Anzeige
11. November 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DZ AG veröffentlicht Zweitmarktindex für Schiffe

Die auf den Handel mit Anteilen an geschlossenen Fonds spezialisierte Deutsche Zweitmarkt AG (DZ AG), Hamburg, veröffentlicht denDeutschen Zweitmarktindex für die Assetklasse Schiff ? kurz DZX®.

Der Auswahlindex,umfasst Unternehmensangaben zufolge die 50 meistgehandelten Schiffsfonds an 13 Handelsplätzen des deutschen Zweitmarkts, wirdwöchentlich berechnet und zur Mitte eines jeden Monats auf der Internetseite www.deutschezweitmarkt.de/dzx eingestellt. Der Index soll aufgrund einer breiten Datenbasis aktuelle Marktbewegungen abbilden und zu mehr Transparenz für Anleger sorgen. ?Bei derregelmäßigen Berechnung als so genannter Performanceindex, der die Wertsteigerungdurch jährliche Auszahlungen berücksichtigt und somit den Anlageerfolg abbildet,werden alle öffentlich zugänglichen Kursfeststellungen zu Grunde gelegt?, erläutert Prof.Dr. Eric Schirrmann, der den DZX® mit Prof. Dr. Oliver Kruse von der Fachhochschule desMittelstands (FHM) in Bielefeld wissenschaftlich begleitet.

ZentralesAuswahlkriterium sei die Anzahl an Transaktionen im vollen Kalenderjahr vor derjeweiligen Indexermittlung. Die 50 Schiffsfonds (derzeit 41 Containerschiffe/9 Tanker)mit der höchsten Anzahl an Transaktionen in unterschiedlichen Kalenderwochen werdenin den DZX® einbezogen. Bei gleicher Gesamtanzahl an Transaktionen entscheidet dashöhere Handelsvolumen über die Aufnahme. Die Indexbasis beträgt 1.000, dieBerechnung beginnt in der ersten Kalenderwoche 2006.

Mit aktuell 1.258 Punkten rangiert der DZX® deutlich über seiner Basis, aber gut 50Punkte unter seinem bisherigen Höchststand von 1.319 Zählern Mitte März 2008. ?Die Kurse pendeln sich derzeit auf dem Bewertungsniveau ein. Damit vollzieht sich einewiederkehrende makroökonomische Wandlung vom Verkäufermarkt ? mit großerNachfrage und Preisen deutlich über dem Bewertungsniveau ? zum Käufermarkt.Insbesondere institutionelle Investoren stehen aufgrund ihrer Zurückhaltung in denletzten Monaten zunehmend unter Investitionsdruck. Aufgrund dessen werden Kurseweit unter dem Bewertungsniveau nicht erwartet?, sagt Björn Meschkat, Vorstand der Deutschen Zweitmarkt AG. (af)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...