Anzeige
Anzeige
27. April 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Jamestown verkauft 3 Häuser in Amerika

Der Kölner US-Immobilienfondsinitiator Jamestown hat erneut mehrere Fondsobjekte in den USAmit Gewinn verkauft. Das AXA Financial Center in New York etwa wurde für 1,25 Milliarden US-Dollar veräußert. Damit handelt es sich nach Angaben des Emissionshauses um die bislang größte Immobilientransaktion in New York in diesem Jahr.

Die rund 10.000 Anleger des Fonds Jamestown 23, dessen Objekt das Axa-Center war, erhalten ein Verkaufsergebnis von 142,7 Prozent bezogen auf das investierte Eigenkapital. Zusammen mit den jährlichen Mietausschüttungen realisieren die Anleger seit dem Erwerb des Objektes vor drei Jahren und acht Monaten ein durchschnittliches Vorsteuerergebnis von 18 Prozent jährlich.

Darüber hinaus hat Jamestown in den letzten Wochen Verkaufsverträge über 1,23 Milliarden Dollar für zwei Investitionsobjekte der Jamestown-Fonds 20 und 22 in Boston unterzeichnet. Die Kaufpreise werden Ende Mai beziehungsweise Ende Juli fällig. Käufer beider Objekte ist Tishman Speyer Properties. Auch bei diesen Fonds werden sich die deutschen Anleger laut Jamestown über bessere als die erwarteten Verkaufsergebnisse freuen können.

Damit hat Jamestown insgesamt 20 von 26 Vermietungsfonds mit rund 25.000 Anlegern aufgelöst. ?Die durchschnittlichen Vorsteuerergebnisse für die Anleger von 13,6 Prozent im Jahr dürften einzigartig im Segment der geschlossenen Immobilienfonds in Deutschland sein?, sagt Jamestown-Chef Christoph Kahl. ?8,1 Prozent im Jahr war das niedrigste Ergebnis, der beste Fonds erreichte 22 Prozent jährlich.?

Derzeit konzentriert sich Jamestown hinsichtlich Neuengagements auf Projektentwicklungsfonds – die zweite, ebenfalls seit rund fünfzehn Jahren erfolgreiche Produktschiene. Der Initiator wird voraussichtlich im Juni den Fonds Jamestown Co-Invest 4 zur Zeichnung anbieten.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

“Schäden aus Arzt- oder Produkthaftung sind kostenintensiv”

Cash. sprach mit Roland Roider, Vorstand der Haftpflichtkasse Darmstadt, über die Sensibilisierung von kleinen und mittelständischen Unternehmen für die Notwendigkeit einer Gewerbehaftpflichtversicherung und die Erfolgsquote vor Gericht beim passiven Rechtsschutz.

mehr ...

Immobilien

Crowdinvesting: “Gutes Rendite-Risiko-Profil”

Welche Vorteile bietet Crowdinvesting gegenüber anderen Anlageformen in Immobilien? Cash. sprach mit Lasse Kammer, Geschäftsführer bei Reabiz Crowd Capital.

mehr ...

Investmentfonds

Hans-Werner Sinn: “USA soll sich an die eigene Nase fassen”

Bereits seit Wochen übt US-Präsident Donald Trump harsche Kritik am deutschen Handelsbilanzüberschuss und wirft der Bundesrepublik “Währungsmanipulation” vor. Der deutsche Ökonom Hans-Werner Sinn stellt in einem aktuellen Kommentar eine völlig andere Diagnose.

mehr ...

Berater

Fonds Finanz: “Maklern mehr Heimat bieten”

Am 28. März nahmen mehr als 4.800 Besucher an der elften Auflage der Makler- und Mehrfachagentenmesse (MMM-Messe) der Münchener Fonds Finanz teil. Der Maklerpool stellte im Rahmen der Veranstaltung die vorläufigen Geschäftszahlen für 2016 vor und startete gleich zwei neue Projekte zur Bindung von Vermittlern.

mehr ...

Sachwertanlagen

Offshore-Strom legt deutlich zu

Lange fehlten oft die Verkabelungen, um den aus See produzierten Strom an Land zu bringen. Doch jetzt scheinen die Offshore-Windparks ihren Beitrag zur Stromerzeugung in einem deutlich größeren Umfang zu leisten.

mehr ...

Recht

Makler oder Mehrfach-Agent? Versicherungsnehmer ist beweisbelastet

Für die Behauptung, ein Versicherungsvermittler, der die Antragsfragen aufgenommen hat, sei als Mehrfach-Agent tätig geworden, ist der Versicherungsnehmer beweisbelastet. Dies entschied das Oberlandesgericht Dresden in einem aktuellen Urteil.

mehr ...