Anzeige
12. Juli 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

eFonds24: Meilenstein im Alpengeschäft

Die österreichische Tochter der Vertriebsplattform eFonds24.de, Stegen am Ammersee, hat erstmals eine Kooperationsvereinbarung mit einem österreichischen Emittenten von Beteiligungsangeboten geschlossen. So wird die BA-CA Real Invest GmbH, eine Tochter der Bank Austria Creditanstalt Gruppe, künftig ihre geschlossenen Immobilien-Investments (entspricht geschlossenen Fonds in Deutschland) neben anderen Kanälen auch über eFonds24.at vertreiben.

?Bislang hatten wir ausschließlich Beteiligungsofferten deutscher Emittenten im Angebot, bei denen der Beratungsbedarf relativ hoch ist, da häufig nicht nur das Produkt sondern zudem auch die gesamte Anlageklasse vorgestellt werden muss?, sagt Laszlo Juhasz, Geschäftsführer von eFonds24 in Österreich. ?Die Offerten eines einheimischen Anbieters ? zumal wenn es sich um einen so renommierten wie die BA-CA Real Invest handelt – stoßen dagegen im Markt von vornherein auf große Akzeptanz.? Für eFonds24 Österreich markiert die Kooperation laut Juhasz daher einen Meilenstein.

Nach Angaben von Dr. Karl Derfler, Geschäftsführer der BA-CA Real Invest, wurden die Produkte des Unternehmens bislang ausschließlich über konzerneigene Filialen (40 Prozent), einen hauseigenen Direktvertrieb (15 Prozent) sowie externe Vermögensberater (45 Prozent) vertrieben. ?Von letzteren werden wir künftig nur noch die großen selbst betreuen?, sagt Derfler gegenüber cash-online. ?Der Rest wird über eFonds24 abgewickelt.?

Zum Start der Zusammenarbeit soll Anfang August der vierte Fonds von BA-CA Real Invest über eFonds24.at vermarktet werden. Die geplante Beteiligungsgesellschaft wird laut Derfler in ein Einkaufszentrum in Bratislava investieren. Bei einem Gesamtinvestitionsvolumen von 60 Millionen Euro stehen 30 Millionen Euro Eigenkapital zur Platzierung an.

Hintergrund: eFonds24 startete im März 2005 das Geschäft in der Alpenrepublik. Inzwischen kooperiert das Haus vor Ort mit allen großen Pools wie etwa Ariconsult, Top Ten, BCA und Jung, DMS & Cie. Die Emissionshäuser MPC, HCI und König & Cie., alle Hamburg, sowie Hannover Leasing, München, VCH, Frankfurt, und Dr. Peters, Dortmund, vertreiben ihre Produkte für den österreichischen Markt über eFonds24.at. Weitere Anbieter wie etwa Ideenkapital stehen laut Geschäftsführer Juhasz kurz vor dem Markteintritt. Als Umsatzziel avisiert eFonds24 im Alpenland bis Ende dieses Jahres 15 bis 20 Millionen Euro Eigenkapital.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bericht: Höheres Rentenniveau beseitigt Altersarmut nicht

In der Debatte um die Bekämpfung von Altersarmut hat die Rentenversicherung vor falschen Strategien gewarnt. Dies melden die Zeitungen der Funke Mediengruppe.

mehr ...

Immobilien

Positionswechsel im Vorstand von Commerz Real

Sandra Scholz (45) wird zum 1. März 2017 in den Vorstand der Commerz Real aufrücken. Die bisherige Leiterin Human Ressources und Communications wird im Vorstand neben diesem Bereich auch für Marketing und Direktvertrieb, Compliance, Recht sowie das Investoren- und Anlegermanagement verantwortlich zeichnen.

mehr ...

Investmentfonds

Regimewechsel an den Märkten möglich

Nach dem Amtsantritt von Donald Trump schauen die Märkte gebannt auf die Wall Street. Gastkommentar von Werner Kolitsch, M&G Investments

mehr ...

Berater

Testament unauffindbar? Auch die Kopie ist gültig

Die Kopie eines Testaments kann zur Bestimmung der Erbfolge ausreichen, wenn die formgerechte Errichtung des Originaltestaments bewiesen werden kann. Dies entschied das Oberlandesgericht (OLG) Köln in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Finanzchef bei Dr. Peters

Markus Koch ist mit sofortiger Wirkung in die Geschäftsführung der Dr. Peters Group berufen worden. Er wird dort künftig die Bereiche Finanzen, Controlling, Rechnungswesen, Steuern, Unternehmensplanung, Personal und IT verantworten.

mehr ...

Recht

Brexit hat Folgen für britische Fondsbranche

Auf die britischen Investmenthäuser kommen möglicherweise unruhige Zeiten zu. Der Brexit könnte dazu führen, dass Großbritannien künftig den Status eines so genannten “Drittstaates” hat. Für die britische Fondsbranche hätte dieses Szenario Folgen.

mehr ...