Anzeige
Anzeige
3. Februar 2010, 15:58
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Umfrage: Finanzinvestoren schöpfen Hoffnung

Die Private-Equity-Branche erwartet eine spürbare Erholung von der Finanzkrise. Die Unternehmensberatung Deloitte hat im Rahmen ihrer Umfrage „Private Equity Survey Q4 2009“ einen Anstieg des Stimmungsindikators seit der letzten Befragung im Sommer 2008 um 23 Prozent auf 95 Punkte ausgemacht. Damit sieht sich die Branche aktuell auf dem Niveau von 2003.

Hoffnung-f R-heuschrecken-127x150 in Umfrage: Finanzinvestoren schöpfen HoffnungHauptursache für die neue Hoffnung unter den zuletzt schwer gebeutelten Finanzinvestoren ist laut Deloitte der wiederkehrende  Optimismus in die gesamtwirtschaftliche Entwicklung. Ganz besonders gelte das für die Healthcare-Branche. 70 Prozent der Umfrageteilnehmer können sich ein Investment in diesen Bereich vorstellen, wobei deutsche Unternehmen weit oben auf dem Wunschzettel stehen.

Besonders die demografische Entwicklung wird als Chance betrachtet. Als größtes Risiko sehen die Teilnehmer dagegen die staatliche Regulierung. Im Bereich der Healthcare-Branche halten Private-Equity-Häuser vor allem Medizintechnik-, Labor- und Diagnostik- sowie- Biotech-Unternehmen für attraktiv, überdies erwarten sie einen Privatisierungstrend bei stationären Leistungsträgern wie beispielsweise Krankenhäusern.

Fremdkapitalfinanzierung weiterhin problematisch

„Die Stimmung in der Wirtschaft hebt sich. Zwar ist der Fremdkapitalzugang immer noch problematisch, insgesamt erwarten aber 42 Prozent der Befragten eine Stabilisierung der Kreditvergabe, 26 Prozent gehen sogar von einer Verbesserung aus“, erklärt Karsten Hollasch, Partner Transaction Advisory Services von Deloitte. Der gesamtwirtschaftlichen Lage blicken nur noch sieben Prozent pessimistisch entgegen.

Allerdings stellen die restriktive Geldvergabe durch Banken sowie die Forderung nach hohen Eigenkapitalquoten der Private-Equity-Gesellschaften nach Ansicht von 72 Prozent der Manager ernste Probleme dar. Dafür gehen inzwischen immerhin 36 Prozent von einer Verbesserung der Finanzlage bei den bestehenden Beteiligungen aus. (hb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Krankenkassen geben mehr für freiwillige Angebote aus

Die Ausgaben der gesetzlichen Krankenkassen für freiwillige Leistungen haben sich in den vergangenen vier Jahren fast verdoppelt. Das geht nach einem Bericht der “Berliner Zeitung” (Mittwoch) aus Daten des Bundesgesundheitsministeriums hervor, die die Linken-Gesundheitspolitikerin Birgit Wöllert angefordert hat.

mehr ...

Immobilien

Vorgeschobener Eigenbedarf: Mieter steht Schadensersatz zu

Ein Mieter, dem aufgrund von Eigenbedarf gekündigt wurde, klagte vor mehreren Instanzen auf Schadensersatz, da der Vermieter die Wohnung nach seinem Auszug nicht wie angekündigt nutzte. Der Bundesgerichtshof (BGH) gab dem Kläger in einem Urteil am Mittwoch Recht.

mehr ...

Investmentfonds

Münchener Rück erwartet Brexit-Schaden für UK-Wirtschaft

Der Rückversicherer Munich Re erwartet in den nächsten zwei Jahren einen deutlich spürbaren Brexit-Schaden für die britische Konjunktur.

mehr ...

Berater

Finanzierung für Selbstständige und Unternehmer

Für Selbstständige und Freiberufler ist es deutlich schwieriger, einen Kredit zu erhalten als für Angestellte. Aber es gibt nicht nur den klassischen Bankkredit. Wer bei der Kreditanfrage von seiner Hausbank eine Absage erhält, kann zu anderen Mitteln greifen. Wir zeigen auf, welche Alternativen es gibt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Offshore-Strom legt deutlich zu

Lange fehlten oft die Verkabelungen, um den aus See produzierten Strom an Land zu bringen. Doch jetzt scheinen die Offshore-Windparks ihren Beitrag zur Stromerzeugung in einem deutlich größeren Umfang zu leisten.

mehr ...

Recht

Makler oder Mehrfach-Agent? Versicherungsnehmer ist beweisbelastet

Für die Behauptung, ein Versicherungsvermittler, der die Antragsfragen aufgenommen hat, sei als Mehrfach-Agent tätig geworden, ist der Versicherungsnehmer beweisbelastet. Dies entschied das Oberlandesgericht Dresden in einem aktuellen Urteil.

mehr ...