Anzeige
Anzeige
14. Dezember 2009, 11:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Schiffsfonds: Zweitmarkt-Handelsvolumen sinkt weiter

Die Umsätze auf dem Zweitmarkt für geschlossene Schiffsfonds sind im November deutlich gesunken, wie aus der aktuellen Statistik der Handelsplattform Deutsche Zweitmarkt AG (DZAG) hervorgeht. Im Immobiliensegment nahm der Handel dagegen zu.

Meschkatdzag-127x150 in Schiffsfonds: Zweitmarkt-Handelsvolumen sinkt weiter

DZAG-Vorstand Björn Meschkat

Im vergangenen Monat meldeten die Teilnehmer im Zweitmarkt für geschlossene Schiffsbeteiligungen 128 öffentliche Handelsabschlüsse mit einem Gesamtvolumen von nominal 3,93 Millionen Euro.

Zum Vergleich: Im Oktober waren es 143 Abschlüsse in Höhe von nominal 7,74 Millionen Euro, im September 136 Abschlüsse und nominal 9,93 Millionen Euro. Der durchschnittliche Kurs aller Transaktionen lag im November 2009 bei 58,25 Prozent – 2,65 Prozentpunkte niedriger als im Oktober.

Wie schon im Vormonat dominierten im Schiffssegment vor allem Tanker. Den besten Kurs erzielte mit 107 Prozent der Lloyd-Fonds-Tanker MT „Caribbean Sun“ (siehe Tabelle).

Immobilienfonds: Handelsvolumen gestiegen

Bei den geschlossenen Immobilienbeteiligungen legte das Handelsvolumen im November indes zu: Die Marktteilnehmer meldeten 110 öffentliche Handelsabschlüsse mit einem Gesamtvolumen von nominal rund 4,57 Millionen Euro, 339.255 US-Dollar, 40.000 britischen Pfund und 29.000 kanadischen Dollar.

Im Oktober waren es 118 Transaktionen mit einem Gesamtvolumen von nominal rund 3,39 Millionen Euro, 339.255 US-Dollar, 140.000 britischen Pfund und 32.000 kanadischen Dollar. Das durchschnittliche Kursniveau war im November mit 62 Prozent 5,5 Prozentpunkte höher als im Oktober. (hb)

Die Top-Schiffsfonds der Emissionshäuser im November

Rang Emissionshaus Fonds Höchster Kurs
1 Lloyd Fonds Caribbean Sun

107,00%

2 Commerz Fonds Beteiligung CFB – Fonds Nr. 156 (Britta)

97,50%

3 Harren & Partner Palinuro (Ex – Peoria)

90,48%

4 Gebab Bruessel

90,00%

5 Norddeutsche Vermoegen Northern Glory

88,57%

6 Koenig & Cie. Aframax Tanker-Flottenfonds

86,36%

7 HCI HCI Shipping Select XII

85,00%

8 Nordcapital E.R. Melbourne (Ex – Honour Globe)

75,50%

9 GHF Falderntor

73,66%

10 Hansa Treuhand HT-Flottenfonds II

70,00%

Weitere Initiatoren im Ranking: www.deutsche-zweitmarkt.de/ranking

Fotos: DZAG, Shutterstock

Anzeige

1 Kommentar

  1. die Talsohle scheint ja nun durchschritten zu sein. Gerade jetzt kann ein Einstieg in Sachwerte sinnvoll sein. Immerhin ist eine Investition im Moment günstiger denn je. Und es gibt ja auch die konjunkturresistenten Fonds. Bleibt abzuwarten wie die Anleger reagieren. Möglicherweise steigt ja die Risikobereitschaft mit der Erholung bei Bulkern und Tankern wieder an.

    Kommentar von schiffsbeteiligung.biz — 13. Januar 2010 @ 17:47

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

GDV: Senioren ab 75 sollen zum Fahrtest

Die Versicherer fordern, dass Autofahrer ab dem 75. Lebensjahr eine verpflichtende Kontrollfahrt absolvieren, um ihre Fahrtüchtigkeit testen zu lassen. “Die Unfallforschung der Versicherer wird in diesem Jahr Standards für eine solche Testfahrt entwickeln”, erklärte Siegfried Brockmann, Chef der Unfallforschung des GDV, in der “Westfalenpost”.

mehr ...

Immobilien

Baubranche fordert Ende des Vorschriften-Dschungels

Angesichts des Wohnungsmangels in vielen deutschen Städten hat die Baubranche eine Vereinheitlichung des Vorschriften-Dschungels der 16 Bundesländer gefordert.

mehr ...

Investmentfonds

Trump könnte Märkte enttäuschen

Von Donald Trump erwarten die Investoren derzeit viel. Allerdings könnte schon bald die Enttäuschung folgen. Die Lage ist keinesfalls entspannt. Gastkommentar von Karsten Junius, Bank J. Safra Sarasin AG

mehr ...

Berater

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Privathaftpflicht: “Billigkeit” kein Anspruchsgrund für Schadensersatz

Die Privathaftpflichtversicherung dient, im Gegensatz zur Pflichtversicherung, dem Schutz des Versicherten. Ein Schadensersatzanspruch besteht somit nur dann, wenn die gesamten Umstände des Falles eine Haftung des schuldlosen Schädigers aus Billigkeitsgründen geradezu erfordern.

mehr ...