Anzeige
Anzeige
26. März 2010, 14:24
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Dr. Peters: Flugzeugfonds machen ein gutes Drittel der Ausschüttungen 2009 aus

Das Dortmunder Emissionshaus Dr. Peters hat eigenen Angaben zufolge im Geschäftsjahr 2009 rund 109 Millionen Euro an seine Anleger ausgezahlt. Ein Anteil von 34,9 Millionen Euro entfiel dabei auf die von den Westfalen aufgelegten Flugzeugfonds, die sich prognosegemäß oder besser als erwartet entwickelt hätten.

A380-127x150 in Dr. Peters: Flugzeugfonds machen ein gutes Drittel der Ausschüttungen 2009 aus Sechs Flugzeugbeteiligungen hätten ein bis zwei Monate früher ihre Ausschüttungen geleistet als dies prospektiert worden war. Im Geschäftsjahr 2010 plant der Initiator, rund 47,1 Millionen Euro an seine Flugzeugfondsanleger zu überweisen.

Die von Dr. Peters aufgelegten Schiffsfonds erwirtschafteten im Vergleich dazu etwas bescheidenere 27 Millionen Euro an Ausschüttungen, weitere 36,9 Millionen Euro trugen  Veräußerungserlöse aus dem ursprünglich größten Geschäftsfeld Schifffahrt bei. Die Segmente Immobilien und US-Lebensversicherungen ergänzten das Auszahlungsergebnis mit 10,3 Millionen Euro, so die Mitteilung des Initiators.

Insgesamt konnten die Dortmunder im abgelaufenen Geschäftsjahr knapp 195 Millionen Euro bei Anlegern einsammeln und belegen damit in dieser Kategorie Platz 6 in der Cash.-Hitliste der Initiatoren 2009 (siehe auch Cash.-Special geschlossene Fonds 2010 und Cash. 3/2010). Die Investitionsvorhaben in einen Airbus A 380 und zwei Boeing 777-300ER trugen nach Angaben des Emissionshauses mit einem Anteil von 183 Millionen Euro bei.

„Mit den Investitionen in die Luftfahrt konnten wir unseren Anlegern auch in dem von Unsicherheit geprägten Jahr 2009 attraktive und sicherheitsorientierte Fonds anbieten. Sie wurden einmal mehr von den Investoren gut angenommen und das von ihnen entgegengebrachte Vertrauen wurde mit guten Ergebnissen der Flugzeugfonds eindrucksvoll bestätigt. Es freut mich besonders, dass sich in den schwierigen Zeiten die Fluggesellschaften als Leasingnehmer unserer Flugzeuge wie erwartet als zuverlässig erwiesen haben“, kommentiert Jürgen Salamon, Inhaber der Dr. Peters Gruppe, die Ergebnisse.

Das Gesamtinvestitionsvolumen des Dortmunder Initiators lag im Jahr 2009 bei knapp über 404 Millionen Euro und damit rund 48 Prozent unter dem Niveau von 2008.  (af)

Foto: Dr. Peters

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Cash.-Magazin, Mark Förster erwähnt. Mark Förster sagte: Dr. Peters: Flugzeugfonds machen ein gutes Drittel der Ausschüttungen 2009 aus: Das Dortmunder Em… http://bit.ly/c4Up6Z … #versicherung […]

    Pingback von Tweets die Dr. Peters: Flugzeugfonds machen ein gutes Drittel der Ausschüttungen 2009 aus - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 27. März 2010 @ 02:02

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Renten sollen um 1,9 (West) und 3,6 Prozent (Ost) steigen

Die Renten in Deutschland sollen Mitte des Jahres um 1,9 Prozent im Westen und 3,6 Prozent im Osten steigen. Das teilte das Bundessozialministerium am Mittwoch in Berlin mit. Damit beträgt der aktuelle Rentenwert (Ost) nun 95,7 Prozent des aktuellen Rentenwerts West. Bisher lag er bei 94,1 Prozent.

mehr ...

Immobilien

Gewerbeimmobilien: US-Notenbanker warnt vor Übertreibungen

Paul Rosengreen, Chef der Notenbank von Boston, hat davor gewarnt, dass der Markt für Gewerbeimmobilien mögliche wirtschaftliche Probleme verstärken könnte.

mehr ...

Investmentfonds

Legg Mason legt neuen High-Yield-Fonds für Instis auf

In Deutschland haben viele Anleger immer noch stark mit den negativen Realzinsen zu kämpfen. Legg Mason will von diesem Trend profitieren und bietet ein Fonds, der in hochverzinsliche Wertpapiere anlegt, für professionelle Investoren an.

mehr ...

Berater

DVAG, MLP & Co.: Mehr Frauenpower im Finanzvertrieb

In der Finanz- und Versicherungsberatung sind Frauen immer noch in der Minderheit. Und das, obwohl die Beratertätigkeit heute schon gender-neutrale Vergütungs- und Entwicklungschancen bietet.

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Justiz ermittelt gegen Hapag-Lloyd und Møller-Maersk

Sprechen die großen Reedereien im Hinterzimmer ihre Preise ab? US-Behörden haben eine Untersuchung gegen die Branche eingeleitet. Stellung nehmen soll auch der deutsche Container-Riese Hapag Lloyd.

mehr ...

Recht

Koalition entschärft Präventionsgesetz gegen Immobilienblase

Die große Koalition reagiert auf Kritik aus den Reihen der Kredit- und Wohnungswirtschaft: Der Finanzaufsicht Bafin werden weniger Instrumente als geplant zur Verfügung stehen, um gegen eine drohende Immobilienblase vorzugehen.

mehr ...