Anzeige
26. Mai 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

?Schnäppchenfonds? tätigt erste Investition

Nur eine knappe Woche nach Vertriebsstart ihres Opportunity-Schiffsfonds ?Schnäppchenfonds I 2009? vermeldet die Oltmann Gruppe, Leer, ihre erste Investition in den Multi-Purpose-Carrier ?BBC Gdansk? mit einer Tragfähigkeit von 7.500 tdw. Wie eine Unternehmenssprecherin gegenüber cash-online mitteilte, habe der Kaufpreis 13 Millionen Euro betragen, der gemeinsam mit der Reederei Brise aufgebracht worden sei.
Den Eigenkapitalanteil in Höhe von 5,6 Millionen Euro hätten mehrere laufende Fonds des Initiators beigesteuert, ein Anteil von 500.000 Euro stammten aus dem Topf der neuen Schnäppchen-Offerte.Das Schiff verfügt über zwei Kräne à 120 Tonnen, die hohe Eisklasse E3 und ein variabel verstellbares Zwischendeck, wodurch es flexibel einsetzbar ist. Das MS ?BBC Gdansk? sei Anfang 2009 von der Northern Shipyard in Polen an die ?Gdanskie Linie Morskie? abgeliefert worden, konnte jedoch aufgrund von Finanzierungsschwierigkeiten des Käufers nicht von der Werft übernommen werden.

Der Schnäppchenfonds I 2009 will sowohl in Secondhand-Schiffe als auchResales, also Schiffe, die kurz vor der Ablieferung stehen, aber aufgrund von Finanzierungsschwierigkeiten nicht vom ursprünglichen Besteller übernommen werden können, investieren. ?Die MS ?BBC Gdansk? konnten wir mit einem Preisabschlag von fast 30 Prozent unter dem ursprünglichen Baupreis erwerben?, erklärt André Tonn, Geschäftsführer der Oltmann Gruppe. Die Bereederung des Schiffs wird nach Angaben des Emissionshauses von der Reederei Briese übernommen, als Charterer fungiert in den kommenden zwölf Monaten BBC Chartering & Logistic, die eine Tagesrate von 6.900 Euro bezahlt.

Mit dem Eigenkapitalfonds will der Leerer Initiator zwischen 20 Millionen Euro und 50 Millionen Euro einsammeln, um das Kapital auf unterschiedlichen Schiffsmärkten unter Ausnutzung der niedrigen Kaufpreise zu investieren. Anleger können sich ab 15.000 Euro beteiligen und sollen ab dem 2011 erstmals Ausschüttungen erhalten, die aus dem Schiffsbetrieb oder späteren Veräußerungserlöse generiert werden. (af)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...