Anzeige
Anzeige
8. April 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Shedlin finanziert Krankenhaus in Abu Dhabi

Das im November 2007 von den Gesellschaftern der Nürnberger Vermögensberatung My Finance Financial Consulting GmbH gegründete Emissionshaus Shedlin Capital AG hat den Vertrieb des Beteiligungsangebotes Shedlin Middle East Health Care 1 gestartet.
Der Fonds mit einem Volumen von 48 Millionen Euro Eigenkapital investiert in den Bau und Betrieb des ersten deutschen Krankenhauses (?German General Hospital?) in Abu Dhabi,/Vereinigte Arabische Emirate. Den Betrieb übernimmt nach Auskunft des Shedlin-Vorstandsvorsitzenden Robert G. Schmidt das Klinikum Offenbach. Ein fester Pachtvertrag sei nicht geschlossen worden. Daneben soll der Fonds Erträge aus dem Betrieb eines deutschen Ärztehauses (?German Clinic?) sowie der Vermittlung von Patienten an Spezialisten in Deutschland generieren.

Die Klinik soll bis Ende 2009 auf einer Fläche von 15.000 Quadratmetern zwischen Flughafen und Innenstadt errichtet werden und über 100 Betten verfügen. Deutsche Fachärzte sowie deutsches Pflegepersonal sollen die Patienten versorgen. Das Ärztehaus, im Stadtzentrum Abu Dhabis, wird nach Auskunft des Initiators bereits im September 2008 in Betrieb genommen. Anleger können sich ab 15.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio beteiligen. Für die geplante Laufzeit von sieben Jahren werden im ?Mid-Case-Szenario? vor Steuern Überschüsse von insgesamt 105,63 Prozent der Einlage prognostiziert.

Schmidt kündigte an, noch im April 2008 einen weiteren Fonds zu starten, der bis zu 50 Millionen Euro Anlegergeld in Immobilienentwicklungen in Rumänien, Bulgarien und Russland investiert. Für den weiteren Jahresverlauf seien die zweite Tranche des Abu Dhabi-Projektes und ein Indien-/China-Immobilienfonds geplant. (af)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

HDI erweitert Two-Trust-Familie

Mit Jahresstart hat die HDI Lebensversicherung ihre TwoTrust-Produktpalette um den Tarif “TwoTrust Fokus” erweitert. Der neue Tarif richtet sich an Kunden, die bei der Altersvorsorge von den Renditechancen an den Finanzmärkten profitieren wollen, ohne sich selbst um die Kapitalanlage kümmern zu müssen.

mehr ...

Immobilien

Hypothekendarlehen: Versicherer keine Konkurrenz für Banken

Versicherungsgesellschaften sind traditionell in dem Geschäftsfeld der Hypothekendarlehenvergabe aktiv. Aktuellen Angaben der Bafin zufolge ist der Anteil der Hypothekendarlehen an den Kapitalanlagen der Gesellschaften jedoch bereits seit Jahren rückläufig.

mehr ...

Investmentfonds

“Fed muss unabhängig bleiben”

Ein Berater des künftigen US-Präsidenten Donald Trump hat der US-Notenbank Fed auch künftig freie Hand zugesichert.

mehr ...

Berater

Efonds führt Online-Zeichnung von Sachwertanlagen ein

Die Efonds Group aus München bietet einen neuen digitalen Service an. Privatanleger können Beteiligungen an Sachwertefonds ab sofort online zeichnen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Onlinepolicenvermittlung: Gestaltung der rechtssicheren Maklerwebsite

Bei der Onlinevermittlung von Versicherungsverträgen gilt es einiges zu beachten. Rechtsanwalt Stephan Michaelis von der Kanzlei Michaelis hat die wichtigsten Punkte zusammengestellt und bietet Maklern einen Überblick über Pflichten und Risiken.

mehr ...