Anzeige
28. April 2010, 14:16
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DWS Access schließt Wohnimmobilienfonds und plant Nachfolgeprodukt

DWS Access, Anbieter geschlossener Fonds aus dem Hause Deutsche Bank, hat den ersten Wohnimmobilienfonds DWS Access Wohnen geschlossen und denkt nun über ein Nachfolgeprodukt nach. Einem DWS-Sprecher zufolge wurden insgesamt etwa 50 Milionen Euro Eigenkapital von Anlegerseite eingesammelt.

Mietshaus1 Jpg-127x150 in DWS Access schließt Wohnimmobilienfonds und plant NachfolgeproduktIn der Planung war die Vollplatzierung zunächst bis Ende Oktober 2009 vorgesehen. Nach anfänglich verhaltener Resonanz wurde die Verlängerungsoption bis Ende März gezogen. Das Gesamtfondsvolumen sollte laut Plan rund 120 Millionen Euro, das Eigenkapital rund 60 Millionen Euro betragen. Nach DWS-Angaben hat die Nachfrage seitens der Vertriebe insbesondere kurz vor Schließung kräftig angezogen. Offenbar hat sich die Fondsidee von Wohnimmobilieninvestments in Deutschland erst nach und nach durchsetzen können.

Einem Sprecher des Emissionshauses zufolge sind die Aussichten für ein Nachfolgeprodukt – nicht zuletzt aufgrund der jüngst anziehenden Nachfrage – gut. Bereits in der Cash.-Ausgabe 10/2009 zeigten sich Fondskonzeptionär Dr. Hermann Wüstefeld und Jürgen F. Kelber, Chef des Asset Managers Alt & Kelber Immobilien aus der Conwert-Gruppe, von der Partnerschaft sowie der Langfristigkeit des Wohnimmobilientrends überzeugt. (te)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Mark Förster erwähnt. Mark Förster sagte: DWS Access schließt Wohnimmobilienfonds und plant Nachfolgeprodukt: DWS Access, Anbieter geschlos… http://bit.ly/cyrSsB … #versicherung […]

    Pingback von Tweets die DWS Access schließt Wohnimmobilienfonds und plant Nachfolgeprodukt: DWS Access, Anbieter geschlos... ... #versicherung erwähnt -- Topsy.com — 28. April 2010 @ 14:57

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

DVAG mit Rekord-Umsatz

Die Unternehmensgruppe Deutsche Vermögensberatung (DVAG) meldet für das Jahr 2016 überdurchschnittlich erfolgreiche Geschäftszahlen in Bezug auf Umsatz und Jahresüberschuss.

mehr ...

Immobilien

Immobilien in Hamburg werden teurer

Immobilien- und Grundstückspreise in Hamburg sind im vergangenen Jahr kräftig gestiegen. Wie die Bausparkasse LBS am Dienstag mitteilte, müssen Käufer vor allem in Zentrumsnähe tiefer in die Tasche greifen als noch im Vorjahr.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Insolvenzverwalter der Infinus-Mutter geht leer aus

Eine Ordensgemeinschaft ist nicht verpflichtet, ein von der Infinus-Mutter Future Business KGaA zurückgezahltes Nachrangdarlehen an den Insolvenzverwalter der Unternehmensgruppe auszuschütten. Dies entschied das Landgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...