Anzeige
Anzeige
15. März 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

US-LV-Fonds: Langlebigkeitsrisiko ade

Auf den Markt für US-Policenfonds rollt eine kleine Revolution zu. ?Das Langlebigkeitsrisiko spielt für uns künftig kaum noch eine Rolle?, sagt Wolfram Lange, Chef des Emissionshauses A.G.I., Frankfurt, welches die US-Policenfonds Life Reward Fund II Safe und Plus der Interlife Management GmbH, Frankfurt, vertreibt und künftig verwaltet.

?Über unsere neu gegründete A.G.I. GmbH können wir als einziger Anbieter in Deutschland auf so genannte gebondete Policen zugreifen?, erläutert Lange. ?Bei diesen Zweitmarkt-Verträgen garantiert ein großer amerikanischer Rückversicherer die Auszahlung der Versicherungssumme zum per Lebenserwartungs-Gutachten vorgegebenen Zeitpunkt.?

Hintergrund: Bislang galt beim Investment in Risikolebensversicherungen auf dem amerikanischen Zweitmarkt der Termin des Versicherungsfalls ? der Todeszeitpunkt des ursprünglich Versicherten Policenverkäufers also ? als die große Unbekannte in der Fondskalkulation. Zwar ziehen die Fondsmanager vor dem Kauf einer Police in der Regel gleich mehrere medizinische Lebenserwartungs-Gutachten zu Rate. Eine endgültige Gewissheit darüber, wann die Beteiligungsgesellschaft mit der Auszahlung der Versicherungssumme rechnen kann, bringen diese jedoch nicht. Selbst durch die zunehmende Größe eines Policenportfolios wird das Zeitfenster möglicher Auszahlungstermine mathematisch lediglich verkleinert – schließen ließ es sich bislang nicht.

Die neuen gebondeten Policen lösen dieses Problem. Im Rahmen der innovativen Offerte nehmen Rückversicherer dem Policenkäufer ? in diesem Fall der A.G.I. ? gegen Aufschlag einer Prämie auf den Kaufpreis das Risiko ab ? und graben gleichzeitig der Settlement-Industrie, deren margenträchtiges Geschäft der amerikanischen Versicherungsbranche seit langem ein Dorn im Auge ist, das Wasser ab.

In Deutschland will Lange mit dem beschriebenen Konzept, das von der A.G.I. auch anderen Emittenten angeboten wird, nun eine neue Generation von Policenfonds-Produkten ins Leben rufen.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Insurtechs unterzeichnen “Berliner Digital-Erklärung”

Auf Initiative des Maklerpools Blau direkt und des Insurtech-Unternehmens Knip haben am 13. Januar 2017 insgesamt 22 Insurtechs sowie zwei Maklerpools die “Berliner Digital-Erklärung” abgegeben. Ziel der Erklärung ist es, den digitalen Wandel der Branche voranzutreiben.

mehr ...

Immobilien

JLL: Hohe Zuwächse bei den Wohnungsmieten

Die Angebotsmieten für Wohnungen haben nach Angaben von Jones Lang LaSalle (JLL) in 2016 den höchsten Zuwachs der vergangenen Jahre verbucht. Der größte Anstieg wurde in Berlin registriert.

mehr ...

Investmentfonds

VanEck: 2017 markiert Start eines Gold-Bullenmarktes

Das Investmenthaus VanEck rechnet damit, dass in diesem Jahr eine langfristigen Gold-Hausse einsetzt.

mehr ...

Berater

BCA: Wüstenbecker verkauft Aktien

Wie der Oberurseler Maklerpool BCA mitteilt, veräußern Unternehmensgründer Jens Wüstenbecker und die Wüstenbecker GmbH & Co. KG ihre Aktien an der BCA AG. Vorübergehend übernimmt demnach die BBG aus Bayreuth das gesamte Aktienpaket. Mittelfristig soll es an weitere Unternehmen aus der Versicherungs- und Investmentbranche veräußert werden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Klumpe Rechtsanwälte: Neue Struktur, mehr Service

Die 1982 von Rechtsanwalt Werner Klumpe gegründete Anwaltskanzlei KSP mit Sitz in Köln firmiert seit dem 1. Januar 2017 unter dem Namen “Klumpe Rechtsanwälte” und hat sich neu positioniert.

mehr ...

Recht

Rentenberater muss Gewerbesteuer zahlen

Die Einkünfte eines selbstständigen Rentenberaters unterliegen der Gewerbesteuer. Sein Berufsbild entspricht nicht den Vergleichsberufen Steuerberater oder Rechtsanwalt. Dies entschied das Finanzgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...