Anzeige
Anzeige
23. Juni 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Nordcapital bringt neunten PE-Fonds

Das Hamburger Emissionshaus Nordcapital setzt seine Private-Equity-Fonds-Reihe fort: Der Dachfonds Nordcapital Private Equity Fonds 9 mit einem Fondsvolumen in Höhe von 14,7 Millionen Euro investiert in sechs bereits festgelegte Zielfonds und hat nach Angaben des Initiators bereits Beteiligungen an 43 Unternehmen erworben. Der Investitionsschwerpunkt liegt im Buy-out-Bereich, allerdings deckt der Fonds zu 25 Prozent auch das so genannte Distressed-Debt-Segment ab.

Das Fondskonzept sieht die Beteiligung an 100 bis 150 Unternehmen unterschiedlicher Branchen vor. Zur Diversifizierung sollen ferner die über verschiedenen Investitionsstrategien und geografische Schwerpunkte der einzelnen Zielfonds beitragen. Deren Auswahl trifft erneut die Hamburger Private-Equity-Gesellschaft equitrust AG.

Den Schwerpunkt bilden die fünf Buy-out-Fonds CCMP Asia III, Fourth Cinven, KKR 2006, Lion Capital II und TH Lee VI, die in etablierte Unternehmen mit Wertsteigerungspotenzial investieren sollen. Der auf das Distressed-Debt-Segment spezialisierte Zielfonds Oaktree Europe II beteiligt sich an Unternehmen mit etablierten Geschäftsmodellen und solidem Kerngeschäft, die jedoch Schwierigkeiten haben, ihren Kapitaldienst zu leisten. Gerade hier sieht Nordcapital derzeit lukrative Möglichkeiten: ?Unsicherheit an den Märkten und reduzierte Kreditratings können zu Überreaktionen des Kreditmarktes führen. Das Ergebnis sind teilweise deutliche Preisabschläge, die spezialisierten Finanzinvestoren wie Oaktree durch antizyklisches Handeln einen Einstieg unterhalb des tatsächlichen Wertes ermöglichen?, so Geschäftsführer Florian Maack.

Anleger können sich an dem Fonds mit zumindest 15.000 Euro zuzüglich drei Prozent Agio beteiligen. Sie erhalten Vorzugsauszahlungen in Höhe von sechs Prozent jährlich zwischen Einzahlungen und Vollplatzierung und weitere Ausschüttungen nach erfolgreichen Beteiligungsverkäufen. Das Ende der Laufzeit ist für den 31. Dezember 2019 vorgesehen. (af)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Generali: Alternativen zur Klassik legen zu

Die Generali in Deutschland konnte ihr operatives Ergebnis im Geschäftsjahr 2016 auf 847 Millionen Euro erhöhen, ein Plus von sieben Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Gesamtkosten sanken um 117 Millionen Euro auf 1,3 Milliarden Euro.

mehr ...

Immobilien

WIKR: Präzisierungen bei Immobilienkrediten

Die umstrittenen strengen Vorgaben für die Vergabe von Immobilienkrediten werden nachgebessert. Der Bundestag beschloss am Donnerstag Präzisierungen zu der seit einem Jahr geltenden “Wohnimmobilienkreditrichtlinie”.

mehr ...

Investmentfonds

Brexit: Luxemburg beansprucht Sitz der Europäischen Bankenaufsicht

Luxemburg will nach dem Brexit Sitz der Europäischen Bankenaufsicht (EBA) werden. Nach Ansicht von Premierminister Xavier Bettel hat das Großherzogtum ein Anrecht auf den Umzug der EBA nach Luxemburg.

mehr ...

Berater

“Als ich anfing, war es geradezu exotisch, sich mit Frauen zu beschäftigen”

Heide Härtel-Herrmann ist seit über 30 Jahren als Beraterin tätig. Mit Cash. hat sie über ihren Werdegang, Frauen in der Finanz- und Versicherungsbranche und die Bedürfnisse weiblicher und männlicher Kunden gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Ratingwissen-Tag: “Plausibilitätsprüfung nicht erforderlich”

Plausibilitätsprüfung und Vertriebsregulierung durch die EU-Richtlinie MiFID II zählten zu den Themen auf dem „15. Fondsrating-Tag/3. Assetmanagement-Tag“ des Veranstalters Ratingwissen am Mittwoch – mit einigen überraschenden Statements.

mehr ...

Recht

BGH stärkt prozessualen Rechtsschutz von Versicherungsnehmern

Klagt ein Versicherungsnehmer gegen einen Versicherer mit Sitz im Ausland, gilt die für den Versicherungsnehmer vorteilhafte Regelung des Gerichtsstandes in dessen Bezirk – auch wenn es sich um Ansprüche aus “Altverträgen” handelt, die vor Inkrafttreten des reformierten VVG geschlossen wurden.

mehr ...