Anzeige
Anzeige
15. Juni 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

MPC weist Vorwürfe von Cash Life zurück

Das Hamburger Emissionshaus MPC Capital bestreitet die Werthaltigkeit der Forderungen seines ?Noch-Dienstleisters? Cash Life und zeigt sich von der Ankündigung des Pullacher Policenhändlers überrascht, die dessen Ansicht nach bestehenden Schadensersatzansprüche gegebenenfalls gerichtlich durchsetzen zu wollen. Bis dato sei erst eine Rechnung über Bonuszahlungen bei MPC eingegangen, die jedoch keine nachvollziehbare Berechnungsgrundlage enthalte, ferner sei die Kündigung der Verwaltungsverträge begründet sowie fristgerecht erfolgt.
Bereits seit mehreren Jahren habe Cash Life seine Vertragsverpflichtungen nur mangelhaft erfüllt: Im Rahmen des Reportings an Fondsgesellschaften und Banken seien fehlerhafte Daten übermittelt worden. ?Durch das bei MPC Capital vorhandene Know-how und die parallele Datenpflege konnten diese Fehler immer rechtzeitig aufgedeckt und Schäden für die Fonds abgewendet werden?, heisst es in der schriftlichen Stellungnahme, die MPC auf Nachfrage an cash-online geschickt hat. Trotz mehrfacher Mängelrügen sei bis einschließlich Juni 2009 die volle vertragliche Servicegebühr an die Cash Life AG gezahlt worden. Eine Rücknahme der Kündigung ziehen die Hanseaten auch deshalb nicht in Betracht, weil sich MPC immer gesprächsbereit gezeigt habe.

Im übrigen sei man ?überrascht, dass die cash.life AG ? wenn sie von der Berechtigung ihrer Forderung überzeugt ist ? erst jetzt eine Bonuszahlung wegen Überrendite für zurück liegende Jahre in Rechnung stellt und dies nicht bereits in der Vergangenheit getan hat. Dies verwundert insbesondere mit Blick auf die bei cash.life durchgeführte umfangreiche Unternehmensrestrukturierungim Jahr 2008?, so der Wortlaut der MPC-Erklärung. Darüber hinaus habe MPC eine nachvollziehbare Rechnung erbeten, um die Forderungen abschließend prüfen zu können.

Ab 1. Juli will der Initiator die Verwaltung der Policen über sein Tochterunternehmen MPC Life Plus Consulting GmbH nun selbst in die Hand nehmen ? wenn auch nur vorübergehend. Für die Anleger der Lebensversicherungszweitmarktfonds habe dieser Schritt keine Nachteile – weder kostenseitig noch operativ. Der Initiator ist zuversichtlich, spätestens bis zum Ende des Jahres einen geeigneteren und günstigeren externen Dienstleister zu finden. (af)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Schadensmeldung: Die Top-Five Versicherer-Apps

Wie zufrieden sind Sie mit der Nutzung von Versicherer-Apps als Smartphone-Dienst im Bereich Schadensmeldung? Dieser Frage ist das Kölner Beratungsinstitut Servicevalue in Kooperation mit Focus-Money nachgegangen. Ein Versicherer erhielt dabei die Auszeichnung “Beste App”.

mehr ...

Immobilien

Fertighausbranche profitiert vom Bauboom

Die Zahl der Fertighäuser ist 2016 weiter gestiegen. Die Branche konnte ihren Marktanteil weiter ausbauen wie der Bundesverband Deutscher Fertigbau in Bad Honnef berichtete. So vermeldeten die Hersteller auch höhere Umsätze und mehr Beschäftigte.

mehr ...

Investmentfonds

Trump-Politik verunsichert Mexiko-Investoren

Die neue Handelspolitik unter Donald Trump bereitet vielen Anlegern Kopfschmerzen. Eine Schwerpunkt der US-Regierung liegt darauf, Handelsdefizite abzubauen und gegen den Verlust von Arbeitsplätzen zu kämpfen. Aber dies bleibt nicht ohne Folgen.

mehr ...

Berater

Indexpolicen: Einstieg in die “Kapitalmarkt-Denke”?

Seit geraumer Zeit wird in der Assekuranz die Frage diskutiert, ob Kunden über den Zwischenschritt Indexpolicen eher bereit sind, den Schritt in die Welt der rein fondsgebundenen Lösungen zu wagen. Doch viele Versicherer sind skeptisch, ob dies der richtige Weg ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

Erfolgreiche Projekte von Project

Der Asset Manager Project Investment hat 2016 zusammen mit dem Partner Project Immobilien insgesamt fünf Wohnungsbauprojekte erfolgreich abgeschlossen und damit eine durchschnittliche Objektrendite von über zwölf Prozent auf das eingesetzte Kapital erzielt.

mehr ...

Recht

Elternunterhalt: Betreuungsleistung nicht einkommensmindernd

Im Rahmen einer Überprüfung der Leistungsfähigkeit für den Elternunterhalt ist die vom Unterhaltsschuldner an sein minderjähriges Kind geleistete Betreuung nicht zu monetarisieren und kann somit nicht einkommensmindernd geltend gemacht werden, so der BGH.

mehr ...