Anzeige
13. Dezember 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Erster offener Schiffsfonds gestartet

Die Lloyd Fonds AG, Hamburg, meldet den Vertriebsstart des bereits angekündigten weltweit ersten offenen Schiffsfonds. Der LF Open Waters OP ist eine luxemburgische SICAV (Société d?Investissement á Capital Variable) und richtet sich primär an institutionelle Investoren.

Das Angebot wurde von der Lloyd Fonds AG, die als Anlageberater fungiert und das laufende Schiffsmanagement übernimmt, zusammen mit dem Bankhaus Sal. Oppenheim, Köln, konzipiert.

Geschäftsführer des Fonds sind Jan Hagemann, Geschäftsführer der Lloyd Shipping GmbH, und Andreas Jockel, Mitglied der Geschäftsführung bei Oppenheim Pramerica Asset Management S.ár.l, Luxemburg. Im Verwaltungsrat sitzen die Lloyd Fonds-Vorstände Holger Schmitz und Dr. Marcus Simon sowie zwei Oppenheim-Vertreter.

Der Fonds plant die Investition in Schiffe aller Typenklassen sowie deren Betrieb und den späteren Verkauf. Die Investitionen dürfen nicht direkt, sondern jeweils nur über eine Projektgesellschaft in Singapur erfolgen. Erlaubt ist dem Fonds nur der vollständige Erwerb der Schiffe, also keine Co-Investments oder Zweitmarktbeteiligungen. Als erstes ist der Kauf von vier Mehrzweck-Containerschiffen der Handysize-Klasse geplant.

Die Investoren können die Anteile täglich zurückgegeben. Zu diesem Zweck wird alle sechs Monate der Verkehrswert der Schiffe durch einen Gutachter bestimmt und zudem einmal monatlich der Ertragswert ermittelt. In welchem Verhältnis Verkehrs- und Ertragswert berücksichtigt werden, bestimmt sich nach der Restlaufzeit des Chartervertrages.

Beträgt der Rücknahmepreis mehr als 100.000 Euro, kann die Auszahlung um bis zu vier Monate verschoben werden. Bis November 2007 erfolgt zudem ein Abschlag von fünf Prozent. Der Fonds darf bis zu 20 Prozent seines Vermögens als Liquiditätsreserve halten und die Investitionen mit bis zu 70 Prozent Fremdkapital finanzieren.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Münchener Verein baut Eigenkapitalbasis aus

Die Münchener Verein Versicherungsgruppe konnte im Geschäftsjahr 2016 ein Ergebnis nach Steuern in Höhe von 99,6 Millionen Euro erzielen. Das entspricht einer Steigerung von 5,1 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr.

mehr ...

Immobilien

Bausparen – zurück zu den Wurzeln

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat unlängst entschieden, dass die Kündigung alter Bausparverträge mit hohen Zinsen rechtens ist. Vor diesem Hintergrund wird das Bausparen seinem ursprünglichen Ziel wieder gerechter. Für Bausparer ist das eine gute Nachricht.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Investmentfonds

Moventum und Phoenix Investor arbeiten zusammen

Moventum und die Vermittlerplattform Phoenix Investor arbeiten mit Moventum S.C.A. zusammen, um die Präsenz in Tschechien, der Slowakei und Österreich zu stärken. 

mehr ...

Berater

Kaufen lassen: Sieben Strategien für das neue Verkaufen

Der hohe Qualitätsanspruch des Kunden 3.0 verändert die Welt der Verkäufer fundamental. Sie als Finanzberater müssen eine neue Rolle einnehmen – und die sieben Strategien für das neue Verkaufen kennen.

Gastbeitrag von Andreas Buhr, Vertriebsexperte

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Justiz ermittelt gegen Hapag-Lloyd und Møller-Maersk

Sprechen die großen Reedereien im Hinterzimmer ihre Preise ab? US-Behörden haben eine Untersuchung gegen die Branche eingeleitet. Stellung nehmen soll auch der deutsche Container-Riese Hapag Lloyd.

mehr ...

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...