Anzeige
1. Juli 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

HCI: Zahlreiche neue Fonds geplant

Der Hamburger Initiator HCI AG stellte in einer Pressekonferenz vom 30. Juni 2005 seine aktuelle Planung vor. Nachdem viele früher aufgelegte Schiffsfonds ihre Objekte verkauft haben, sollen in 2005 insgesamt acht gebrauchte Schiffe neu angekauft werden. Bis 2009 ist außerdem die Anschaffung von 109 Schiffsneubauten verschiedener Klassen geplant.

Neue Projekte plant HCI auch im Bereich Immobilien. So soll im dritten Quartal 2005 das Projekt ?DaimlerChrysler Services? in Utrecht, Niederlande, an den Start gehen. Der Fonds wird ein Investitionsvolumen von 200 Millionen Euro haben. Ein so genannter Letter of Intent zum Kauf des achtgeschossigen Bürogebäudes sei bereits unterzeichnet. DaimlerChrysler wird die Räume zu 70 Prozent anmieten.

Ein weiteres Projekt in Utrecht, das ?KPN-Building?, soll in 2006 in einen geschlossenen Immobilienfonds von HCI gelangen. Das voraussichtlich Mitte 2007 fertiggestellte Bürogebäude wird auf einem Erbpachtgrundstück errichtet. Alleiniger Mieter soll die holländische Telefongesellschaft KPN Telecom B.V. sein. Sie will sich für zehn Jahre verpflichten.

Zudem plant HCI, noch in diesem Jahr einen US-Immobilienfonds aufzulegen, der in ein 1986 erbautes Bürogebäude im Central Loop von Chicago, Illinois, investieren soll. Die vermietbare Fläche beträgt 53.987 Quadratmeter und soll vorwiegend durch große Rechtsanwaltskanzleien belegt werden. Der Kaufpreis liegt mit 132,85 Millionen US-Dollar laut HCI unter dem Marktwert (137 Millionen US-Dollar).

Weitere 50 bis 60 Millionen Euro plant HCI für andere, noch in Planung befindliche Fonds ein. Noch in 2005 sollen ein neuer US-Lebensversicherungsfonds hinzukommen sowie die Sparte UK-Lebensversicherungsfonds ausgebaut werden. Auch die HSC-Aufbaupläne würden nach erfolgter BaFin-Genehmigung weiter vertrieben.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bericht: Höheres Rentenniveau beseitigt Altersarmut nicht

In der Debatte um die Bekämpfung von Altersarmut hat die Rentenversicherung vor falschen Strategien gewarnt. Dies melden die Zeitungen der Funke Mediengruppe.

mehr ...

Immobilien

Premiumimmobilien: Die Top sechs Metropolen

Die Nachfrage nach Premiumimmobilien reißt nicht ab. Das zeigt eine Marktanalyse von Dahler & Company, die Umsatz- und Verkaufszahlen von Eigentumswohnungen sowie Ein- und Zweifamilienhäusern mit einem Kaufpreis ab 750.000 Euro an sechs deutschen Top-Standorten untersucht hat.

mehr ...

Investmentfonds

Regimewechsel an den Märkten möglich

Nach dem Amtsantritt von Donald Trump schauen die Märkte gebannt auf die Wall Street. Gastkommentar von Werner Kolitsch, M&G Investments

mehr ...

Berater

Testament unauffindbar? Auch die Kopie ist gültig

Die Kopie eines Testaments kann zur Bestimmung der Erbfolge ausreichen, wenn die formgerechte Errichtung des Originaltestaments bewiesen werden kann. Dies entschied das Oberlandesgericht (OLG) Köln in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance platziert 175 Millionen Euro Eigenkapital in 2016

Im Geschäftsjahr 2016 hat die Deutsche Finance Group aus München insgesamt 175 Millionen Euro Eigenkapital platziert. Davon entfielen 55 Millionen Euro auf zwei Alternative Investmentfonds (AIF) aus dem Privatkundengeschäft.

mehr ...

Recht

Brexit hat Folgen für britische Fondsbranche

Auf die britischen Investmenthäuser kommen möglicherweise unruhige Zeiten zu. Der Brexit könnte dazu führen, dass Großbritannien künftig den Status eines so genannten “Drittstaates” hat. Für die britische Fondsbranche hätte dieses Szenario Folgen.

mehr ...