Anzeige
Anzeige
23. November 2010, 13:10
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Efonds 24: Unabhängig trotz MPC/HCI-Beteiligungen

Eine Dekade ist die Internetplattform für Beteiligungen Efonds 24 in diesem Jahr am Markt. Zur Historie, zu künftigen Herausforderungen und zum Einfluss der Gesellschafter auf das Geschäftsmodell befragte Cash. den Geschäftsführer Christian Huber.

Huber22 in Efonds 24: Unabhängig trotz MPC/HCI-Beteiligungen

Christian Huber, Efonds 24

Cash.: Glückwunsch zum Jubiläum. Hat sich im Laufe des letzten, für den Markt der geschlossenen Fonds turbulenten, Jahrzehnts, die Philosophie von Efonds 24 verändert?

Huber: Auch wenn der Markt im letzten Jahrzehnt permanent in Bewegung war, hat sich an der Philosophie von Efonds 24 nur wenig verändert. Es geht immer darum, unseren Partnern ein kompetenter und verlässlicher Dienstleister zu sein, der das Geschäft mit geschlossenen Fonds über die Gesamtheit des Marktes ermöglicht und unterstützt. Die Nachhaltigkeit im Umgang mit Kunden ist das wichtigste Asset eines Finanzdienstleisters. So kann beispielsweise ein Best-Advice-Ansatz nur glaubhaft sein, wenn der Zugang zum gesamten Markt besteht. Eine permanente Betreuung kann nur gewährleistet werden, wenn die vermittelten Beteiligungen auch über ihren gesamten Lebenszyklus verfolgt und die Kunden über Veränderungen informiert werden können. Efonds 24 deckt mit ihren entwickelten Leistungen diese und viele andere Bereiche für ihre Partner ab. Dies geschieht nach wie vor aus einer Position der glaubhaften Objektivität heraus.

Cash.: Welches waren die Meilensteine in der zehnjährigen Unternehmenshistorie, welches die größten Herausforderungen?

Huber: Echte Meilensteine sind selten singuläre Ereignisse, sondern viel häufiger das Ergebnis stetiger Prozesse. So war Efonds 24 die erste, wirklich funktionierende Plattform für die Information, den Vertrieb und die Bestandsverwaltung geschlossener Fonds. Die Struktur unserer Bestandsverwaltung ist bis heute unerreicht und findet daher immer häufiger Verwendung im institutionellen Bereich. Wir sind ein konstanter Treiber im Bereich des After-Sales-Service. Ein heute wichtiger und selbstverständlicher Bestandteil des Vertriebs geschlossener Fonds, der vor zehn Jahren häufig eher stiefmütterlich und dezentral organisiert war. Eine Herausforderung ist sicherlich der stetige und häufig schwer vorhersehbare Wandel der steuerlichen Behandlung von geschlossenen Fonds. Dies hat zusammen mit der Regulierungsdiskussion der letzten zwei Jahre zu einem grundlegenden Wandel in der Vermittlerschaft geführt.

Seite 2: Wie unabhängig ist Efonds 24 von seinen Gesellschaftern?

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

VZBV: “Restschuldversicherungen sind maßlos überteuert”

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) fordert, dass Restschuldversicherungen künftig nur noch separat und nicht gekoppelt an Kreditverträge vermittelt werden dürfen. Das sollte nach dem Willen der Verbraucherschützer im Umsetzungsgesetz der EU-Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verankert werden.

mehr ...

Immobilien

Bauhauptgewerbe verzeichnet besten Jahresstart seit 1996

Das Bauhauptgewerbe startet erfolgreich in 2017, es verzeichnete zuletzt vor über 20 Jahren mehr Auftragseingänge zu Beginn eines Jahres. Im Vergleich zum Vormonat Dezember sind die Aufträge jedoch leicht gesunken.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Börse tritt auf Kostenbremse

Die Deutsche Börse plant kurzfristig Einsparungen in mindestens zweistelliger Millionenhöhe. Zudem gilt zunächst ein Einstellungsstopp für fast alle Bereiche. Der Konzern reagiert damit auf sinkende Umsätze und das erwartete Scheitern der Fusion mit der London Stock Exchange (LSE).

mehr ...

Berater

Patientenverfügung: BGH präzisiert Anforderungen

Im Einzelfall kann sich die erforderliche Konkretisierung in einer Patientenverfügung auch durch Bezugnahme auf ausreichend spezifizierte Krankheiten oder Behandlungssituationen ergeben – ohne detaillierte Benennung bestimmter ärztlicher Maßnahmen. Das geht aus einem aktuellen Beschluss des Bundesgerichtshofs (BGH) hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

Weitere Ausschüttung für Anleger der Deutschen Finance

Die Geschäftsführung des PPP Privilege Private Partners Fund des Asset Managers Deutsche Finance aus München wird den Anlegern nach einer erfolgreichen Zielfonds-Transaktion für das Geschäftsjahr 2017 eine Vorabausschüttung in Höhe von 15 Prozent vorschlagen.

mehr ...
24.03.2017

Lacuna goes Canada

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...