23. September 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Patent Invest: Fonds handelt Patente

Die Finance System GmbH & Co.KG, München, hat gemeinsam mit der Credit Suisse Group ein neuartiges Fondskonzept entwickelt. Der Name: Patent Invest. Dabei können Privatanleger die Vermittlung der Patente zwischen mittelständischen und Großunternehmen zunächst vorfinanzieren. Aus den Veräußerungserlösen der Patente an ? zumeist ? Großunternehmen ergibt sich die Rendite für die Fondsinvestoren.

Der Ablauf im Einzelnen: Das Steinbeis Transferzentrum Technologiebewertung und Innovationsberatung (TIB), Mannheim, wählt zunächst 300 aus 10.000 kleineren und mittleren Unternehmen aus, die Patente besitzen. Die Patev GmbH & Co. KG (Patentbewertung und Patentverwertung) führt daraufhin eine Verwertungsanalyse durch und stellt ein Ranking dieser Patente auf.

Der Patent Invest-Fonds schließlich erwirbt die Vertriebsrechte an den dreißig interessantesten Patenten, die in der Folge an interessierte Unternehmen verkauft werden. Dabei verbleibt beim ursprünglichen Besitzer eine kostenlose Rücklizenz seines Patents.

Positiver Nebeneffekt: Der aktivierte Patenthandel unterstützt auch kleine und mittelständische Unternehmen dabei, ihre Eigenkapitalbasis zu stärken. Denn bislang ziehen die deutschen Unternehmen noch wenig Nutzen aus ihrem geistigen Eigentum. Zwar hat Deutschland bei der Anmeldung von Patenten eine führende Position, liegt aber bei der Verwertung weit hinter den Vereinigten Staaten zurück.

Der Fonds hat ein Volumen von 20 Millionen Euro, die Mindestbeteiligungssumme beträgt 50.000 Euro.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

Pflegelücke: Pflegeheimplatz zu teuer für Senioren

Bei allem Lob für das Pflegestärkungsgesetz II sind sich die Assekuradeure sicher, dass die private Vorsorge durch die jüngsten Initiativen des Gesetzgebers nicht ersetzt werden kann – denn in weiten Teilen Deutschlands kostet ein Heimplatz mehr, als Senioren sich leisten können.

mehr ...

Immobilien

Immobilienmärkte: Folgen der amerikanischen Politik

Welche Folgen hat die Politik Donald Trumps? LaSalle Investment hat die Konsequenzen für die Immobilienmärkte analysiert. Auch technologische Entwicklungen könnten für Umwälzungen sorgen.

mehr ...

Investmentfonds

Anstehende Trump-Pläne bewegen Börsen

In der laufenden Woche wird der neue US-Präsident Donald Trump seine Pläne präzisieren. Morgen wird er eine Rede vor dem Kongress halten, die mit Spannung erwartet wird.

mehr ...

Berater

Der neue Elevator Pitch: Überzeugen Sie schon vorher

Um einem potenziellen Kunden im Gedächtnis zu bleiben, sollten Finanzberater schon beim ersten Eindruck Interesse wecken, vielleicht sogar Staunen auslösen. Gelingen kann das mit einer Abwandlung des klassischen “Elevator Pitch”. Die Rankel-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

KGAL platziert 930 Millionen Euro bei Institutionellen

Die KGAL Gruppe aus Grünwald hat im Geschäftsjahr 2016 fast 930 Millionen Euro an institutionellem Kapital eingeworben und damit das neu gezeichnete Eigenkapital gegenüber dem Vorjahr um 36 Prozent gesteigert.

mehr ...

Recht

BAG-Urteil: Witwenrente nicht nur für “jetzige” Ehefrau

Eine in Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthaltene Klausel, mit der nur der “jetzigen” Ehefrau des Arbeitnehmers eine Hinterbliebenenversorgung zugesagt ist, benachteiligt ihn unangemessen, so das Bundesarbeitsgericht.

mehr ...