisierung: Information und Austausch

Talonec Business Solutions und Xpecto laden zum Praxistag Digitalisierung am 6. Juli nach München ein. Vom wissenschaftlichen Ansatz bis zur digitalen Zeichnung sollen Möglichkeiten und Auswirkungen der Digitalisierung aufgezeigt und diskutiert werden.

mehr ...

Recht

BVG billigt EZB-Krisenkurs unter Auflagen

Mitten in der Eurokrise beruhigte die EZB mit einem weitreichenden Versprechen die Märkte. Nach jahrelangem Streit billigt Karlsruhe den riskanten Alleingang der Notenbank – aber nicht bedingungslos.

mehr ...