Anzeige
18. November 2009, 10:56
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DZAG: Zweitmarkthandel leicht rückläufig

Die Umsätze am Zweitmarkt für geschlossene Beteiligungen haben im Oktober leicht nachgegeben. Während das Kursniveau bei den Schiffsfonds gesunken ist, legte es im Immobiliensegment deutlich zu.

Dzag-127x150 in DZAG: Zweitmarkthandel leicht rückläufigDie Statistik der Handelsplattform Deutsche Zweitmarkt AG (DZAG) zeigt, dass 143 Schiffsfonds mit einem Gesamtvolumen von 7,74 Millionen Euro und 118 Immobilienfonds mit einem Gesamtvolumen von rund 3,39 Millionen Euro, 190.000 US-Dollar, 140.000 britischen Pfund und 32.000 kanadischen Dollar den Besitzer wechselten.

Zum Vergleich: Im Vormonat gab es bei den Schiffsbeteiligungen 136 Abschlüsse von 9,93 Millionen Euro und im Immobiliensegment 112 Deals von rund 4,77 Millionen Euro, 537.000 US-Dollar, 60.000 britischen Pfund und 30.000 kanadischen Dollar.

Schiffsfonds: Sanierungsfälle belasten das Kursniveau

Bei den Schiffsfonds lag der durchschnittliche Kurs aller Transaktionen im Oktober mit 60,9 Prozent knapp 0,6 Prozentpunkte unter dem September-Wert.

Den besten Kurs im Oktober erzielte mit 123,63 Prozent der Lloyd Fonds-Tanker MT „American Sun“ (siehe Tabelle). Mit fünf Prozent wurde der geringste Kurs bei einem Handel an dem MS „Eyrene“ der Gebab ermittelt. Dieser Fonds gehört zu den bekannten Sanierungsfällen und wurde sogar schon zu einem „symbolischen Wert“ von einem Euro gehandelt.

Spezialfonds wie beispielsweise Gastanker erweisen sich dagegen als kurstabil. “Grund dafür sind für gewöhnlich sehr langfristige Verträge, in denen Kaufoptionen und Charterverlängerungen fest vereinbart sind”, erklärt DZAG-Vorstand Björn Meschkat.

Immobilien: RREEF/DB-Einkaufscenter-Fonds heben die Kurse

Bei den Immobilienfonds lag der durchschnittliche Kurs aller Transaktionen im Oktober bei 63,3 Prozent – 6,8 Prozentpunkte höher als im September.

Ausschlaggebend für den Kurssprung ist laut DZAG der Handel eines kleinen Anteils am RREEF/DB Real-Fonds „Olympia Einkaufszentrum München“, der mit 460 Prozent den höchsten Kurs im Oktober erzielen konnte. Auf Rang zwei folgt der „Einkaufs-Center-Immobilienfonds“ aus dem gleichen Hause. (hb)

Foto: Shutterstock, Tabelle: DZAG

Die Top-Schiffsfonds der Emissionshäuser im Oktober

Rang Emissionshaus Fonds Höchster Kurs
1 Lloyd Fonds American Sun 123,63%
2 Commerz Fonds Beteiligung CFB-Fonds Nr. 156 (Britta) 95,00%
3 Norddeutsche Vermögen Northern Glance 90,09%
4 HCI Euro Max 87,00%
5 Gebab Peene Ore 85,00%
6 Nordcapital E.R. New York 82,85%
7 König & Cie. Cape Denison 79,50%
8 Hansa Mare Mare Thracium 75,00%
9 Ideenkapital Port Kelang 75,00%
10 MPC Miro Star 73,00%


Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Versicherungsvertrieb 2017: Mehr Mut zur Fokussierung

Die Bedeutung und das Verständnis für Kundenzentrierung sind in der Versicherungsbranche angekommen. Dreh- und Angelpunkt im Kundenkontakt ist und bleibt der Vertrieb: Hier müssen Unternehmen ansetzen, um auf die Bedürfnisse der Kunden zu reagieren.  Gastbeitrag von Michael Klüttgens, Willis Towers Watson

mehr ...

Immobilien

Patrizia kauft sechs Hotels für Immobilienfonds

Die Patrizia Immobilien AG hat sechs im Bau befindliche Hotelimmobilien in zentralen deutschen Großstadtlagen erworben. Die Hotels mit insgesamt rund 600 Zimmern entstehen aktuell in Berlin, Dortmund, Heidelberg, Krefeld, Stuttgart und Wuppertal und sind langfristig für 20 Jahre an erfahrende Hotelbetreiber vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Ende der Globalisierung durch Trump?

Mit der Amtseinführung Donald Trumps als US-Präsident bricht für die Weltwirtschaft einer Studie der Schweizer Großbank Crédit Suisse zufolge eine neue Ära an. Der Amtseintritt könnte das Ende der Globalisierung bedeuten, wie wir sie kennen, heißt es in der am Donnerstag veröffentlichen Untersuchung “Getting over Globalization”.

mehr ...

Berater

“Zeitenwende in der Anlageberatung in Deutschland”

Die Berliner Quirin Privatbank sieht durch die im kommenden Jahr in Kraft tretende EU-Richtlinie Mifid II eine neue Ära in der Bankberatung anbrechen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

Verfassungsklage wegen Überleitung von DDR-Renten erfolglos

Eine Verfassungsbeschwerde gegen angebliche Ungerechtigkeiten bei der Übertragung von DDR-Renten im Zuge der Wiedervereinigung ist gescheitert. Das Bundesverfassungsgericht nahm die Klage eines Betroffenen schon aus formalen Gründen nicht zur Entscheidung an, wie am Mittwoch in Karlsruhe mitgeteilt wurde (Az. 1 BvR 713/13).

mehr ...