Anzeige
Anzeige
11. Dezember 2009, 16:41
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Solarfonds II: Commerz Real legt nach

Die Commerz Real legt mit dem CFB-Fonds 175 Solar – Deutschlandportfolio II ihren zweiten Solarfonds in diesem Jahr auf. Anleger können sich an der direkten Investition in fünf Solarkraftwerke in Bayern und Brandenburg beteiligen.

Sunshine-127x150 in Solarfonds II: Commerz Real legt nachMit einer Nennleistung von 23,4 Megawatt-Peak sollen die Fondsobjekte den Strombedarf von rund 7.000 Haushalten decken. Mit der Offerte will die Initiatorin der hohen Nachfrage nach Solarbeteiligungen begegnen.

Laut Erich Seeger, der im Commerz-Real-Vorstand für den Fondsvertrieb und die Konzeption Geschlossener Fonds zuständig ist, wurde das Vorgängerprodukt CFB-Fonds 174 bereits nach knapp zwei Monaten zu über 90 Prozent platziert.

Betrieben werden die Solarparks vom Branchenspezialisten Beck Energy aus Kolitzheim. Dieser arbeitet eng mit der zur Unternehmensgruppe gehörenden Blitzstrom GmbH, einem international tätigen Großhändler für Solarkomponenten und der S & F Umwelttechnik GmbH zusammen, die für die Projektierung und Installation von Solarstromanlagen auf Dachflächen verantwortlich ist.

Der Fonds strebt ein Gesamtvolumen von 74,85 Millionen Euro an, rund 19 Millionen Euro Eigenkapital will die Anbieterin bei Investoren einwerben. Die prognostizierten Ausschüttungen sollen bis zum Laufzeitende 2029 von 7,5 Prozent auf 35,08 Prozent ansteigen.

Der Solarfonds wird exklusiv über die LBBW-Tochter BW Equity vertrieben. Anleger können ab 10.000 Euro Mindestbeteiligung zuzüglich fünf Prozent Agio Anteile zeichnen. (hb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Generali: Alternativen zur Klassik legen zu

Die Generali in Deutschland konnte ihr operatives Ergebnis im Geschäftsjahr 2016 auf 847 Millionen Euro erhöhen, ein Plus von sieben Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Gesamtkosten sanken um 117 Millionen Euro auf 1,3 Milliarden Euro.

mehr ...

Immobilien

WIKR: Präzisierungen bei Immobilienkrediten

Die umstrittenen strengen Vorgaben für die Vergabe von Immobilienkrediten werden nachgebessert. Der Bundestag beschloss am Donnerstag Präzisierungen zu der seit einem Jahr geltenden “Wohnimmobilienkreditrichtlinie”.

mehr ...

Investmentfonds

Brexit: Luxemburg beansprucht Sitz der Europäischen Bankenaufsicht

Luxemburg will nach dem Brexit Sitz der Europäischen Bankenaufsicht (EBA) werden. Nach Ansicht von Premierminister Xavier Bettel hat das Großherzogtum ein Anrecht auf den Umzug der EBA nach Luxemburg.

mehr ...

Berater

“Als ich anfing, war es geradezu exotisch, sich mit Frauen zu beschäftigen”

Heide Härtel-Herrmann ist seit über 30 Jahren als Beraterin tätig. Mit Cash. hat sie über ihren Werdegang, Frauen in der Finanz- und Versicherungsbranche und die Bedürfnisse weiblicher und männlicher Kunden gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Ratingwissen-Tag: “Plausibilitätsprüfung nicht erforderlich”

Plausibilitätsprüfung und Vertriebsregulierung durch die EU-Richtlinie MiFID II zählten zu den Themen auf dem „15. Fondsrating-Tag/3. Assetmanagement-Tag“ des Veranstalters Ratingwissen am Mittwoch – mit einigen überraschenden Statements.

mehr ...

Recht

BGH stärkt prozessualen Rechtsschutz von Versicherungsnehmern

Klagt ein Versicherungsnehmer gegen einen Versicherer mit Sitz im Ausland, gilt die für den Versicherungsnehmer vorteilhafte Regelung des Gerichtsstandes in dessen Bezirk – auch wenn es sich um Ansprüche aus “Altverträgen” handelt, die vor Inkrafttreten des reformierten VVG geschlossen wurden.

mehr ...