Anzeige
14. Dezember 2010, 12:13
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

4 ½ D.F.I.-Sterne für Leistungsbilanz von Lloyd Fonds

Das Analysehaus D.F.I. hat die Leistungsbilanz des börsennotierten Initiators Lloyd Fonds, beide Hamburg, für das Berichtsjahr 2009 untersucht und mit dem Gesamturteil „sehr gut“ (4,5 Sterne) bewertet.

Lloyd-Fonds-127x150 in 4 ½ D.F.I.-Sterne für Leistungsbilanz von Lloyd Fonds

Finanzvorstand Michael F. Seidel (li.) und Dr. Torsten Teichert, Vorstandsvorsitzender der Lloyd Fonds AG

Das Emissionshaus Lloyd Fonds hat seit der Gründung im Jahr 1995 bereits 97 geschlossene Fonds mit einem Gesamtinvestitionsvolumens von mehr als vier Milliarden Euro aufgelegt. Knapp 78 Prozent des platzierten Eigenkapitals in Höhe von 1,7 Milliarden Euro flossen in Schiffsbeteiligungen. Damit zählt der Initiator nach den Kriterien des D.F.I. zu den Anbietern geschlossener Fonds mit einer außergewöhnlich großen Emissionserfahrung.

Aus Sicht der D.F.I-Analysten zeichnet sich die 280 Seiten umfassende testierte Leistungsbilanz 2009 durch eine große Detailfülle aus, so dass die Dokumentation das Prädikat „vorbildlich“ verdient. Zudem verliefen die Investitionsphasen überwiegend plangemäß. Insgesamt seien 16 der 97 aufgelegten Fonds bereits wieder aufgelöst worden oder befänden sich in der Liquidation. Nach Einschätzung der Analysten hätten die Exits insgesamt gute, teilweise auch sehr gute Ergebnisse für die Anleger gebracht. Der Gesamt- Zielerreichungsgrad der Fonds lag jedoch per Ende 2009 unterhalb des Vorjahreswertes, was auch auf die weltweite Wirtschafts- und Finanzkrise mit ihren erheblichen Auswirkungen auf die Schifffahrt und somit auch das Fonds-Portfolio von Lloyd Fonds zurückzuführen sei. Die kumulierten Überschüsse hätten dennoch zu 88,5 Prozent die Soll-Vorgaben erfüllt, während die Auszahlungen im Berichtsjahr größenteils ausgesetzt werden mussten und kumuliert 63,6 Prozent der Planwerte erreichten. Positiv bewerten die D.F.I.-Experten, dass rund die Hälfte der Fonds die Darlehen zumindest plangemäß tilgen, 13 Fonds sogar Tilgungsvorsprünge vorweisen können.

Insgesamt bewertet das D.F.I. die testierte Leistungsbilanz 2009 unter Berücksichtigung der Emissionserfahrung des Initiators, der Dokumentation und der erreichten Ergebnisse mit dem Urteil „sehr gut“.

Das zur Cash.-Medien AG gehörende Deutsche Finanzdienstleistungs-Informationszentrum (D.F.I.) ist Spezialist für die Analyse der Leistungsbilanzen von Initiatoren. Es prüft Unternehmen auf Emissionserfahrung, Vollständigkeit der Leistungsbilanz, Investitionen und Exits der Fonds sowie deren Zielerreichung und testierte Ergebnisse. (af)

Foto: Lloyd Fonds AG

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Münchener Verein baut Eigenkapitalbasis aus

Die Münchener Verein Versicherungsgruppe konnte im Geschäftsjahr 2016 ein Ergebnis nach Steuern in Höhe von 99,6 Millionen Euro erzielen. Das entspricht einer Steigerung von 5,1 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr.

mehr ...

Immobilien

Bausparen – zurück zu den Wurzeln

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat unlängst entschieden, dass die Kündigung alter Bausparverträge mit hohen Zinsen rechtens ist. Vor diesem Hintergrund wird das Bausparen seinem ursprünglichen Ziel wieder gerechter. Für Bausparer ist das eine gute Nachricht.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Investmentfonds

Banken leihen sich von EZB 233,5 Milliarden Euro

Die europäischen Kreditinstitute haben vorerst die letzte Gelegenheit sehr stark genutzt, um sich zum Nullzins Kredite von der EZB zu besorgen. Auch in der Eurozone verdichten sich mittlerweile die Anzeichen für einen strafferen Notenbankkurs.

mehr ...

Berater

Postbank meldet starken Gewinneinbruch

Die anhaltenden Niedrigzinsen halten die Postbank unter Druck. Im vergangenen Geschäftsjahr schrumpfte das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Steuern um gut zehn Prozent auf 468 Millionen Euro teilte, die Deutsche-Bank-Tochter in Bonn mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Justiz ermittelt gegen Hapag-Lloyd und Møller-Maersk

Sprechen die großen Reedereien im Hinterzimmer ihre Preise ab? US-Behörden haben eine Untersuchung gegen die Branche eingeleitet. Stellung nehmen soll auch der deutsche Container-Riese Hapag Lloyd.

mehr ...

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...