Anzeige
Anzeige
2. September 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

HIH investiert in der City of London

Anleger des HIH Global Invest 02 Großbritannien des Initiators Hamburgische Immobilien Handlung investieren in die Büroimmobilie “Friary Court” im Versicherungsviertel der City of London.

Das Objekt mit einer Gesamtmietfläche von 6.942 Quadratmetern wurde 1984 errichtet, wurde im vergangenen Jahr revitalisiert und ist bis Mai 2023 vollständig an die internationale Rechtsanwaltskanzlei Holman Fenwick Willan LLP vermietet. Eigenen Angaben zufolge hat das Emissionshaus die Immobilie Ende Juni 2009 zu einem Preis von 42,6 Millionen Britischen Pfund erworben, was rund 48,6 Millionen Euro entspricht und hält den Zeitpunkt für günstig: Seit 2007 seien die Immobilienpreise um rund 40 Prozent gefallen – mit positiven Auswirkungen auf die Ankaufsrenditen.” Bei “Friary Court” habe die Ankaufsrendite bei 6,95 Prozent gelegen (Nettoankaufsrendite, brutto: 7,35 Prozent) und damit über dem vom Immobilienberatungsunternehmen CB Richard Ellis ermittelten langfristigen Durchschnitt von 5,5 Prozent für Qualitätsimmobilien in der Londoner City. Das Britische Pfund habe im gleichen Zeitraum gegenüber dem Euro um mehr als 30 Prozent an Wert verloren.

Der Fonds hat ein Gesamtinvestitionsvolumen von 49,3 Millionen Britische Pfund (56,3 Millionen Euro), von denen 26,3 Millionen (30 Millionen Euro) über das Eigenkapital von Anlegern beigesteuert werden sollen. Während der geplanten Laufzeit von 11,5 Jahren sollen die prognostizierten Ausschüttungen von zunächst 6,5 Prozent auf 7,0 Prozent der Einlage ansteigen. Dabei können die Investoren wählen, ob sie sich ihre Ausschüttungen jährlich in Britische Pfund oder Euro auszahlen oder in Britische Pfund marktüblich verzinst thesaurieren lassen. Bis zu einer Investitionssumme von 69.000 Britische Pfund (78.768 Euro) seien die Erträge nach HIH-Angaben voraussichtlich in Großbritannien steuerfrei. Im Rahmen des Doppelbesteuerungsabkommens mit Großbritannien besteht für deutsche Anleger kein Progressionsvorbehalt. Anleger können sich ab einer Summe von 10.000 Britische Pfund (11.415 Euro) zuzüglich Agio beteiligen. (af)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

GDV bemängelt fehlendes Bewusstsein für Cyber-Crime

Bereits jeder vierte Kleinbetrieb oder Mittelständler (28 Prozent) hat finanzielle oder materielle Schäden durch Cyber-Angriffe erlitten. Dies zeigt eine repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

mehr ...

Immobilien

S&K-Gründer zu Haftstrafen verurteilt

Einer der größten Wirtschaftsstrafprozesse Deutschlands um die Frankfurter Immobilienfirma S&K geht mit einer Verurteilung der geständigen Angeklagten zu Ende. In dem Verfahren ging es um die Aufklärung eines vermeintlichen Schneeballsystems.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Der geschlossene Fonds ist tot – es lebe der geschlossene Fonds!

Schon häufig wurden geschlossene Fonds abgeschrieben, sie haben sich aber immer wieder in den Markt zurückgekämpft. Kommt es nun zu einer erneuten Wiederbelebung?

Gastbeitrag von Susanne Maack, Deutsche Makler Akademie (DMA)

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...