Anzeige
18. Oktober 2010, 13:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deboka kündigt Einzelhandelsimmobilienfonds an

Die Vorstände des Düsseldorfer Initiators Deboka Deutsche Grund & Boden Kapital, Cliff Wenner und Michael Kempkes, wollen Ende Oktober den Vertrieb des Einzelhandelsimmobilienfonds Einkaufen NRW starten.

Deboka Online-145x150 in Deboka kündigt Einzelhandelsimmobilienfonds an

Cliff Wenner (li.) und Michael Kempkes, Vorstände von Deboka

Deren Anleger beteiligen sich an zwei Fachmarktzentren in Mönchengladbach und Königswinter bei Bonn. Das erstgenannte Einzelhandelsobjekt wurde im November 2009 fertig gestellt und verfügt über eine Gesamtmietfläche von rund 5.200 Quadratmeter. 80 Prozent davon sind in den kommenden 14 Jahren an den Lebensmittelhändler Rewe vermietet, den verbleibenden Teil soll eine Filiale des Dänischen Bettenlagers bis Ende 2029 nutzen.

Die 3.740 Quadratmeter große Mietfläche des SB-Warenhauses am Standort Königswinter teilen sich in den kommenden 13 Jahren der Discounter Penny, der Lebensmittelhändler Rewe und bis zum Jahr 2018 der Textilwarenanbieter Kik. Zudem sieht das Fondskonzept einen Erweieterungsbau um 777 Quadratmeter für den Drogeriemarkt dm vor.

Das Beteiligungsangebot hat ein Gesamtinvestitionsvolumen von knapp 18 Millionen Euro, der Kommanditkapitalanteil liegt bei 8,2 Millionen Euro. Anleger können ab 20.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio einsteigen und sollen über die geplante Fondslaufzeit von zwölf Jahren kumuliert rund 195 Prozent der Einlage zurückerhalten.

Der Erwerb der Objekte soll bis zum 31. März 2011 erfolgen. Bis dahin wollen die Rheinländer das prospektierte Eigenkapital bei den Anlegern eingesammelt haben. Gleichzeitig kündigt die Unternehmensführung an, sich auch künftig auf gewerblich genutzte Gewerbeobjekte konzentrieren zu wollen.

Das Emissionshaus Deboka wurde im Jahr 2008 gegründet und steht seit Juni 2009 unter der Leitung von dem früheren Geschäftsführer der Paribus Vertrieb GmbH, Cliff Wenner, sowie dem ehemaligen Vorstand der Beratungsgesellschaft für Finanzkommunikation Haubrok AG Michael Kempkes. Es gehört zur Immobiliengesellschaft WGF Finanzgruppe in Düsseldorf. In deren Aufsichtsrat sitzt Michael Hahn, Gründer und Mehrheitsaktionär der Hahn- Immobilien-Beteiligungs AG, die Marktführerin unter den Fondsanbietern von Fachmarktzentren ist. (af)

Foto: Deboka

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bericht: Höheres Rentenniveau beseitigt Altersarmut nicht

In der Debatte um die Bekämpfung von Altersarmut hat die Rentenversicherung vor falschen Strategien gewarnt. Dies melden die Zeitungen der Funke Mediengruppe.

mehr ...

Immobilien

Positionswechsel im Vorstand von Commerz Real

Sandra Scholz (45) wird zum 1. März 2017 in den Vorstand der Commerz Real aufrücken. Die bisherige Leiterin Human Ressources und Communications wird im Vorstand neben diesem Bereich auch für Marketing und Direktvertrieb, Compliance, Recht sowie das Investoren- und Anlegermanagement verantwortlich zeichnen.

mehr ...

Investmentfonds

Regimewechsel an den Märkten möglich

Nach dem Amtsantritt von Donald Trump schauen die Märkte gebannt auf die Wall Street. Gastkommentar von Werner Kolitsch, M&G Investments

mehr ...

Berater

Testament unauffindbar? Auch die Kopie ist gültig

Die Kopie eines Testaments kann zur Bestimmung der Erbfolge ausreichen, wenn die formgerechte Errichtung des Originaltestaments bewiesen werden kann. Dies entschied das Oberlandesgericht (OLG) Köln in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Finanzchef bei Dr. Peters

Markus Koch ist mit sofortiger Wirkung in die Geschäftsführung der Dr. Peters Group berufen worden. Er wird dort künftig die Bereiche Finanzen, Controlling, Rechnungswesen, Steuern, Unternehmensplanung, Personal und IT verantworten.

mehr ...

Recht

Brexit hat Folgen für britische Fondsbranche

Auf die britischen Investmenthäuser kommen möglicherweise unruhige Zeiten zu. Der Brexit könnte dazu führen, dass Großbritannien künftig den Status eines so genannten “Drittstaates” hat. Für die britische Fondsbranche hätte dieses Szenario Folgen.

mehr ...