Anzeige
15. Juli 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hannover Leasing zurück in luftiger Höhe

Das Pullacher Emissionshaus Hannover Leasing hat mit dem Vertrieb des Flugzeugfonds Flight Invest 47 begonnen, der in einen Mittelstreckenjet vom Typ Airbus A321-200 investiert.

Die Maschine, die im November abgeliefert wird, ist nach Angaben des Initiators für zehn Jahre an Air Berlin mit einer zweifachen Verlängerungsoption über drei Jahre vermietet. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt rund 34,6 Millionen Euro mit einem Eigenkapitalanteil von 17,5 Millionen Euro. Der Mietvertrag sieht vor, dass Air Berlin die Miete während der ersten zehn Jahre teils in Euro und teils in US-Dollar leistet. Entsprechend sollen die Ausschüttungen in Euro sowie die Fremdfinanzierung in Dollar jeweils währungskongruent bedient werden. Über die Fondslaufzeit von 16 Jahren prognostiziert die Hannover Leasing Rückflüsse von insgesamt 216 Prozent bezogen auf das eingebrachte Eigenkapital ohne Agio. Anleger können das Beteiligungsangebot ab einer Summe von 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio zeichnen.

Nach dem Verkauf des Flugzeugs rechnet der Fondsinitiator mit einer Schlussausschüttung im Jahr 2024 von 81,4 Prozent. Dieser Wert basiere auf dem Durchschnittswert von drei unabhängigen Wertgutachten. Der A321 gehöre der sogenannten ?Volumenklasse? an und zähle zu den verbreitesten Flugzeugtypen, was die Verwertbarkeit und Veräußerbarkeit stärke. Zudem prognostizierten die Flugzeughersteller Boeing und Airbus für die Jahre 2007 bis 2026 jährliche Steigerungen der transportierten Passagierkilometer von fünf Prozent. Dies liegt über dem erwarteten Weltwirtschaftswachstum. ?Es ist bereits jetzt abzusehen, dass es trotz langfristiger Expansionspläne der Flugzeughersteller zu Auslieferungsengpässen und damit zu einer nur begrenzten Verfügbarkeit von Flugzeugen kommen wird. Das bedeutet für die Flight-Invest-Anleger, dass sie von einer hohen Nachfrage nach gebrauchten Flugzeugen zum Ende der Fondslaufzeit profitieren werden?, erläutert Friedrich Wilhelm Patt, Geschäftsführer von Hannover Leasing. (af)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Viele Bundesbürger befürchten Geldprobleme im Alter

Mehr als ein Drittel der Bundesbürger zwischen 40 und 55 Jahren geht von einer schlechten eigenen Finanzlage im Alter von 75 Jahren aus, wie aus einer Studie des Sinus-Institutes im Auftrag des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hervorgeht.

mehr ...

Immobilien

Wohnungsbau in Berlin zieht deutlich an

Der Wohnungsbau in Berlin kommt weiter in Schwung. Im vergangenen Jahr genehmigten die Behörden 25.063 neue Wohnungen, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Montag mitteilte. Das ist die höchste Zahl seit 1997.

mehr ...

Investmentfonds

Brasilien bietet ausgezeichnete Reformdynamik

In den vergangenen Jahren war das Image von Brasilien bei Anlegern deutlich angekratzt. Allerdings hat sich in dem bevölkerungsreichsten Land viel bewegt, so dass die Situation neu bewertet werden muss. Gastkommentar von Maarten-Jan Bakkum, NN Investment Partners

mehr ...

Berater

Indexpolicen: Einstieg in die “Kapitalmarkt-Denke”?

Seit geraumer Zeit wird in der Assekuranz die Frage diskutiert, ob Kunden über den Zwischenschritt Indexpolicen eher bereit sind, den Schritt in die Welt der rein fondsgebundenen Lösungen zu wagen. Doch viele Versicherer sind skeptisch, ob dies der richtige Weg ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Sachwertbranche lebt noch

Zwei Veranstaltungen in der vergangenen Woche belegen eine Belebung der Sachwertbranche, ließen aber auch Fragen offen. Antworten gibt es vielleicht auf einem weiteren Event an diesem Mittwoch. Der Löwer-Kommentar

mehr ...
24.03.2017

Lacuna goes Canada

Recht

Elternunterhalt: Betreuungsleistung nicht einkommensmindernd

Im Rahmen einer Überprüfung der Leistungsfähigkeit für den Elternunterhalt ist die vom Unterhaltsschuldner an sein minderjähriges Kind geleistete Betreuung nicht zu monetarisieren und kann somit nicht einkommensmindernd geltend gemacht werden, so der BGH.

mehr ...