Anzeige
24. September 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Aquila bringt Waldfonds Nummer drei

Das Hamburger Emissions- und Investmenthaus Aquila Capital setzt weiter auf Holz. Der geschlossene Waldfonds Waldinvest III investiert in die Bewirtschaftung und den Erhalt von bis zu einer Million Hektar tropischen Regenwaldes. Zusätzlich sollen bis zu 40.000 Hektar Brachland wieder aufgeforstet werden.

Mit einem angestrebten Fondsvolumen von 15 Millionen Euro will sich der Initiator am Amata-Projekt zum Schutz des brasilianischen Regenwaldes beteiligen.

Um damit Geld zu verdienen, muss allerdings offensichtlich auch abgeholzt werden: “In der Naturwaldbewirtschaftung werden wenige sehr wertvolle Stämme entnommen”, heißt es in der Produktbeschreibung zum Geschäftsmodell des Fonds. Das Holz solle dann vor Ort zuZwischen- und Endprodukten verarbeitet werden.

Bei einer geplanten Laufzeit von 15 Jahren stellt Aquila einen Gesamtmittelrückfluss in Höhe von 315 Prozent in Aussicht (Kalkulation nach IRR-Methode, nicht mit fester Verzinsung vergleichbar). Fast 90 Prozent ihrer Rendite sollen Anleger im Rahmen einer Schlussausschüttung erhalten, der Rest wird ab 2013 im Jahrestakt ausgezahlt.

Die Mindestbeteiligung beträgt 10.000 Euro plus fünf Prozent Agio. (hb)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bericht: Höheres Rentenniveau beseitigt Altersarmut nicht

In der Debatte um die Bekämpfung von Altersarmut hat die Rentenversicherung vor falschen Strategien gewarnt. Dies melden die Zeitungen der Funke Mediengruppe.

mehr ...

Immobilien

Premiumimmobilien: Die Top sechs Metropolen

Die Nachfrage nach Premiumimmobilien reißt nicht ab. Das zeigt eine Marktanalyse von Dahler & Company, die Umsatz- und Verkaufszahlen von Eigentumswohnungen sowie Ein- und Zweifamilienhäusern mit einem Kaufpreis ab 750.000 Euro an sechs deutschen Top-Standorten untersucht hat.

mehr ...

Investmentfonds

Regimewechsel an den Märkten möglich

Nach dem Amtsantritt von Donald Trump schauen die Märkte gebannt auf die Wall Street. Gastkommentar von Werner Kolitsch, M&G Investments

mehr ...

Berater

Testament unauffindbar? Auch die Kopie ist gültig

Die Kopie eines Testaments kann zur Bestimmung der Erbfolge ausreichen, wenn die formgerechte Errichtung des Originaltestaments bewiesen werden kann. Dies entschied das Oberlandesgericht (OLG) Köln in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance platziert 175 Millionen Euro Eigenkapital in 2016

Im Geschäftsjahr 2016 hat die Deutsche Finance Group aus München insgesamt 175 Millionen Euro Eigenkapital platziert. Davon entfielen 55 Millionen Euro auf zwei Alternative Investmentfonds (AIF) aus dem Privatkundengeschäft.

mehr ...

Recht

Brexit hat Folgen für britische Fondsbranche

Auf die britischen Investmenthäuser kommen möglicherweise unruhige Zeiten zu. Der Brexit könnte dazu führen, dass Großbritannien künftig den Status eines so genannten “Drittstaates” hat. Für die britische Fondsbranche hätte dieses Szenario Folgen.

mehr ...