29. Februar 2016, 15:06

Votum besetzt Vorstand neu

Der Verband Unabhängiger Finanzdienstleistungs-Unternehmen in Europa Votum e. V. hat im Rahmen seiner ersten Mitgliederversammlung in diesem Jahr Geschäftsführung und Vorstand zusammengeführt sowie das Gremium neu besetzt.

Votum besetzt Vorstand neu

Das neu geschaffene Amt des geschäftsführenden Vorstands übernimmt der bisherige Votum-Geschäftsführer Martin Klein.

Wie Votum mitteilt, stand die Mitgliederversammlung im Zeichen von Regulierung und Digitalisierung. So wurden demnach die zu erwartenden Konsequenzen aus der Umsetzung der beiden großen europäischen Richtlinien MiFID II und IDD ab dem Jahr 2018 für die deutschen Beratungsunternehmen diskutiert.

Neue Struktur

Zudem sei der Dialog mit Fintech-Unternehmen auf einer Podiumsdiskussion unter dem Titel “Führt Digitalisierung zur Ergänzung oder Verdrängung bestehender Vertriebswege?” aufgenommen worden. Weitere Vorträge standen demnach im Zeichen der Chancen, die sich für Vertriebs- und Beratungsunternehmen aus der digitalen Entwicklung ergeben.

Im Rahmen der Versammlung wurde zudem die Reorganisation der Votum-Führungsstruktur vorgenommen. Geschäftsführung und Vorstand wurden zusammengeführt sowie der der Vorstand turnusgemäß neu gewählt.

Neue Vorstände

Die Votum-Mitglieder dankten dem bisherigen Vorstandsvorsitzenden Lüder Mehren und den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Manfred Brenneisen, Falko Knabe und Gerhard Schwarzer für ihre langjährige ehrenamtliche Arbeit.

Neu in den Vorstand gewählt wurden Dr. Sebastian Grabmaier, CEO der JDC Group, Franz-Josef Rosemeyer, Vorstand der A.S.I. Wirtschaftsberatung AG, und Dr. Matthias Wald, Leiter Endkundenvertriebe bei Swiss Life Deutschland. Das neu geschaffene Amt des geschäftsführenden Vorstands übernimmt der bisherige Votum-Geschäftsführer Martin Klein.

“Votum wird seine Arbeit auch zukünftig im Dialog mit den relevanten Marktteilnehmern gestalten. Hierzu gehören insbesondere die Versicherer, Investmentfondsgesellschaften, Emissionshäuser, Ratingagenturen und Unternehmensberater als unsere Fördermitglieder, die auch dieses Mal wieder in großer Vielzahl anwesend waren”, so Martin Klein, geschäftsführender Vorstand. (jb)

Foto: Martina van Kann


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Berater


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 8/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Global gewinnt - BU - Gewerbehaftpflicht - Private Equity - Wohnimmobilienmarkt Berlin- Hitliste der Vertriebe - Digitalisierung

Ab dem 14. Juli im Handel.

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Immobilien

Baugeldzinsen fallen unter Ein-Prozent-Grenze

Auf der jüngsten Ratssitzung hat die EZB eine Ausweitung der Anleihe-Käufe angekündigt: Das milliardenschwere Kaufprogramm von Staats- und Unternehmensanleihen soll bis mindestens März 2017 laufen, notfalls auch darüber hinaus.

mehr ...

Investmentfonds

M&G-Experte Anthony Doyle zur jüngsten EZB-Sitzung

Aktuell achten die Börsianer sehr genau auf die EZB. Nach der jünstgen Sitzung am Donnerstag warten nun die Marktteilnehmer gespannt auf den September. Gastkommentar von Anthony Doyle, M&G Investments

mehr ...

Berater

BCA kooperiert mit Weltsparen

Wie der Oberurseler Maklerpool BCA mitteilt, arbeitet er künftig mit dem Fintech Weltsparen zusammen. Über ein eigens bereitgestelltes Portal sollen Makler gemeinsam mit ihren Kunden Festgeldangebote anbschließen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

KGAL kauft Windräder in Burgund

Der Asset Manager KGAL hat seinen zehnten Windpark in Frankreich erworben. Der Windpark Clamecy mit einer Gesamtgröße von 12,3 Megawatt ist seit Dezember 2013 in Betrieb. Verkäufer sind Abo Invest und Abo Wind.

mehr ...

Recht

Altersvorsorge: Verfassungsrichter tasten nachgelagerte Besteuerung nicht an

Die steuerliche Behandlung von Ausgaben für die Altersvorsorge verstößt nicht gegen das Grundgesetz. Zwei Verfassungsbeschwerden hatten keinen Erfolg, wie am Mittwoch in Karlsruhe mitgeteilt wurde.

mehr ...